Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    37

    Kabelkanal oder doch Leerrohr

    Hallo,

    ich bin gerade in der Planung einer Elektrosanierung in einer Wohnung und Umstellung auf EIB. Daher werden die Steckdosen alle einzeln mit min. 3 Ader oder sogar 5 Adern (jeweils mit 1,5 Durchmesser) direkt mit dem Sicherungskasten verbunden. Die Kabel etc. werden alle UP verlegt.

    Was ist für die Zukunft besser ? Kabelkanal oder Leerrohr UP zu verlegen ?

    Wieviel Kabel bekomme ich in einen 40x40 bzw. 40x60 Kabelkanal hinein ?
    Wieviel Kabel bekomme ich in ein ca. M32 oder M40 5x1,5 Kabel hinen ?

    Viele Grüße und Danke
    Walter

    PS: Der Elektriker freut sich bereits, da er sehr viel neu Verkabeln darf im Sicherungskasten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kabelkanal oder doch Leerrohr

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    817
    Kannn man es nicht auch ein bisschen übertreiben mit dem BUS Zeugs?

    Ich würde mir da eher eine Kabeltasse in einer abgehängten Decke überlegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    kabelkanal up? wie schauts da mit dem Überputzen aus? Kurven, Bögen mit Formteilen? wie die Leitungen einziehen? Kabelkanäle haben innen einige 'Kanten'.

    weniger 'dicke' Rohre, mehr Trassenplanung!

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    37
    Der Flur wird aufgrund einer Lüftungsanlage abgehängt und so bekomme ich sogar Platz für die Kabel.

    Ich bin nämlich am überlegen, dass ich Netzwerk Cat 7 und 230 Volt Kabel (soll angeblich möglich sein) in einem Kanal/Rohr verlege.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Und bei den Netzleitungen an die Häufung denken!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Niederspannung und Hochspannung in einem Rohr? Meines Wissens nach nicht unbedingt zulässig...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    auf alle Fälle nicht empfehlenswert, Abstand halten -> Trennsteg.
    getrennte Rohre.

    abgehängte Decke? Warum Kanal? iss eh nichts nachziehbar ohne Revisionsöffnung.
    Kabelrinne oder Sammelhalter.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von Jonny Beitrag anzeigen
    abgehängte Decke? Warum Kanal? iss eh nichts nachziehbar ohne Revisionsöffnung.
    Kabelrinne oder Sammelhalter.
    Danke für die Info Jonny.
    Die Decke wird nur im Flur abgehängt. Meine Planung war soweit, dass ich einmal durch das ganze Zimmer (ringsrum) ein Kabelkanal UB verlege. Von diesem UB Kanal würde dann die jeweilige Kanal direkt zu den Steckdosen gehen.

    Daher auch die Frage, wieviel Feuchtraumkabel ich in ein M32 Rohr hinein bekomme ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    590
    Und wozu soll dass gut sein? Damit du an diesen UB(Unterboden?) Kanal noch einmal drann kommst, um änderungen vornehmen zu können, müssen dort jeweils sogenannte Zugkästen gesetzt werden. Ziemlich übertrieben.

    Zumal: Wenn doch eh alle Anschlüsse einzeln zum Verteiler gezogen werden, ist eine änderung im nachhinein doch eher unwahrscheinlich?

    Installationen für Niederspannung und Kleinspannung/TK/Datenleitungen grundsätzlich in getrennten Rohren verlegen!

    Wieviele Leitungen in ein M32er Rohr passen, hängt entscheident vom Leitungstyp, dem Rohrtyp, der Länge und den vorhandenen Radien ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen