Ergebnis 1 bis 5 von 5

Makler drängelt, Bewertung Finanzierungsangebot

Diskutiere Makler drängelt, Bewertung Finanzierungsangebot im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    1

    Makler drängelt, Bewertung Finanzierungsangebot

    Hallo Finanzexperten :-),

    ich bin kurz davor mit meiner Frau ein Haus zu kaufen. Der Makler drängelt, dass der Verkäufer die Sache jetzt schnell über die Bühne haben will.

    Hier mal ein paar Daten:

    Kaufpreis des Hauses : 130.000€
    Kreditaufnahme : 150.000€
    Geplante Modernisierungen: 15.000€ Fenster und 5.000€ Badezimmer
    Eigenkapital : ca 17000 Euro

    Das Eigenkapital wird komplett für die Nebenkosten draufgehen ( Notar, GrunderwebsSteuer usw. )


    Ich habe bei einer hier ansässigen Bank folgendes Angebot bekommen :

    1. KfW Darlehen(152) Betrag: 15.000€ Zinsatz (nom / eff / Tilgungssatz) : 2.55/2.58/9.62 :
    Fest: 10 Jahre Belastung: 152,13€ Restschuld nach 10 Jahren: 0€

    2. Bank Darlehen Betrag: 50.000€ Zinsatz (nom / eff / Tilgungssatz) : 4.10/4.38/2.14 :
    Fest: 10 Jahre Belastung: 260,00€ Restschuld nach 10 Jahren: 36.926,05€

    3. Bank Darlehen Betrag: 85.000€ Zinsatz (nom / eff / Tilgungssatz) : 4.65/4.77/1.84) :
    Fest: 15 Jahre Belastung: 460,00€ Restschuld nach 15 Jahren: 51.326,70€

    Gesamtrate : 872,13€

    Die 50.000€ soll man je nach Möglichkeit mit Sondertilgungen weitertilgen. ( Die Rate von ca 850€ hatte ich vorgegeben. Es ist zwar noch ein wenig Luft nach oben, ich möchte am Anfang aber etwas flexibel bleiben und lieber mit Sondertilgungen "arbeiten".

    Zusätzlich hat die Bank optional einen Bausparvertrag angeboten, ( für die Restschuld des 85.000er). Dies scheint aber lt. einigen Beiträgen hier ja nicht so der Hit zu sein. Da lasse ich also lieber die Finger von.

    Fragen:

    a.)Was haltet ihr von dem Angebot in Bezug auf die Zinssätze ?
    b.)Sollte ich bei dem 85.000er die Laufzeit lieber verlängern lassen? Wieviel wird der Zinssatz wahrscheinlich höher sein ?
    c.)Lt. der Internetseite der KfW kann das Programm 152 bis zu 30 Jahre laufen. Aus meiner Sicht, wäre es doch sinnvoller die 152,13€ aus 1. erst in den anderen Kredit 2. fliessen zu lassen, da dieser ja einen viel höheren Zins hat und dadurch die Zinsbelastung aus 2. für mich viel schneller sinken würde. ( Auch wenn der KfW Zinssatz durch die längere Laufzeit etwas
    höher würde )


    Gruß
    Schuhmi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Makler drängelt, Bewertung Finanzierungsangebot

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Osthessen
    Beruf
    Kommunikationselektroniker
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von Schuhmi Beitrag anzeigen
    Die 50.000€ soll man je nach Möglichkeit mit Sondertilgungen weitertilgen.
    Warum nicht den 85er? Da zahlst Du mehr Zinsen ! Ok, Du willst das Risiko der Anschlussfinanzierung minimieren... Warum dann nicht alles gleich auf 15 Jahre fest?

    Zu den Zinssätzen kann ich nichts sagen - bin da nicht mehr up-to-date.

    Grundsätzlich empfehle ich zumindest mal mit einem unabhängigen Finanzvermittler zu sprechen.

    Frohe Ostern!
    Lönni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Zitat Zitat von Schuhmi Beitrag anzeigen
    Fragen:
    a.)Was haltet ihr von dem Angebot in Bezug auf die Zinssätze ?
    Die Zinssätze sind marktüblich zu sein. Evtl. mal im Web gockeln oder in den Finanztest reinschauen, die haben monatliche Zinsvergleiche zu den verschiedenen Laufzeiten drin.

    Zitat Zitat von Schuhmi Beitrag anzeigen
    b.)Sollte ich bei dem 85.000er die Laufzeit lieber verlängern lassen? Wieviel wird der Zinssatz wahrscheinlich höher sein ?
    Kommt drauf an, wie hoch der Zinssatz werden würde. Einfach mal nachfragen. Ich würde auf jeden Fall darauf achten, dass die Tilgungshöhe - also die annäherend 2% - eingehalten werden.

    Zitat Zitat von Schuhmi Beitrag anzeigen
    c.)Lt. der Internetseite der KfW kann das Programm 152 bis zu 30 Jahre laufen. Aus meiner Sicht, wäre es doch sinnvoller die 152,13€ aus 1. erst in den anderen Kredit 2. fliessen zu lassen, da dieser ja einen viel höheren Zins hat und dadurch die Zinsbelastung aus 2. für mich viel schneller sinken würde. ( Auch wenn der KfW Zinssatz durch die längere Laufzeit etwas
    höher würde )
    Dann gäbe es bei der Kfw aber auch einen höheren Zinssatz. Die Tilgung bei diesen Krediten ist sowieso die ersten Jahre ausgesetzt. Ihr zahlt also zunächst nur die Zinsen. Die Tilgung könnt ihr dann ja in den anderen Kredit einbringen.
    Ansonsten würde ich auch bei den Bankkrediten zusehen, dass Sondertilgungen im Vertrag vereinbart sind, damit freie Finanzkapazitäten dort eingebracht und damit die Zinslast und letztlich die Laufzeit, bzw. die Restschuld nach Ablauf der Zinsfestschreibung, reduziert wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ecobauer Beitrag anzeigen
    Die Zinssätze sind marktüblich zu sein.
    Daran denken, dass er den kompletten Kaufpreis finanzieren muss. Die Zinsen sind also nicht so schlecht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Na ja, da er ja ein wenig renoviert und die Nebenkosten aus Eigenkapital bestreitet, ist das schon i.O. Die Banken schauen heute ja auch vermehrt auf die finanzielle Leistungsfähigkeit des Kreditnehmers......und preisen das in den Zins mit ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen