Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    45

    Wie macht man das eigentlich mit der Finanzierung

    Hallo Leute,
    ich brauche eure Hilfe, da ich absolut keine Vorstellung habe, wie man die Finanzierung am besten angeht oder normalerweise macht.
    Was ist schon normal ;-)

    Folgendes Problem:
    Ich habe eine Immobilie gefunden, die einiges an Sanierungbadarf (Dach und Fassade) hat und auch für mich reservieren lassen. Soweit so Gut, der Kaufpreis steht fest und auch das Maximum was wir Finanzieren wollen ist auch klar. Das restliche Geld ca. 50000€ soll in die Sanierung wandern aber so wie ich das verstehe, wollen die Banken schon im Vorfeld wissen, wo das Geld hinwandert und warum.
    Wir sind gerade dabei und Angebote einzuholen und die Banken zu vergleichen


    Brauche ich jetzt schon Kostenvoranschläge der einzelnen Gewerke, Architekt, Statiker, Baufirmen usw. oder reicht es im nachhinein mit den Rechnungen das Geld zu beantragen.

    Ich habe da absolut keine Vorstellung von und würde mich freuhen, wenn Ihr mir da etwas helfen könnt.

    Vielen Dank

    Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie macht man das eigentlich mit der Finanzierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Zitat Zitat von Christian 75 Beitrag anzeigen
    ... oder reicht es im nachhinein mit den Rechnungen das Geld zu beantragen.
    Wenn du das so schreibst, hast du das Geld also bereits flüssig, willst es aber
    langfristig dir von der Bank geben lasse aufgrund der aktuellen Zinslage?

    Andernfalls wärs nahe am Eingehungsbetrug

    Aber im Ernst. Jemanden vom Fach dazu und erstmal aus der Kriegskasse zahlen, gesamten Bedarf durchkalkulieren und dann feststellen dass die Sanierung
    viel zu teuer wird... oder aber damit dann zur Bank und die Kredite festlegen.
    Auf welcher Basis holst du dir denn jetzt Angebote?
    Das was du ausgeben willst ist meistens <> dem was es wirklich kostet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Natürlich möchte die Bank wissen wofür das Geld eingesetzt wird, und das sollte auch in Deinem Interesse sein. Was machst Du sonst, wenn sich später herausstellt, dass die Kohle für die Sanierung nicht reicht?

    Ich gehe mal davon aus, dass Du das Haus mit einem Fachmann besichtigt hast, und der kann auch die Sanierungskosten ermitteln. Diese Aufstellung dann mit in die Finanzierung packen, und alle sind glücklich.

    Ginge es nur um Kleinkram, dann wäre so eine Aufstellung unnötig, aber bei 50T€ sieht das schon etwas anders aus. Wie hoch sind die Kosten im Verhältnis zum Kaufpreis bzw. dem Finanzierungsbedarf?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Die Bank wird schon erwarten (Konditionsfrage), daß Du das einzubringende Eigenkapital
    weitgehend beim Kauf einsetzt. Für die Sanierung kannst Du dann ja Kreditmittel nach Bedarf abrufen. Das macht für Dich ja auch von den Zinsen her Sinn.
    Sieh im eigenen Interesse zu, daß die Kostenschätzung paßt und Du notfalls bei
    der Eintragung der Grundschuld einen Puffer läßt, wenn ggf. doch etwas mehr nötig
    sein sollte, was Du z.B. an KfW Kreditmitteln brauchst.

    Wir haben dummerweise auch basierend auf der ersten Schätzung des Architekten,
    der die Besichtigung vor dem Kauf begleitet hat, die Finanzierung gemacht und zu
    wenig Pfuffer eingeplant. Mit 20000 Euro mehr hätten wir gleich die Dämmerei und
    Fenster am Stück und zu EneV 2007 Bedingungen durchziehen können, was uns
    ohne eine weitere Kreditlinie zu heiß war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    45
    Hallo und erst mal Danke für die Antworten,
    mitlerwiele habe ich, durch ein sehr nettes Gespräch mit einer Bank, ein etwas besseren Überblick über die Auszahlung/Bazahlungesmöglichkeiten der einzelnen Gewerke bekommen.

    Das Problem, was hier auch schon sehr gut erkannt wurde ist, dass wir keinen wirlichen Fachmann oder änliches bei der Begutachtung des Hauses dabei hatten und unabhängig davon, lässt der Finanzielle Spielraum nur ein gewisssen Grad an Sanierung zu. Nun wage ich zu behaupten, dass ich bis zu einen gewissen Punkt ganz gut einschätzen kann, was technich geht und was nicht.

    Die Aktuelle Frage ist also, wie es jetzt weiter geht?
    Ich brauche also ein Fachmann oder sowas wie ein Gutachter. Hat jemand eine Idee wie man das am besten angeht. Nach was muss ich suchen?

    @ReihenhausMax:
    Wie ist das gemeint mit der eintragung der Grundschuld? Was passiert, wenn die zu gering ist?


    @coroner:
    Was ich ausgeben will ergeibt sich aus der Immobilie, plus dem Maximum meiner Finazierung (Monatliche Belastung). Mehr soll ich nicht sein!
    Wenn dann das Geld alle ist lebe ich mit dem wie es ist, dass sollte auch reichen


    Dank Euch schon mal und einen schönen Tag

    Chris


    Gruß Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    such dir einen architekten aus deiner ecke, der in seiner referenzliste
    einige umbauten und sanierungen im kleinen bereich (EFH) gemacht hat und sich mit der problematik alter wände/decken ebenso mit den preisen von ausbaumaterialien o. haustechnik auskennt.
    dem erzählst du was du vorhast und klärst vorab sein honorar für eine kostenschätzung mit entwurfsleistungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Christian 75 Beitrag anzeigen
    Nun wage ich zu behaupten, dass ich bis zu einen gewissen Punkt ganz gut einschätzen kann, was technich geht und was nicht.
    Ich hoffe Du hast ausreichend Erfahrung in den techn. Baugewerken, denn die Überraschungen stecken im Detail. Die erkennt man ohne Erfahrung auf den ersten Blick sowieso nicht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Ich hoffe Du hast ausreichend Erfahrung in den techn. Baugewerken, denn die Überraschungen stecken im Detail. Die erkennt man ohne Erfahrung auf den ersten Blick sowieso nicht.

    Gruß
    Ralf
    Erfahrung ist ja leider immer sehr relativ, wenn ich aber mit etwas gesunden Menschenverstand an die Sache rangehe, dann wird das schon gehen.

    Am Freitag gehen wir mit einem Architekten das Haus besichtigen

    Gruß Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Christian 75 Beitrag anzeigen
    Erfahrung ist ja leider immer sehr relativ, wenn ich aber mit etwas gesunden Menschenverstand an die Sache rangehe, dann wird das schon gehen.


    Ich wünsche Dir viel Glück, denn das wirst Du brauchen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Zitat Zitat von Christian 75 Beitrag anzeigen
    @ReihenhausMax:
    Wie ist das gemeint mit der eintragung der Grundschuld? Was passiert, wenn die zu gering ist?
    Dann kannst Du halt nicht mehr an Grundschuld gesichertem Kredit aufnehmen bzw. hast zumindest einen weiteren Notartermin, Gebühren,
    Diskussionen mit der Bank, weil das dann wohl nachrangig ist, ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von ReihenhausMax Beitrag anzeigen
    Dann kannst Du halt nicht mehr an Grundschuld gesichertem Kredit aufnehmen bzw. hast zumindest einen weiteren Notartermin, Gebühren,
    Diskussionen mit der Bank, weil das dann wohl nachrangig ist, ...
    @ReihenhausMax

    Dank Dir für die Erleuterung, jetzt habe ich verstanden was Du gemeint hast.
    So wie ich das bis jetzt verstanden habe, wird die Bank dort im ersten Rang den kompletten Objektwert eintragen und an zweiter Stelle wird dort nur was stehen, wenn wir nachfinanzieren müssen und das darf auf gar keinen Fall passieren!

    LG Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen


    Ich wünsche Dir viel Glück, denn das wirst Du brauchen.

    Gruß
    Ralf
    Hallo Ralf,
    Du klingst im Unterton so, als ob Du eine bessere Idee hast, wie man da rangehen kann! Immer Her damit!
    Im Leben gibt es manch mal Situationen, bei denen man auch mal was riskieren muss.Ich weiß, das dass nicht optimal ist aber in meiner Lage kann ich mir nicht besser helfen.

    Gruß Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    45
    Hallo Leute,
    heute treffen wir uns mit einem Architekten/Baugutachter, der sich das Haus und die Möglichkeiten des Umbau/ Aufstockung mal ansehen wird.
    Danach wird er uns einen Kostenplan erstellen, mit dem wir dann zur Finanzierung gehen können. Kostenschlüssig versteht sich

    Wir die Kosten am Ende aussehenn wird 100% ein ganz anderer Schuh sein

    Wir werden sehen...

    Ich melde mich sobald ich was neues habe

    Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    45
    Hallo Leute,
    der Architekt war da und hat uns eine Kosteneinschätzung für die Sanierung gemacht.
    Kaum zu glauben, auf was der alles geachtet hat!

    Bis jetzt liegen wir in unseren finanziellen Rahmen, so wie angedacht nur OHNE Aufstockung.

    Meine Frau überlegt jetzt schon wie wir das noch machen können.
    War ja klar

    Danke Euch für die mentale Unterstützung!
    Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen