Ergebnis 1 bis 2 von 2

Wasserschaden und Erdwärmetauscher

Diskutiere Wasserschaden und Erdwärmetauscher im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beruf
    Anwendungsentwicklerin
    Beiträge
    3

    Wasserschaden und Erdwärmetauscher

    Guten Tag,

    wir haben in unserem Neubau eine Wärmepumpe mit kontrollierter Be- und Entlüftung, die Luft über einen Erdwärmetauscher ansaugt.

    Dieser ist erstens nicht dicht und zweitens war das Rohr im Keller nicht richtig angeschlossen, so daß uns ein Wasserschaden entstand.
    Das Wasser ist nun unter dem Estrich. Der Heizungsanbieter meinte nun, daß es unter Umständen nicht unbedingt erforderlich sei, die Dämmschicht professionell zu trocknen, sondern stattdessen alleine trocknen zu lassen (je nachdem wieviel Wasser es ist). Der Wasserschaden ist nun schon 3 Tage her. Des weiteren habe ich auf einer Internetseite gelesen, daß sogar trotz Trocknung die mikrobielle Belastung bleibt und erhebliche gesundheitliche Gefährdungen entstehen. Kann jemand zu diesen Punkten etwas sagen?

    Das zweite Problem ist das Wasser, das durch den Erdwärmetauscher kommt. (Es waren in einer Nacht ca. 60 - 70 Liter Wasser). Bei einer Kameradurchfahrt konnte die Ursache nicht gefunden werden und ein Heizungsbauer meinte, daß man dies so belassen kann und daß es sogar einen positiven Effekt hätte, da dadurch das Wasser im Syphon nicht austrocknen würde. Wie ist diese Aussage zu bewerten?

    Es wäre nett, wenn uns jemand bei diesen Fragen helfen könnte.

    Herzlichen Dank u. Gruß
    Sonja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasserschaden und Erdwärmetauscher

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    hilfe sollte es vom verantwortlichen anlagenplaner geben... der sollte wissen, wo der fremdwassereintrag herkommt, wo welche art von leitungen liegen und wie nachträglich abgedichtet werden kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Zementestrich - Wasserschaden - Dämmung
    Von wotna im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 08:11
  2. Wasser im Erdwärmetauscher
    Von albufeira im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.01.2005, 22:08
  3. Gefälle für EWT (Erdwärmetauscher)
    Von Marc im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2004, 22:54
  4. inzwischen der siebte Wasserschaden
    Von Wolfgang C. im Forum Baumurks in Wort und Bild
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.2004, 22:54
  5. Wasserschaden Estrich trocknen
    Von Gast im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2003, 19:28