Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Fassade, Thermoputz und Maschinenputz

Diskutiere Fassade, Thermoputz und Maschinenputz im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    5

    Fassade, Thermoputz und Maschinenputz

    Hallo, ich habe eine Frage an die, die sich auskennen.
    Jemand möchte sein Haus außen verputzen. Es soll mit Maschinenputz gemacht werden und es soll Thermoputz sein, ca. 1,5 cm. Haus hat die Abmaße 10 m x 10 m, 2,5 Etagen hoch. Gerüst steht. Es kommt Armierung und Putz darauf. Die Wände sind aus Leicht Block Steinen gemauert. Meine Frage ist. Was wird der Spaß kosten? Material, Arbeitslohn und die Arbeitsdauer. Wenn noch Fragen gibt bitte stellen. Danke für Antworten.

    Gruß
    Dario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fassade, Thermoputz und Maschinenputz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Warum nicht gleich ein WDVS? Denkmalfassade?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    5
    nein, aber der Bauherr es so möchte, also keine Dämmung, nur Armierung, Maschinen Thermoputz, Fensterschutzkanten Leisten und Eckschutzleisten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Müsste man bei so massiven Änderungen nicht die Wände auf EnEV Niveau ertüchtigen? Das bischen "Thermoputz" wird dabei auch nicht helfen.

    Zu den Kosten kann man nichts schreiben, weil niemand die Randbedingungen kennt. Natürlich könnte man einfach schreiben der qm kostet xx,- €, aber das wäre schlichtweg geraten und würde niemandem helfen.

    Deswegen Angebote einholen, alles andere ist Zeitverschwendung.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast943916
    Gast
    Fensterschutzkanten Leisten und Eckschutzleisten.
    und wieviele davon?
    wieviel m² Fassade?
    Lohnkalkulation ist Betriebsabhängig, solltest du als Unternehmer aber wissen....
    oder bist du der Ausführende, der jetzt nicht weiss was er verlangen soll?


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    5
    bin neu in der Baubranche, habe zwar schon einiges bzw. meine Leute hinter sich aber Maschinenputz bisher noch nicht gehabt, sonst immer Handarbeit. Der Auftrag habe ich neu rein bekommen und habe Probleme mit dem Angebotspreis. Genau genommen ist das Haus 11 m x 12 m und bis zum Dachkasten ca. 7,5 m. Dachschräge (Satteldach) hat 30 ° Neigung. Es gibt 5 große Fenster ca. 2,5 m x 3,5 m und 15 kleinere ca. 1,5 m x 1,0 m.
    Es kommt keine Armierung in den Fassadenputz.
    Andere Frage, gibt es nicht ein Computerprogramm, wo ich nach bestimmten Eingaben die Dauer der Arbeiten erfahre, z.B. als Manstunde?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Und wenn ich Dir jetzt schreiben 10,- €/m2 oder 90,- €/m2, dann würdest Du das so anbieten?

    Wenn ich als Unternehmer nicht weiß wie ich meine Arbeit kalkulieren muss, dann sollte ich mich nach einem anderen Job umschauen. Sorry für die harten Worte, aber ich kriege einen dicken Hals wenn ich sehe (lese) was man so auf die Menschheit loslässt.

    Einen Angebotspreis sucht man nicht im Internet, sondern den kalkuliert man. Das sind Grundlagen die man kennen muss, sonst wir man als Selbständiger nicht lange überleben.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Zitat Zitat von Dario Beitrag anzeigen
    bin neu in der Baubranche, habe zwar schon einiges bzw. meine Leute hinter sich aber Maschinenputz bisher noch nicht gehabt, sonst immer Handarbeit.
    Der arme Kunde, wenn für die Kalkulation schon die Erfahrung fehlt,
    wie wird dann erst die Ausführungsqualität sein ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    5
    Jetzt bleibt aber locker okay...
    Der Bauherr weiß, dass ich diese bestimmte Arbeit bisher nicht durchgeführt habe. Wir haben sein EFH vom Boden auf hingestellt, es kommt jetzt die Dachkonstruktion und soll die Fassade gemacht werden. Meine Leute haben etliche Jahre Bauerfahrung, nur es kommt immer wieder, dass ich als Unternehmer für bestimmte Tätigkeiten nicht die Dauer des Einsatzes der Leute kenne. Der Bauherr möchte trotzdem, dass wir die Fassade bei ihm machen, auch wenn wir es bisher nicht in der Form nicht gemacht haben. Deshalb bitte ich um 'normale' Antworten und nicht so ein Blödsinn wie 'armer Bauherr' oder ähnliches. Andernfalls bin ich hier in dem Forum falsch, wenn es hier nur solche Beiträge gibt...

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Sorry, aber anscheinend bist du in diesem Forum wirklich falsch. Du kennst deine Kosten nicht? Dann schau in deinen BAB oder frage deinen Steuerberater. Die Minutensätze für die Kalkulation bekommst du gemittelt über deinen Fachverband oder auch den Putzhersteller. Die Materialkosten ebenfalls vom Putzhersteller.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    5
    es geht mir weniger um die Materialkosten, da ich sie mir selber ausrechnen kann... es geht mir mehr um die Mannstunden, die verbracht werden, um eine 'neue' Tätigkeit auszuführen. Benutzte eben bisher keine Software, die mir sowas, auch wenn es nur reine Zahl ist, ausgibt... ich kann eben keine Lohnkosten ermitteln, wenn ich nicht die Einsatzdauer kenne... und da brauche ich etwas Unterstützung... von einer Software oder jemanden, der sich damit auskennt... aber wie ich sehe, reagiert hier sofort jeder, so, als ob er auf einem Kriegspfad wäre...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von Dario Beitrag anzeigen
    es geht mir weniger um die Materialkosten, da ich sie mir selber ausrechnen kann... es geht mir mehr um die Mannstunden, die verbracht werden, um eine 'neue' Tätigkeit auszuführen. Benutzte eben bisher keine Software, die mir sowas, auch wenn es nur reine Zahl ist, ausgibt... ich kann eben keine Lohnkosten ermitteln, wenn ich nicht die Einsatzdauer kenne... und da brauche ich etwas Unterstützung... von einer Software oder jemanden, der sich damit auskennt... aber wie ich sehe, reagiert hier sofort jeder, so, als ob er auf einem Kriegspfad wäre...
    Ein wunderbares Beispiel für eine unternehmerische Bankrotterklärung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Im neuen forum
    Beruf
    Dipl. Pädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Beiträge
    933
    Ich formuliere mal sehr freundlich und wohlwollend: Manchmal muss man die Größe haben und sagen: das kann ich nicht, da lass ich die Finger von. Bei vielen Gewerken kann man ja im Zweifelsfall noch sagen "da kommt ja eh noch was drüber". Beim Putz nicht, zumindest reißt die Farbe eine verhunzte Front nicht raus. Wenn Du jetzt vorlegst und hinterher der Streit da ist, dann ist Dein neues Unternehmen pleite.

    Nur mal aus Interesse: wie habt Ihr dieses Haus akquiriert? Welchen EnEV-Standard habt Ihr errechnet? Ist es möglicherweise das einzige Projekt, das Du und "Deine Leute" grade verfolgen?

    Gruß,
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    was fehlt sind also Richtzeiten nun diese haben diverse Putzhersteller in ihren Infos die sie auf den Webseiten anbieten vorrätig.
    Wenn nicht mußt eben den Hersteller befragen
    Großzügig schätzen
    die Finger vom Auftrag lassen
    oder wenn noch mehr derartiger Aufträge ausstehen eben Augen zu und durch und diesen Auftrag, gründlich erfassen anschließend nachkalkuliern und als Anhaltsbasis für weitere Aufträge nehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Freiburg
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    236
    Zur Info: Die geplante Massnahme verstößt mit 99% Sicherheit gegen die EnEV 2009. Bitte einmal nachlesen im Anhang 3.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen