Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Eichendorf
    Beruf
    Kalkulator
    Beiträge
    4

    Dämmung + Lüftungsanlage

    Hallo zusammen

    Bei meinem Neubau steht momentan der Fußbodenaufbau an. Ich bin gerade dabei die Ausgleichsdämmung (8cm) im OG zu verlegen. Da die Rohre von der Lüftungsanlage die am Boden verlegt sind, eine Höhe von ca. 7cm haben, kann ich dort keine Dämmung darüber verlegen. Ich versuche jetzt die Ausgleichsdämmung so nahe wie möglich an die Rohre zu verlegen und darüber kommt gleich die Tackerplatte. Reicht das aus, oder muss hier was anderes gemacht werden? Die Fläche ist dann aber nicht Einheitlich eben. Eine Möglichkeit wäre eine Schüttung. Mein Heizungsbauer meinte aber, dass das eher schlecht wäre, da diese unter die Rohre kommt und anhebt.

    Vielen Dank schon im Voraus.

    Gruß

    Hänki
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dämmung + Lüftungsanlage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Der Estrich braucht einen einheitlichen und ebenen Untergrund.

    Wenn du schon den Boden als Installationsebene missbrauchst, sollte am besten eine gebunden Schüttung eingebaut werden. Frag dazu mal einen Estrichleger. Oder übernimmt der Heizungsbauer die Gewährleistung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Eichendorf
    Beruf
    Kalkulator
    Beiträge
    4
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich werde mich gleich bezüglich der gebundenen Schüttung informieren.
    Wer die Gewährleistung übernimmt muss ich klären.

    Gruß und Dank

    Hänki
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Hi,

    kurz meine "Erfahrung": Wir haben ebenfalls Lüftungsrohre auf dem Rohrfußboden verlegt bekommen (und noch einiges mehr). Im EG haben wir eine normale Dämmung aus Platten, da wurden sämtliche Rohre etc. ausgespart bzw. in die Dämmung eingepasst und obendrauf kam die Trägerplatte für die FBH. Darauf wurde dann der Estrich gegossen.

    Im OG haben wir im Prinzip die gleiche Installationssituation, aber eine Splittschüttung (gebunden). Hier war der Grund, dass es eine Holzdecke ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich ordentlich festgemachte Rohre durch die Schüttung anheben... Die Trägerplatte war jedenfalls auch hier absolut eben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Beruf
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Beiträge
    899
    Guten Tag,

    das Thema wurde hier schon recht ausführlich angesprochen:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=53997.

    Nur ein ergänzender Hinweis:
    Nicht alles, was irgendwo schon gemacht wurde, ist deshalb eine a.a.R.d.T.

    Ein freundlicher Gruß
    svjm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen