Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Student
    Beiträge
    5

    PE-Folie auch bei kleinen Abmessungen 2lagig?

    Hallo zusammen!!

    Kurze Frage zur PE-Folie zwischen Sauberkeitsschicht und Fundament (bewehrt).

    Ich baue Einzelfundamente fuer Stuetzen im Garten, diese werden dann hauptsaechlich einseitig horizontal belastet (Erddruck). Fundamentabmessungen sind 1,30 x 1,50m.

    Meine Frage: Kann ich die 2-lagige PE-Folie zwischen den Betonschichten hier weglassen, wegen der geringen Bauteilabmessungen? Ich wuerde gerne auch den Widerstand aus Sohlreibung unter den Stuetzen groesstmoeglich halten. Mit den beiden Folien zur Vermeidung von Schwindrissen im Beton wuerde ich den beinahe ganz verlieren.

    Danke schonmal fuer Hilfe und Anregungen!
    LG Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. PE-Folie auch bei kleinen Abmessungen 2lagig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    ääähhh...

    WAS für STÜTZEN sind das??? *großguck*

    Das ist aber nicht nur ein kleiner Zaun oder ein Vordach...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Lebski
    Gast
    Ohne jetzt zu Rechnen ist das imho wurscht.

    Sohlreibung auf Sauberkeitsschicht bei der Fläche ist vernachlässigbar.
    Schwinden auch. Ob mit oder ohne Folie sollte nix ändern. Zementleim läuft wegen Sauberkeitsschicht auch nicht weg.

    Ich will aber auch wissen, was da drauf soll? Private Raketenabschussbasis?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Student
    Beiträge
    5
    ok danke!

    Nein da steht ein grosser Hang an mit etwa 45% neigung in den ersten metern. Die jetzigen saeulen hat es reingedrueckt, obwohl die auch sehr tief gegruendet waren, es war nicht einfach die wegzubekommen.
    zwischen die stuetzen kommen dann L-steine, die den hang zurueckhalten und da man auf die ja nichts draufbauen kann muessen die saeulen zusaetzlich noch den zaun aufnehmen. und wenn ueber den jmd drueber klettert oder dagegenspringt oder was auch immer sollen die stuetzen auch stehen bleiben, insg. ist dann stuetze und zaunsaeule so etwa 2,30m hoch, das fundament habe ich absichtlich so gross gewaehlt um das biegemoment vom erddruck und evtl. wie gesagt anprall o.ae. aufzunehmen.

    Ok danke dann lass ich die Folien zwischen dem Beton einfach weg.

    LG Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Sagt mal, seid Ihr alle vom Wahnsinn gebissen???

    Hier will eine ne Stützmauer gründen, schreibt was von Gleitschicht, schreibt davon, dass der Hang die alte Mauer schon weggedrückt hat und Ihr schreibt ihm munter Tipps???

    GEHTS NOCH ????

    @ Fragesteller

    Lass Dir das von einem Tragwerksplaner nachweisen, sonst haftest D U für die Schäden, die aus Deiner wilden Bastelei erwachsen können!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    BRAVO @ Ralf
    Und ich dachte schon ich hab mich und dachte alle sind hier
    dazu überhaupt etwas als Empfehlung zu schreiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Naja, dass das ne Stützmauer wird, war ja erst nach den 'Tipps' klar. Aber man hätte natürlich vorher mal nach mehr Infos fragen können....

    Wobei ich das Projekt irgendwie nicht verstanden habe... Es wird scheint eine Stützmauer zu werden....aber der Hang hat eine Böschung von 45% in den ersten Metern?!
    Wahrscheinlich soll der Hang von unten gesehen zuerst senkrecht verlaufen (dann macht die Stützmauer Sinn) und dann ab ca. 2,30m Höhe bis OK oberes Gelände mit 45% Böschung?!

    Wenn hier korrekt mit L-Steinen gearbeitet wird, dann brauchts normal keine zusätzlichen Einzelfundamente. Dies ist nur als Gedankenanstoß und nicht zwingend als "zur Ausführung freigegeben" anzusehen, denn

    Ralf D. hat natürlich 1000% Recht: Hier muss ein Fachplaner ran.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Student
    Beiträge
    5
    Ok ich lass mir das nochmal durch den Kopf gehen, danke erstmal!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen