Ergebnis 1 bis 6 von 6

Von A wie Anfang bis Z wie zu Ende

Diskutiere Von A wie Anfang bis Z wie zu Ende im Forum Bauen mit Architekten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Kauffrau
    Beiträge
    40

    Von A wie Anfang bis Z wie zu Ende

    Guten Abend,

    seit Tagen lese ich hier nun im Forum mit und so langsam wird mir bewusst, dass nicht nur ein Weg nach Rom führt.

    Kurz vorweg, ich habe natürlich gesucht, ob es einen ähnlichen Thread gibt, außerdem habe ich google benutzt, aber so richtig schlau wurde ich nicht.

    Wir möchten Eigentum. Muss nicht morgen sein, aber halt "in absehbarer Zeit". Dabei ist es uns einerlei, ob wir ein Bestandshaus kaufen oder ein Neubau beziehen.

    Da gibt es ja mehrere Möglichkeiten zum Neubau:

    • auf Projekte im Heimatort warten und eins von den 97 Häusern kaufen, die man möglicherweise noch geringfügig (im Grundriss) ändern kann.
    • ein Grundstück kaufen und eine von den bekannten Firmen beauftragen, die einem ein Haus drauf setzen... Sind das dann Fertighaushersteller? Oder sind Fertighäuser die Häuser, die aus Wänden und Co "einfach" zusammengesetzt werden?
    • ein Grundstück kaufen und einen Architekten beauftragen.


    (wenns noch mehr Möglichkeiten gibt, bzw. ich Schmarrn rede, bitte korrigieren )

    Die letzte Variante war mir neu, bzw. nicht richtig bewusst. Um den letzten Punkt drehen sich auch meine Fragen. Wie geht man da korrekt vor?

    Geht man erst zum Architekten und bespricht seine Wünsche und sucht danach gemeinsam ein Grundstück? Oder kauft man ein Grundstück und sucht sich dann einen Architekten und plant entsprechend?

    Was hat es mit Baugrundgutachten und der Bauleitung auf sich? Macht das der Architekt? Ich las hier, dass der Architekt sich auch um die tatsächlichen Häuslebauer kümmert, dass alles korrekt gebaut wird? Ist das richtig?

    Muss ich trotzdem die Firmen aussuchen oder hat da jeder Architekt "seine Pappenheimer"?

    Ich habe so überhaupt keine Idee wie man vorgeht.

    Und wirds mit einem "eigenen" Architekten gleich viel teurer? Also kann man sich als Ottonormalverbraucher mit Wohnort Hamburg (!) überhaupt einen Architekten leisten. Spricht, wenn ich zu ihm gehe und ihm sage, dass wir ein Budget fürs Haus von 150.000 € haben (Standard-Häuser, ohne Schnickschnack, ohne Keller, keine 200 qm Wohnfläche). Schmeißt er mich dann raus?

    Ich weiß, ziemlich viele Fragen. Und wahrscheinlich auch schon 200x hier im Forum beantwortet. Ich finds halt irgendwie nicht.

    Ich danke jetzt schon für Antworten

    Gruß Christina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Von A wie Anfang bis Z wie zu Ende

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    548
    also mal aus laiensicht - ich habe einen architekten beauftragt - hab bei ihm ein komplettpaket bestellt - nach der HOAI (kannste googlen) haben wir die leistungsphasen 1-9 gewählt (sozusagen alles) -> das deckt die ersten diskussionen bezüglich hauswunsch, über den entwurf, über die ausführungsplanung, über die bauüberwachung bis zur objektbetreuung ab.

    der architekt hat seine firmen, mit denen er bevorzugt arbeiten tut, du hast allerdings das letzte wort - wenn ich will, kann ich seine "gute" ausschreibung nehmen und damit auch selbst angebote einholen - man ist hier ziemlich frei ! wichtig ist: ihr solltet euch verstehen, da es doch eine sehr enge zusammenarbeit über lange zeit wird. auch kann ich dir nicht sagen, nimm die firmen vom archi, oder versuche durch eigenes handeln den preis weiter zu drücken.... dies muss man individuell, situtationsabhängig in abstimmung mit dem archi etc.. entscheiden.

    ganz ehrlich: ich möchte ihn nicht missen - er setzt sich für deine sache ein, als unabhängige instanz (wenn er nicht gerade mit den firmen krumme dinger treibt und da bei auftragsvergabe mit kassiert)

    ich habe nicht die ahnung, die zeit (beruf) und die kontakte in der branche, zudem habe ich viel negatives über fusch am bau gehört.

    ich will jetzt hier keine generalunternehmer, bauträger etc.. schlecht machen, doch haben diese firmen immer das ziel der gewinnmaximierung - dies hat man so in dieser form bei archi nicht - er hat sein honorar und gut ist, zudem ist er auch haftbar z.b. liegt er weit neber der kostenkalkulation, so kann man ihn dafür zur rechenschaft ziehen. ich fühl mich bei dem gedanken, einen profi an der seite zu haben, wesentlich besser ! das war der hauptgrund. wir haben uns auch sehr lange mit fertighäusern und bauträgern beschäftigt.

    ein architekt muss auch nicht immer in summe viel teurer sein. am anfang mag einen die "extra" summe zwar erschlagen, aber am ende zahlt es sich ggf. aus, wenn er bei den ausschreibungen nen harter verhandlungspartner ist oder wenn im rohbau ganz unbürokratisch dann doch noch eine steckdose mehr hin soll. versuch das mal beim fertighausanbieter

    tja, wie kommt man nun an solch einen architekt: zuerst einmal würde ich einen in deiner umgebung wählen, macht keinen sinn nen archi zu nehmen, der 300 km weit weg seinen sitz hat. kann nur schief gehen.
    ansonsten referenzen, referenzen, referenzen. so sind wir an unseren geraten und sind bisher ganz zufrieden. man kann auch ein unverbindliches erstgespräch führen und hier archis vergleichen. mal auf seinen bauch hören, wer da einem sympatisch ist, schadet nicht - doch vorsicht, gibt wie überall viele blender - daher auch hier --> mit früheren baupartnern sprechen (nicht immer einfach) - da der archi wohl sehr gut im vorfeld sondiert, wo er dich hinschickt, daher der tipp, stets augen offenhalten und versuchen, mit leuten in kontakt zu treten, die mit dem architekt gebaut haben, aber nicht direkt vom archi als referenz an euch kommuniziert worden ist.

    achso:
    hinzu kommt noch nen statiker, außer der archi ist auch statiker oder hat nen statiker in seinem büro - dann kann er dir ein komplettpreis sagen.

    aber vorsicht statiker ist nicht immer gleich statiker . stichwort: prüfstatiker.

    hoffe ich habe alles korrekt wiedergegeben

    du bezahlst
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    548
    Und wirds mit einem "eigenen" Architekten gleich viel teurer? Also kann man sich als Ottonormalverbraucher mit Wohnort Hamburg (!) überhaupt einen Architekten leisten. Spricht, wenn ich zu ihm gehe und ihm sage, dass wir ein Budget fürs Haus von 150.000 € haben (Standard-Häuser, ohne Schnickschnack, ohne Keller, keine 200 qm Wohnfläche). Schmeißt er mich dann raus?

    --> nein - hast du angst davor? die beissen nicht - der wird dir halt für 150.000 ein haus zusammenstellen und anhand des baupreises wird dann die HOAI festgelegt (trotzdem kann man neben HOAI) noch mit ihm verhandeln.

    wir haben z.b. einen guten preisnachlass und gratis LP 9 on top durch verhandeln bekommen.

    jetzt willst du sicher wissen, ob bei 150.000 nicht ein fertighaus bzw. ein generalunternehmer besser ist -> kann man nicht so pauschal sagen. ich würde einfach mal alles abklappern (wünsche, vorstellungen) preisgeben und dann mal vergleichen, was man dir anbietet. um diesen lange "mühseeligen" prozess kommst du nicht drum herum.


    bezüglich grundstück: idealerweise bringst du ein grundstück mit, kannst aber auch den architekten mit involvieren. die helfen bei der grundstückssuche (im idealfall): durch festlegung der vorgaben an das grundstück, damit das traumhaus realisiert werden kann, haben ggf. kontakte, geben tipps - ansonsten sollte man das grundstück schon alleine suchen/kaufen. achja, nichts ist umsonst nicht vergessen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    nähe Bremen
    Beruf
    Dipl.Ing. (FH)
    Beiträge
    891
    Das Bauexpertenforum-Mitglied "mls" hat da mal ne Linkliste lesenswerter Threats zusammengestellt:
    klick mich

    hier auch zunächst für dich von Interesse:
    Wer baut mit wem?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Kauffrau
    Beiträge
    40
    Vielen Dank schon mal...

    das war ausfühlich, bzw/und sehr hilfreich!

    Es ergeben sich sicher noch Fragen, Anmerkungen, erstmal werde ich aber die Links durchgehen. Will ja nicht mehr Arbeit als nötig machen, nech.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Sonnenschutz Profi
    Beiträge
    3
    Danke - eine sehr hilfreiche Linkliste.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen