Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Entspricht die eingesetzte Farbe der Ausschreibung?

Diskutiere Entspricht die eingesetzte Farbe der Ausschreibung? im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    317

    Entspricht die eingesetzte Farbe der Ausschreibung?

    Hallo zusammen,

    Ausschreibung lautet wie folgt:

    Erstbeschichtung von Putzflächen im Innenbereich, deckend, mit Silikat-Dispersion 2x streichen. Staub und Verschmutzungen sind zu entfernen.
    Dispersions-Silikatfarbe nach VOB, DIN 18 363, 2.4.1
    Ausgezeichnet mit dem Qualitätszeichen "natureplus".
    Wasserdampfdiffusionsstromdichte: V > 2000 g/qm d
    Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke, lt. Gutachten: sd (H2O) < 0,01 m
    "Nicht brennbar" nach DIN 4102/A2, lt. Gutachten für die Lagerung von Lebensmitteln unbedenklich, lt. Gutachten Klassifikation nach DIN EN 13 300, lt. Gutachten: Glanzgrad bei 85 Grad: stumpfmatt
    Maximale Korngröße: fein
    Kontrastverhältnis: Klasse 1
    Nassabriebbeständigkeit: Klasse 2
    Farbton: weiß oder hellgetönt
    Fabrikat; Keim Biosil-System o. glw
    Gestern Abend habe ich auf der Baustelle gesehen, dass der Maler als Farbe Keim Innotop-Plus verwendet, zu dieser Farbe habe ich auf der Website von Keim kein Datenblatt gefunden.

    Kann mir jemand sagen, ob die Farbe die oben genannten Kriterien der Ausschreibung erfüllt?

    Die "normale" Innotop, die ich auf der Website von Keim gefunden habe, hat nur Nassabriebklasse 3, auf dem Eimer der Innotop-Plus steht jedoch Nassabriebklasse 2.

    Werde am Montag den Maler ansprechen, möchte mich darauf gerne vorbereiten.

    Gruß Mathie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Entspricht die eingesetzte Farbe der Ausschreibung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Maler
    Beiträge
    140
    Wenn man dazu nichts im Netz findet ist schlecht habe leider von den neuen Materialien noch kein Technisches Merkblatt, sollte man nen Ausdienstler von Keim anrufen, der kann die Vor und Nachteile genau erläutern.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,321
    Der Maler verwendet Innotop-Plus und auf dem Eimer steht Naßabriebklasse 2.
    Was gibts da jetzt zu mißtrauen? Oder meinst du er hat ne eigene Aufkleberdruckerei zuhause um die Kunden um 3,75€ zu bescheißen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    317
    Zitat Zitat von Netzer Beitrag anzeigen
    Der Maler verwendet Innotop-Plus und auf dem Eimer steht Naßabriebklasse 2.
    Was gibts da jetzt zu mißtrauen? Oder meinst du er hat ne eigene Aufkleberdruckerei zuhause um die Kunden um 3,75€ zu bescheißen?
    Es geht ja nicht nur um die Nassabriebklasse, sondern auch um die anderen Eigenschaften, die in der Ausschreibung gefordert waren. Dazu steht nichts auf dem Eimer.

    Die Nassabriebklasse hatte ich angeführt, weil mir darüber überhaupt erst aufgefallen war, dass das Produkt nicht die Innotop ist, welche auf der Website von Keim so bezeichnet wird: KEIM Innotop – silikatisches. „Plus“ für Innenräume. Das hat mich als Laien zunächst verwirrt, da ich mit Googlesuche nach Innotop plus somit direkt auf die "normale" Innotop gestoßen bin.

    Falls irgendwer von Euch etwas dazu sagen kann, ob die Innotop plus der Ausschreibung entspricht, wäre mir sehr gedient.

    Gruß Mathie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    317
    Zitat Zitat von Shit Happens Beitrag anzeigen
    Wenn man dazu nichts im Netz findet ist schlecht habe leider von den neuen Materialien noch kein Technisches Merkblatt, sollte man nen Ausdienstler von Keim anrufen, der kann die Vor und Nachteile genau erläutern.
    Danke für den Tipp.

    Habe Keim auch bereits wg. Merkblatt angemailt. Hatte gehofft, dass mir hier jemand vor Montag die Infos geben kann, damit ich die Infos schon beim Gespräch mit dem Maler habe.

    Werde versuchen auf jeden Fall versuchen, ob ich vor dem Gespräch noch jemanden telefonisch erreiche.

    Gruß Mathie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,321
    Jemanden erreicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Erstaunlich was heute so alles ausgeschrieben wird:

    "deckend, mit Silikat-Dispersion 2x streichen."
    Was jetzt? Deckend oder zweimal. Was wenn es auf einmal deckt, oder auf zweimal nicht deckt?

    "Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke, lt. Gutachten: sd (H2O) < 0,01 m"
    Wirbt Keim immer damit. Ist genauso wichtig wie "Die Reifen des Rollstuhls sind für Geschwindigkeiten bis 180 km/h zugelassen."

    "Kontrastverhältnis: Klasse 1 "
    Da fehlt die Angabe der Reichweite in xm²/Liter (ein Hersteller aus Münster hat bei einem ähnlichen Produkt ca. 30% mehr Reichweite als Keim, lt. technischer Merkblätter)

    Ist mir nur mal so aufgefallen. Merkblatt der Innotop plus habe ich auch keins gefunden.
    Geändert von Lukas (30.05.2011 um 22:22 Uhr) Grund: zu fett
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Ach, gibts jetzt schon eine Pflicht, jeden Wisch ins Netz zu stellen?

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    Ach, gibts jetzt schon eine Pflicht, jeden Wisch ins Netz zu stellen?

    Gruß Lukas
    Es gibt halt Firmen die informieren umfassend und solche die das nicht tun. Was das bedeutet kann sich ja jeder selber ausmalen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Na, dann zeig doch mal die Volldeklarationen deines Herstellers aus Münster.
    Ich kann die auf dessen Seiten nicht finden.

    Was das bedeutet kann sich ja jeder selber ausmalen.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Die Antwort findest du in jedem Praxismerkblatt des von mir (nicht) genannten Herstellers. Namen darf ich keine Nennen weil Werbung ja nicht erwünscht ist. Warum du die relevanten Angaben trotzdem nicht findest, nun das kann sich jeder selbst ausmalen. Es ging übrigens nicht um eine Volldeklaration, die hast du ins Spiel gebracht, sondern nur um Dinge die in einer Ausschreibung m.E. stehen sollten weil es für die Beschreibung des Produktes relevant ist bzw. nach VOB/A (bei öffentlichen Ausschreibungen) eigentlich drin stehen muss. Das hängt auch ein bischen mit dem Thread über die Gerüstbefestigung zusammen.

    Ich habe in den letzten Jahren kaum eine Ausschreibung von Malerarbeiten gesehen die die Leistungen korrekt beschrieben hätten. Da liegt doch einiges im Argen. Der zitierte Text im Eingangsbeitrag ist hier exemplarisch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    versteh nur bahnhof entweder da wurde zuviel gelöscht oder ich bin doch zu dumm zum malen.
    warum issen der streit entstanden?

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Ich habe genau ein Wort gelöscht und dieses tat nun überhaupt nix dazu.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,321
    Schade das von Mathie keine Rückmeldung kommt!
    Hilfe oder Absegnungen wollen sie hier immer alle,
    für eine einfache Rückmeldung reichts dann nicht mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Beruf
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Beiträge
    899

    In der Tat...

    Zitat Zitat von Hundertwasser Beitrag anzeigen
    Erstaunlich was heute so alles ausgeschrieben wird.........
    ....Brandverhalten für eine Wandfarbe nach DIN 4102?

    Oder handelt es sich hierbei um einen Schutzanstrich für Stahlbauteile?

    Vermutung: Der Standardleistungskatalog hatte soooo vieles an Auswahl....

    svjm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen