Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    43

    Behandlung geschnittener Kanten

    Hallo,
    ich bräuchte mal wieder einen Rat:
    Wie behandelt man am besten geschnittene Kanten vor dem Spachteln? Sollte ich den (nicht billigen) Tiefengrund nehmen, den manche Systemhersteller extra dafür anbieten, oder nehme ich einfach einen Pinsel mit Wasser?

    Letzteres mit Wasser habe ich schon mit einigen Kanten gemacht. Ich hab es aber als nachteilig betrachtet, dass die Kartonkante schnell aufweicht und beim Abziehen sich "Papp-Knöllchen" zusammenschieben können. Diese können sich dann beim zweiten Spachteldurchgang schnell als Unebenheit erweisen.
    Tiefengrund dürfte das verhindern - lohnen sich die Mehrkosten? Wie macht es der erfahrene Praktiker?

    Und:
    sollte man die industriell angeschrägten Kante nochmalig frisch anfasen?

    Danke schon mal und Grüße
    Horst
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Behandlung geschnittener Kanten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    die Kanten sollen ja nicht eingeweicht sondern staubfrei gemacht werden, vielleicht mal mit etwas weniger Flüssigkeit probieren und vor dem Spachtelgang trocknen lassen....

    Warum sollte TG das verhindern?

    Ich vermute, dass dein Problem die nicht nachgefasten Kanten sind, schau die Fase mal genau an, das Papier steht leicht über und wenn du jetzt mit Wasser dran gehst quillt es auf, mit scharfer Klinge die Papierkante nacharbeiten und dein Problem ist gelöst.


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    mit scharfer Klinge die Papierkante nacharbeiten
    der Praktiker weiss, das auch die Papierlage eine Faserichtung hat, und das die offenen Gipskante ( kern ) sehr saugfähig sind, und eine Behandlung das aufbrennen der Spachtelmasse verhindern soll.
    Spachtelmassen ( hydraulisch abbindend) dem entsprechend anmachen, oder Fuge anfeuchten .


    Ausserdem quillt da nix , das Papier wird weich.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    43
    Danke erstmal. - die Schnittkante habe ich ordentlich angefast.
    Die Spachtelmasse habe ich - wie Peeder beschreibt - in die angefeuchtete Fuge gespachtelt. Einmal mit dem Pinsel lang. Das weichende Papier ist genau das Problem, wenn man zu straff mit dem Spachtel über die Kante abzieht. Da knubbelt sich schon mal gerne etwas feuchtes Papier zusammen (sind nur kleine Pöckchen, die sich aber schlecht nach dem Trocknen abstoßen lassen).
    Bei Verwendung von TG, den man ja abtrocknen lässt, ist die Papierkante sicher stabiler, da trocken.
    Einen Grund muß es haben, dass das (teure) Zeug angeboten wird, wenn auch Wasser brauchbar ist.

    Und nochmal die 2.Frage: die industriell geschnittene und gefaste Quer-Kante nochmal frisch anfasen?

    Grüße
    Horst
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    du musst die nicht nachfasen aber die kleinen "Pöckchen" entfernen, entweder mit Cutter
    (ruhige Hand) oder mit einem Schleifklotz
    auch wenn der Karton nicht AUFQUILLT (sondern weich wird), er hebt sich vom Gipskern leicht ab und bleibt auch nach dem spachteln sichtbar.


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Zittau
    Beruf
    Nachrichtentechniker
    Beiträge
    6
    @Peeder

    Woran erkennt man die Faserichtung des Papiers???? Heißt das dann, man muß beim anfasen der Gipsplatte mit den Cutter von der Richtigen Seite schneiden???

    Gruß, Shunth
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    egal ob von li nach re oder umgekehrt


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Die Faser läuft immer längst, daher, wie Gipser sagt, Quer ist es egal.

    Längst merkt man es beim anfasen.

    Ausserdem sollte Gipser es wissen, das im Gegenlauf des Fräsers das Papier einseitig unsauber ausfranst. So ist es mit dem Messer auch.

    Aus dieser Faserrichtung resultiert auch das unterschiedliche Achsmaß bei Decken quer oder längst zur Platte.

    Auch spielt die Richtung beim Formbiegen der Platte eine Rolle.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Dumme Frage (OT): Wie Biege ich eine GK-Platte? Formbiegen hört sich interessant an - wie beim Möbeltischlern (dort mit Dampf und viel Geduld)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Wie Biege ich eine GK-Platte
    Gipskarton lässt sich im gewissen Rahmen biegen.

    Wir unterscheiden Trockenbiegen ( unter Spannung ) oder Nassbiegen ( behält die Form nach dem Trocknen )


    Trockenbiegen , wird auf Schablonen oder Unterkonstruktion gebogen und fixiert.
    Nassbiegen, für kleinere Radien werden die Platten oder Streifen mit System angefeuchtet, und so fixiert. Hier sind auch in Abhängigkeit der Plattenstärke kleinere Radien möglich.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Hirschegg
    Beruf
    Trockenbau
    Beiträge
    202
    Wer sich für Biege- und Falttechnik interessiert, sollte unbedingt hier reinschauen. Wirtschaftliche Gestaltungsmöglichkeiten, die so nur im TB möglich sind: http://www.knauf.de/wmv/?id=1010

    Den Hinweis auf Tiefengrund bei Schnittkanten gibt es (nur) (ok, auch bei der cleaneo...) hier bei den Heimwerkeranleitungen: http://www.knauf-bauprodukte.de/www/...leitungen.html

    Vermutlich klopfen sich die Brüder vor Freude auf die Schenkel: Von der hochwertigen GK-Platte wird eine Fase im richtigen Winkel und richtiger Tiefe geschnitten, abgestaubt und tiefengrundiert. Dann wird die Spachtelfuge wieder mit dem kostbaren Uni aufgefüllt.

    Und jetzt kommt die Empfehlung für Profis von Knauf:

    ■ Empfehlung: Schnittkantenfugen der sichtbaren
    Beplankungslagen unabhängig vom Spachtelmaterial
    mit Papierfugendeckstreifen spachteln

    Aber dann braucht es keine Fase und Tiefengrund? http://www.knauf.at/www/de/anwendung...pachteln_2.php

    Peeder, bist Du näher bei den Heimwerkern als bei den Profis ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    Wer sich für Biege- und Falttechnik interessiert, sollte unbedingt hier reinschauen.
    oder bei mir vorbei kommen...


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Peeder, bist Du näher bei den Heimwerkern als bei den Profis ?
    Kommt darauf an, was du unter Profis verstehst.
    Ich mag beide.

    Und beides sind oft hoffnungslose Fälle

    bei der Falttechnik bin ich vielleicht kein Profi, aber ich beherrsche die Sache ganz gut, und bin vielleicht auch einigermaßen ausgerüstet.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen