Ergebnis 1 bis 12 von 12

Dunkle Streifen auf Fassade

Diskutiere Dunkle Streifen auf Fassade im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654

    Dunkle Streifen auf Fassade

    Hallo, Forum,

    unser Haus wurde vor einigen Wochen gestrichen: WDVS aus Holzfaser (als Putzträger), darauf der Putz (wenn die Details wichtig sind, schaue ich nach), dann einmal gestrichen mit Silikonharzfarbe von der Marke mit dem Elefäntchen , Farbton Mais 0, also ein warmes, sehr intensives Gelb (s. Avatar).

    Schon kurz nach dem Abbau des Gerüstest machten uns Nachbarn darauf aufmerksam, dass überall auf der Fassade dunkle Streifen seien: Tatsächlich sind solche Streifen senkrecht und waagerecht in schöner Regelmäßigkeit zu entdecken, und zwar zum einen entlang der Fenster, am Dachanschluss und entlang der Holzverschalung und zum anderen quer über die ganze Hauswand, nämlich immer dort, wo das Gerüst gestanden hatte.

    Außerdem sind die Streifen alle gleich breit (ca. 10-15cm).

    Laienhaft vermutet sieht es so aus, als sei an diesen schwieriger zugänglichen Stellen mit einer anderen, kleineren Rolle (vor-?)gestrichen worden. Wir kennen den Effekt ja selbst vom Streichen der Innenräume: andere Rolle oder Pinsel --> anderer Farbeffekt.

    Der Bauleiter unseres GÜs hat sofort die Nachbesserung in Auftrag gegeben, was natürlich bedeutet, dass das ganze Haus erneut gestrichen werden muss.

    Lange Rede, kurze Fragen:
    1. Woher können die dunklen Streifen kommen? Kann unsere Vermutung realistisch sein?
    2. Wie kann der Maler verhindern, dass beim zweiten Anstrich das gleiche noch mal passiert, bzw. worauf sollten wir bei der Ausführung achten?

    Wir möchten den Profis ungern reinreden, aber es bringt ja auch nichts, wenn die Streifen beim zweiten Mal wieder erneut entstehen.

    Vielen Dank
    Christiane
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dunkle Streifen auf Fassade

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    das ist wohl der fehler des malers sry aber das muss ein maler wissen, das eine fassaden 2 anstriche bekommen muss besonders bei solchen farbtönen ist es so, dass man die übergänge vom streichen schneller sieht als bei hellen tönen , es sind einfach die stellen, die sozusagen doppelt gestrichen sind !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Hi!

    Ja, genau da haben der Maler und seine Leute uns beim zweiten Anstrich auch so erklärt. Der Putz war ja bereits eingefärbt worden, deshalb hatten sie es mit einem Anstrich zunächst versucht, vorher aber wohl schon eingeplant, dass u.U. ein zweiter Anstrich drauf muss.

    Mittlerweile ist das Haus zum zweiten Mal gestrichen worden und sieht wunderschön (und streifenfrei!) aus

    Grüße
    Christiane
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Und dabei machen Streifen doch soooo schön schlank..........

    Schön, dass sich das Problem lösen ließ!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    hatte das schon auf südfassaden bei grau und blautönen dort hatten sich die gerüstlagen und stangen dunkeler abgezeichnet.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Hi!

    Ich muss das Thema leider noch mal hervorholen. Wir haben mittlerweile die Schlussrechnung unseres GÜ bekommen. Dort wird der zweite Anstrich nachträglich berechnet, was uns erst mal verwundert.

    Vereinbart war ein eingefärbter Oberputz plus EIN Anstrich. Wie geschildert hat der ja nicht gereicht, und es musste noch mal gestrichen werden. Wir hatten das irgendwie als Nachbesserung verstanden, weil der Maler ja mit nur einem Anstrich geplant hatte, der dann eben kein mängelfreies Ergebnis erzielt hatte. Jetzt wird uns der zweite Anstrich in Rechnung gestellt. Ok hätte ich gefunden, wenn man "ein oder zwei Anstriche nach Bedarf" und dann entsprechende Berechnung oder sowas vereinbart hätte.

    Ich bräuchte da mal eine kurze Einschätzung

    Danke und Gruß
    Christiane
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Üblich ist bei farbigen Putzen auch i.d.R. nur ein Egalisierungsanstrich.
    Wenn der nicht mängelfrei war, dann war der zweite Anstrich also eine Nachbesserung um das vertraglich vereinbarte Ziel zu erreichen.
    Und das ist nicht zu bezahlen!
    Ich würde es auf jeden Fall bestreiten und von der Rechnung abziehen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Landau
    Beruf
    Jurist
    Beiträge
    148
    Zitat Zitat von ecobauer Beitrag anzeigen
    Üblich ist bei farbigen Putzen auch i.d.R. nur ein Egalisierungsanstrich.
    Wir haben einen eingefärbten Silikonharzputz und keinen Egalisierungsanstrich, da dieser dann entfallen kann.

    Bei mineralischem Putz ist der Anstrich muss normalerweise gestrichen werden.
    Ob das allerdings aRdT, kann ich dir nicht sagen.

    Meine Meinung zum zweiten Anstrich:
    Der AN kann eigentlich nur dann etwas in Rechnung stellen, wenn es vorher von euch schriftlich abgesegnet wurde.
    So ist es bei uns jedenfalls vertraglich geregelt.

    Habt ihr denn schriftlich, dass der AN den ersten Anstrich als mangelhaft eingestuft hat?
    Wie hoch sind denn die angesetzten Mehrkosten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Bei mineralischem Putz ist der Anstrich muss normalerweise gestrichen werden.
    Ob das allerdings aRdT, kann ich dir nicht sagen.
    Sorry, das habe ich nicht verstanden... Auf jeden Fall muss bei Intensivtönen wie unserem mind. einmal über den eingefärbten Putz gestrichen werden. Dass ein zweiter Anstrich nötig sein würde, zeigte sich erst danach. In der Schlussrechnung steht beim zweiten Anstrich "wegen Intensivton...". Aber der war ja im Vorfeld schon vereinbart.

    Meine Meinung zum zweiten Anstrich:
    Der AN kann eigentlich nur dann etwas in Rechnung stellen, wenn es vorher von euch schriftlich abgesegnet wurde.
    Ja, normalerweise haben wir zusätzliche Dinge auch über Nachtragsangebote schriftlich anerkannt. Über den zweiten Anstrich gab es kein Nachtragsangebot.

    Habt ihr denn schriftlich, dass der AN den ersten Anstrich als mangelhaft eingestuft hat?
    Nein, das haben wir nur mündlich besprochen.

    Wie hoch sind denn die angesetzten Mehrkosten?
    Ca. 850€.

    Gibt es noch weitere Tipps? Morgen früh möchte ich eine schriftliche Rückmeldung geben.

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    die christine und ihr maisgelb...

    im vorfeld war ein intensivfarbton
    maisgelb vereinbart. nun habt
    ihr den mangel nicht schriftlich
    oder mit fotos dokumentiert?

    doof, gell?

    ich würde die 850€ nicht bezahlen.
    intensivfarbton war vertraglich geregelt,
    intensivfarbton darf vom kunden verlangt
    werden, auch wenn der GÜ wegen meiner
    3x mal streichen lassen muß...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Danke für deine Meinung. Doch, Fotos gibt es, eine schriftliche Mängelanzeige gab's glaube ich per EMail ebenfalls. Aber das ist ja nicht das Problem, denn der Mangel wurde ja anerkannt und beseitigt. Und da wir nie der Bezahlung von ZWEI Anstrichen zugestimmt haben, also weder vorher noch nach der Mangelfeststellung, denke ich eigentlich auch, dass wir das nicht zahlen müssen.

    Ich schreib das morgen mal so. Wir konnten mit unserem Bauleiter immer prima reden und auch bei Problemchen (größere gab's zum Glück nicht) sind wir immer auf offene Ohren gestoßen und haben seine Unterstützung bekommen. Ich hoffe, dass sich auch das jetzt regeln lässt.

    Danke und viele Grüße
    ChristiAne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ja sorry, christiane, natürlich....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen