Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Herne
    Beruf
    Krankenpfleger
    Beiträge
    4

    Zementestrich trockenzeit mit FBH

    Guten Abend!
    Am 31.03.2011 wurde in unserem EFH der Zementestrich eingebracht.
    Da der liebe Elektriker seine Termine nicht eingehalten hat konnte die FBH erst am 29.04.2011 gestartet werden (angepeilt war der 21.04.2011)
    Durch die günstige Wetterperiode der letzten Tage hatte ich mir eigentlich ganz gute Trocknungsvorschritte erhofft.
    Heute habe ich mir so ein Gerät aus dem Werkzeugverleih ausgeliehen um die Restfeuchte zu ermitteln (es war so ein Gerät mit einem Kugelkopf welches man auf den Estrich setzen soll zum Messen, leider keine Ahnung wie das heist)
    Laut diesem Gerät hatte ich ein Ergebnis zwischen 70 und 80 welches laut der Tabelle (sehr ungenau abzulesen) einer Restfeuchte von ca. 2,6 - 2,8% entsprechen soll.
    Wie lange muss ich denn noch warten bis mein Fliesenleger endlich starten kann und welchen trocknungsfortschritt kann ich durch die FBH erwarten?
    Ich habe leider von 8 verschiedenen Leuten 9 verschiedenen Meinungen erhalten und erhoffe mir hier jetzt Rat.
    Wir haben einfach Zeitdruck da wir schon seit einem Jahr da wohnen sollten und die Familie seit 1/2 Jahr getrennt ist was keinem Beteiligtem, vorallem den Kindern nicht gut tut.
    Danke!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zementestrich trockenzeit mit FBH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Geheizt wird nach den aRdT so:
    http://www.eplf.com/de/pdf/bundesver...henheizung.pdf

    Und danach macht jemand, der sich mit den Geräten auskennt, Vorprüfungen mit dem Schätzeisen, wovon du den Namen nicht kennst.
    Wenn diese positiv sind, wird die CM-Messung durchgeführt. Wenn die OK sind, kann Belag drauf.
    Stosslüften unterstützt die Trocknung, die FBH treibt Feuchtigkeit aus dem Estrich, die muss dann aber raus aus dem Haus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Herne
    Beruf
    Krankenpfleger
    Beiträge
    4
    Muss man diese ganze Prozedur über sich,bzw. über den Estrich ergehen lassen oder ist das wie als wenn man mit Schwimmweste ins Flugzeug steigt?
    Meine Böden macht ein Freund und ob der so ein Gerät besitzt wage ich zu bezweifeln.
    Gibt es denn da keine Tolleranzgrenze wo man sagt, ok-zwar höheres Risiko aber trotzdem möglich?
    Wieviel Einfluß hat denn die FBH auf die Trockenzeit?Wieviel Zeit muss ich denn wohl noch einkalkulieren?
    Danke!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Liegezeit des Zementestrichs min. 21 Tage zum abbinden.

    Frühestens danach kann das Funktionsheizen begonnen werden.
    Wenn er ne Woche länger liegt bevor das startet - besser aber es probiert ja.

    Ansonsten Lebski´s Link ... da ist alles wichtige enthalten.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen