Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    dg5k
    Gast

    Wandaufbau Fertighaus

    Guten Tag,

    wir planen einen Neubau in Holzständerbauweise mit einem Fertighaushersteller. Der "Standard" Wandaufbau ist wie folgt (von außen nach innen):

    100 mm Verblendsteine/Klinker
    Luftschicht
    100 mm Dämmplatte
    150 mm Holzwerkkonstruktion mit Mineralwolle
    13 mm Holzwerkstoffplatte
    Dampfdiffusionsbremse (sd=20m)
    9,5 mm Gipskartonplatte

    Nach Recherchen (auch hier im Forum) wird ja eher als Alternative der diffusionsoffene Wandaufbau bevorzugt. Eine Installationsebene scheidet aus, ich sehe durch die Fertigstellung der Wände im Werk allerdings auch geringere Probleme. Ich habe bzgl. des Wandaufbaus einige Fragen:

    1. Wäre als Alternative zur Dampfdiffusionsbremse eine Klimamembran sinnvoll? Hier wäre der Vorteil, dass Feuchtigkeit nach innen wieder entweichen kann. Allerdings hat die Klimamembran im Winter nur einen sd Wert von 5m. Ist dies eine sinnvolle Alternative?

    2. Ist es alternativ möglich, den Wandaufbau durch Modifikationen nach außen hin diffusionsoffen zu gestalten? Ist dies mit dem Klinker (der ja Lüftungsschlitze hat und somit event. nicht 100% Spritzwasser abhalten kann) überhaupt möglich? Ich hatte an folgende Alternative gedacht:

    100 mm Verblendsteine/Klinker
    Luftschicht
    100 mm Holzfaserplatte
    150 mm Holzwerkkonstruktion mit Mineralwolle
    13 mm OSB Platte
    9,5 mm Gipskartonplatte

    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wandaufbau Fertighaus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren