Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Kapillarbrechende Schicht? ja oder nein?

Diskutiere Kapillarbrechende Schicht? ja oder nein? im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    21

    Kapillarbrechende Schicht? ja oder nein?

    Hallo zusammen,

    unser Bauträger hat heute alles für die Erstellung der Bodenplatte vorbereitet. Da das Grundstück 40cm Mutterboden an der Oberfläche hatte, wurde dieses abgegraben und mit Recycling Material aufgefüllt. Dann wurde ein Ringfundament und ein Streifenfundament gegossen. Alles verdichtet und ueber die verdichteten Stellen eine Noppenfolie gelegt. Der RC Schotter ist 0/45. Es wurde keine zusätzliche Schicht gelegt. Die Noppenfolie hat an den Rohren der Hausanschlüsse auch mehrere Zentimeter Spiel und die Bodenplatte somit Kontakt mit der Recyclingschicht.

    Reicht das so aus oder muss unser Bauträger nacharbeiten? Im Bodengutachten steht, dass unter der Bodenplatte eine kapillarbrechende Schicht mit Rundkorn 8/16 mit 15cm dicke erforderlich ist.

    Hier ein paar Fotos:

    Ringfundament und Hausanschlüsse:


    Recyclingschotter 0/45:


    Noppenmatte:


    Ringfundament und verdichtetes Recycling Material:


    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kapillarbrechende Schicht? ja oder nein?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Wieland
    Gast
    Auf die kappilarprechende Schicht kann man bei geeigneter Betongüte verzichten,
    auf ausreichend Betondeckung der Stähle auf keinen Fall.
    Und das ist beim Einbau einer Noppenbahn immer problematisch, diese kann eine
    Sauberkeitschicht auch nicht ersetzen.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    Hallo,
    eine kapillarbrechende schicht ersetzt die abdichtung bei höherweriger nutzung nicht. Dh. die bodenplatte muss abgedichtet werden.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    21
    Ist das alles soweit bei uns ok oder fehlt was? Was muss jetzt genau gemacht werden? Wie kann man die Bodenplatte wasserdicht bekommen? Wie sieht eine Abdichtung in unserem Fall aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Na ja, wenn im Bodengutachten steht, dass da 8/16er Material eingebaut werden soll, also welches ohne Feinanteile, dann sollte das eigentlich auch so gemacht werden.
    Ansonsten wird auf der Bodenplatte eh eine Sperrschicht aufgebracht, die aufsteigende Feuchtigkeit zurückhält.
    Aber besser wäre es eben auch, wenn die Bodenplatte gar nicht erst Wasser ziehen kann - daher gibt es doch die Kapillarbrechende Schicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen