Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    IT Manager
    Beiträge
    50

    Mutterboden als verdichteter Untergrund für Holzterrasse?

    Moin,

    Da wir noch bescheidene 60m³ Mutterboden hinterm Haus zu liegen haben vom Bau, überlegen wir jetzt ob man einen guten Teil davon nicht als Untergrund für die Holzterrasse nutzen kann.

    Es soll eine "stinknormale" Holzterrasse (8x4m) ohne besondere Belastungen werden.
    Da unser Haus ca. 40cm höher gegründet ist, müssen wir vor der Holz-Unterkonstruktion noch gut was aufschütten und verdichten.
    Reicht der Mutterboden mit einer Rüttelplatte ordentlich verdichtet dafür aus?
    Sollte ich mit Kies mischen?

    Oder auf gar keinen Fall benutzen?

    Grüße,
    Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mutterboden als verdichteter Untergrund für Holzterrasse?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Hi!

    Kann nur als Holzterrassen bauender Laie sprechen Wir haben eine ähnliche Situation, und geplant (sowohl vom Bauleiter als auch vom ausführender Tiefbauer) ist, den Untergrund zunächst aus verdichteter Erde (bei uns normaler Lehmboden, kein Mutterboden) und die oberen mind. 20cm aus Basaltschotter aufzubauen. Es ist wichtig, dass die obere Schicht frostfrei bleibt, u.a. deshalb der Basalt (ich glaube 0/32).

    Kurz: Erde für ganz unten ja, für die obere Schicht nein

    Die Experten dürfen das gerne näher erläutern...

    Gruß
    Christiane
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Keinen Oberboden (früher mal Mutterboden) für 'ganz unten' und auch nicht als obere Schicht, wenn etwas 'drüber' gebaut wird.

    (Nur denn die Holzterrase auf Stützen steht und nicht auf dem Gelände flächig liegt, dann kann natürlich unter der Terrasse Oberboden sein....aber das ist ja hier wohl nicht so.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Dornburg
    Beruf
    Revisor
    Beiträge
    373
    Zitat Zitat von JuChriFe Beitrag anzeigen
    Oder auf gar keinen Fall benutzen?
    Diese Frage kann nur mit ja beantwortet werden ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    IT Manager
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von RMartin Beitrag anzeigen
    Keinen Oberboden (früher mal Mutterboden) für 'ganz unten' und auch nicht als obere Schicht, wenn etwas 'drüber' gebaut wird.

    (Nur denn die Holzterrase auf Stützen steht und nicht auf dem Gelände flächig liegt, dann kann natürlich unter der Terrasse Oberboden sein....aber das ist ja hier wohl nicht so.)
    Die Konstruktion soll auf Fundamentsteinen stehen. Also nicht flächig auf der verdichteten Stelle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Also Fakt ist, dass nichts im/ auf Mutterboden gegründet werden darf.
    Wenn nun zwischen Oberkant Mutterboden und Unterkante Holzbohlen 'Luft' ist, dann kann man natürlich unter der Terrasse Oberboden haben?!
    Ob das dann so gut ist (wegen organischen Bestandteilen) oder nicht, kann ich für Dich projektspezifisch nicht beurteilen.
    Wichtig ist, dass dann die Fundamentsteine oder was auch immer die Lasten aufnimmt und in den Untergrund leitet, entspr. nicht im Oberboden gegründet sind.

    Anhand Deines ersten Beitrags hörte sich das aber anders an... Da schriebst Du von 'mit Rüttelplatte gut verdichtetem Mutterboden'. Das geht natürlich so nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    wenn ihr so weitermacht schließen wir das gleich, um nicht zuviel Unsinn hier im Forum anzusammeln.

    Was sind denn Fundamentsteine? Wo und wie tief gründen diese Steine?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    IT Manager
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von Manfred Abt Beitrag anzeigen
    wenn ihr so weitermacht schließen wir das gleich, um nicht zuviel Unsinn hier im Forum anzusammeln.
    Was ist dein Problem? Ich habe eine Frage gestellt und eindeutige Antworten bekommen, dass Mutterboden nicht geeignet ist. Punkt.

    Was sind denn Fundamentsteine? Wo und wie tief gründen diese Steine?
    Das sind Fundamentsteine. http://www.fundamentsteine.de

    Diese müssen auf einem tragfähigen Untergrund liegen. Ergo also verdichtetes Material und/oder Beton.
    Darauf zielte meine Frage simpel ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Zitat Zitat von JuChriFe Beitrag anzeigen
    Was ist dein Problem?
    Jetzt gar kein Problem mehr, aber das Durcheinander lichtet sich ja erst jetzt.

    Kurze Zusammenfassung:
    - ursprüngliche Frage zielte darauf ab, ob Fundamentsteine auf Aufschüttung aus
    verdichtetem Mutterboden gelegt werden können.
    Thema ist geklärt, geht nicht.
    - zwischenzeitliche Diskussionen ergaben sich aus durch deine Formulierung
    ausgelöste Vermutungen, dass TE eine flächige Gründung der Terrasse auf
    verdichteten Mutterboden oder eine Anfüllung mit Mutterboden zwischen den
    Gründungselementen geplant hätte. Beides aber nicht der Fall.
    Zitat Zitat von JuChriFe Beitrag anzeigen
    Punkt.
    Unnötig und sogar doppelt.
    Zitat Zitat von JuChriFe Beitrag anzeigen
    Diese müssen auf einem tragfähigen Untergrund liegen. Ergo also verdichtetes Material und/oder Beton.
    Darauf zielte meine Frage simpel ab.
    was wohl keiner ahnen konnte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    wasweissich
    Gast
    nicht nur dass oberboden nicht standfest verdichtbar ist (ist nämlich eigentlich ein lebender organismus) , es ist auch verboten ihn in irgendeiner weise zu verbuddeln .... http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=55348

    heisst: auch bei einer aufgestelzten terrasse muss dieser dadrunter entfernt werden ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    IT Manager
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    nicht nur dass oberboden nicht standfest verdichtbar ist (ist nämlich eigentlich ein lebender organismus) , es ist auch verboten ihn in irgendeiner weise zu verbuddeln .... http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=55348

    heisst: auch bei einer aufgestelzten terrasse muss dieser dadrunter entfernt werden ....
    Danke, alles klar.
    Dann kommt er weg oder ich bau ne Sommer-Rodelbahn draus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    wasweissich
    Gast
    es wird in der gegend bestimmt welche geben , die das zeug so dringend brauchen , dass sie sogar was dafür bezahlen .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen