Ergebnis 1 bis 2 von 2

Einbehalt trotz unterschriebenem Bautenstandsbericht

Diskutiere Einbehalt trotz unterschriebenem Bautenstandsbericht im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Alzey
    Beruf
    Einkauf
    Beiträge
    1

    Einbehalt trotz unterschriebenem Bautenstandsbericht

    Hallo,

    wir bauen aktuell mit der Firma K. ein Fertighaus. Wir haben nach Stellung des Rohbaus einen Bautenstandsbericht unterschrieben dem die Zahlung eines Abschlagsbetrags zur Folge haben sollte. Kurz nach dieser Unterschrift stellte der Bezirksschornsteinfeger mehrere Mängel an dem von der Firma K. installiertem Schornstein fest und nahm diesen nicht ab. Somit ist der Rohbau nicht fertiggestellt und kann nicht abgenommen werden.

    Der Schronstein entspricht lt. Angaben des Schornsteinfegers nicht der LBO Rheinland-Pfalz und nicht der Baugenehmigung. "Theoretisch" dürfte bis zur tatsächlichen Abnahme und Rohbaufertigstellung nicht mit dem Innenausbau begonnen werden.

    Wir informierten unseren Hausbauer hierüber bereits und da unsere Hausbank keine Zahlungen unter Vorbehalt vornimmt, wollten wir wie im Bauvertrag vereinbart 5.000,- € einbehalten. Unser Hausbauer teilte uns jetzt mit, dass der Einbehalt nicht vereinbart wäre und auf dem Bautenstandsbericht nicht angekreuzt wurde... Zu diesem Zeitpunkt war uns diese Tatsache ja auch noch nicht bekannt.

    Meine Frage:
    Können wir trotz unterschriebenem Bautenstandsbericht einen gewissen Betrag einbehalten, oder was könnte hier der richtige Weg sein?

    Viele Grüße
    Ein enttäuschter Fertighausbauer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Einbehalt trotz unterschriebenem Bautenstandsbericht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Mängel wurden ja festgestellt. Die Kompetenz des Schornsteigfegers dürfte ja erst mal unstrittig sein.
    Somit kann zumindest ein Einbehalt in doppelter Höher der Mangelbeseitigungskosten (erst mal neuen Schornstein ansetzen) gemacht werden. Das dürften 4-5 T€ sein, genaueres weiss ein Fachmann, der euch hoffentlich beim Bau begleitet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen