Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Gebühren für Bauantrag

Diskutiere Gebühren für Bauantrag im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    2

    Gebühren für Bauantrag

    Wer kann mir helfen!

    Wir als Sportverein haben eine neue Flutlichanlage bekommen und die
    Bauarbeiten beauftragt und beaufsichtigt. Hierfür haben wir auch das nötige Geld bekommen. Der Sportplatz gehört aber der Stadt Hamburg. Nun müssen
    die Gebühren für den Bau bezhalt werden (ca. 1.000 EUR). Die Stadt will
    das aber nicht übernehmen. Muss nicht der Eigentümer für den Bau
    bezahlen!

    Bitte schnelle Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gebühren für Bauantrag

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    243
    Ihr seid der Auftraggeber, Ihr zahlt. Punkt. Wahrscheinlich habt Ihr ein Nutzungsrecht für den Verein von der Stadt, seid aber für bauliche Veränderungen selbst verantwortlich mit allen Rechten und Pflichten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von sportgoofy Beitrag anzeigen
    Muss nicht der Eigentümer für den Bau
    bezahlen!
    Wenn Du Dir ein Auto leihst, stellst Du das dann mit leerem Tank wieder dem vor die Tür, dems gehört? Weil - Fürs Tanken hast Du es ja nicht geliehen, nur fürs Fahren und den Sprit dafür muss doch der Eigentümer zahlen - oder??
    Sorry - bei allem Verständnis für die Kassenlage von Vereinen: Für was soll denn der Staat (wozu auch das Land Hamburg gehört) noch alles aufkommen?
    So viel zur Moral.
    Juristisch ist es noch einfacher. Der im Antrag genannte Antragsteller (Hier wohl der Verein) ist auch Kostenschuldner.
    Ob der dann Dritte findet, denen er die Kosten weitergeben kann, juckt die Baubehörde nicht die Kaffeebohne.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Mal wieder so ein Punkt, der vorher geklärt nachträglich viel Ärger gespart hätte......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    2
    Vielen Dank für die Infos!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Schaut mal in die Gebührensatzung der Stadt, ob die Höhe der Gebühr da abgesegnet ist!
    Ansonsten Widerspruch gegen die Höhe. Aber der Schuldner ist der Antragssteller.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen