Ergebnis 1 bis 6 von 6

KWL bei Neubau: Zentral oder Dezentral?

Diskutiere KWL bei Neubau: Zentral oder Dezentral? im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Backnang
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    48

    KWL bei Neubau: Zentral oder Dezentral?

    Bei unserem Haus ist eine KWL-Anlage eingeplant um den Effizienzhaus70-Standard zu erreichen (und vor allem im Sommer keine Pollen in der Wohnung zu haben)

    Nun habe ich inzwischen gesehen, daß es sowohl zentrale als auch dezentrale Varianten gibt. Nun stellt sich für uns natürlich die Frage:

    -Was ist die technisch bessere Lösung? (Massiv-Neubau, ca. 180m² Wohnraum verteilt auf EG + DG)

    -Was it wahrscheinlich im Standard-Bauträgerangebot enthalten wenn nur "Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung zum Erreichen des Effizienshaus 70-Standard " drinsteht (also was ist die wahrscheinlich billigere Variante)? In einem Nebensatz fiel mal, daß es wohl ein Modell von Helios mit 10 Wandauslässen wäre. Gegen Aufpreis/Minderpreis sind natürlich alle anderen Varianten auch möglich.

    -Was ist bei einem Massiv-Neubau eigentlich die teurere Lösung?

    Und natürlich noch die wichtigste Frage: Ist es überhaupt wichtig ob zentral oder dezentral?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. KWL bei Neubau: Zentral oder Dezentral?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Guten Morgen!

    Ich antworte mal als gerade fertig bauender Laie mit KWL im Neubau
    Zitat Zitat von jfzmobil Beitrag anzeigen
    Nun habe ich inzwischen gesehen, daß es sowohl zentrale als auch dezentrale Varianten gibt. Nun stellt sich für uns natürlich die Frage:

    -Was ist die technisch bessere Lösung? (Massiv-Neubau, ca. 180m² Wohnraum verteilt auf EG + DG)
    Kommt auf die Ansprüche an. Zentrale Anlagen sind teurer und können mehr (vereinfacht gesagt). Manche haben aber auch Bedenken wegen der Reinigung des benötigten Rohrsystems.

    -Was it wahrscheinlich im Standard-Bauträgerangebot enthalten wenn nur "Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung zum Erreichen des Effizienshaus 70-Standard " drinsteht (also was ist die wahrscheinlich billigere Variante)? In einem Nebensatz fiel mal, daß es wohl ein Modell von Helios mit 10 Wandauslässen wäre. Gegen Aufpreis/Minderpreis sind natürlich alle anderen Varianten auch möglich.
    Merkwürdige Formulierung. In unserem Angebot stand da exakte Modell inkl. der wichtigsten Merkmale drin...
    10 Wandauslässe bedeuten, dass es ein dezentrales Gerät ist. Bei einer zentralen Anlage gibt es (in der Regel) nur einen Wandauslass/Frischluftzufuhr, nämlich am Gerät selbst, an dem sämtliche Rohre aus allen Zimmern münden.

    -Was ist bei einem Massiv-Neubau eigentlich die teurere Lösung?
    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber ich behaupte mal, dass zentrale Lösungen i.A. teurer sind als denzentrale. Immerhin wären bei euren Wandauslässen aber Wärmerückgewinnungen mit verbaut (eine zentrale Anlage hat das normalerweise auch, viele dezentrale aber nicht).

    Und natürlich noch die wichtigste Frage: Ist es überhaupt wichtig ob zentral oder dezentral?
    "Wichtig" kommt immer auf den Betrachter an. Uns war es wichtig, weil uns die dezentrale Anlage insgesamt mehr überzeugt hat. Ist aber z.B. auch eine Platzfrage, denn so ein Gerät ist nicht gerade klein und außerdem kann sie im Betrieb schon mal hörbar sein. Unsere steht im Keller.

    Ich würde dir empfehlen, dich hier mal durch einige passende Threads zu lesen und dich erst mal generell über das Funktionsprinzip und die Unterschiede solcher Anlagen zu informieren

    Gruß
    Christiane
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Backnang
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    48
    Zitat Zitat von Azalee Beitrag anzeigen
    Guten Morgen!
    10 Wandauslässe bedeuten, dass es ein dezentrales Gerät ist. Bei einer zentralen Anlage gibt es (in der Regel) nur einen Wandauslass/Frischluftzufuhr, nämlich am Gerät selbst, an dem sämtliche Rohre aus allen Zimmern münden.
    Ich hatte es so verstanden, daß die 10 Wandauslässe meinen, daß 10 Zimmer je eine Rohrmündigung kriegen (bzw. weniger Zimmer, dafür einige doppelt), und nicht daß es sich dabei um den Auslass aus dem Gebäude handelt. Deswegen hake ich ja jetzt nach


    Zitat Zitat von Azalee Beitrag anzeigen
    Immerhin wären bei euren Wandauslässen aber Wärmerückgewinnungen mit verbaut (eine zentrale Anlage hat das normalerweise auch, viele dezentrale aber nicht).
    also vielleicht doch wieder ein Hinweis auf eine zentrale?



    Zitat Zitat von Azalee Beitrag anzeigen
    "Wichtig" kommt immer auf den Betrachter an. Uns war es wichtig, weil uns die dezentrale Anlage insgesamt mehr überzeugt hat. Ist aber z.B. auch eine Platzfrage, denn so ein Gerät ist nicht gerade klein und außerdem kann sie im Betrieb schon mal hörbar sein. Unsere steht im Keller.
    Wenn eure Anlage im Keller steht, habt ihr doch eine zentrale oder so wie du gerade geschrieben hast eine dezentrale?



    Bin eigentlich nur etwas irritiert, weil ich bislang von einer zentralen Anlage ausging. Gerade auch, weil ich dachte mich erinnern zu können, daß von Rohrleitungen in der Decke verlegen die Rede war.

    Wegen Lautstärke und sowieso vorhandem Platz im Keller würden wir eine zentrale Anlage bevorzugen.
    Da mit Wärmerückgewinnung täte mich da aber auch interessieren, ob es sich preislich noch groß was zu dezentralen Anlagen nimmt. Ohne WRG könnte ich mir gut vorstellen, daß die dezentrale deutlich billiger ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Hi!

    Hm, zu den "Wandauslässen" kann ich dir auch nichts genaueres sagen. Da hilft wohl nur Nachfragen Würde ich sowieso machen, die können (sollen) dir einfach ganz genau sagen, welcher Typ geplant ist, welches Modell usw.

    Was unsere Anlage angeht, sorry, da habe ich mich natürlich verschrieben. Wir haben eine ZENTRALE Anlage mit Wärmerückgewinnung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Als erstes hilft erst einmal eine neutrale Informamation zu den Vor- und Nachteilen der Systeme und zur kontrollierten Wohnungslüftung. Dann kan man weiter fragen.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Althegnenberg
    Beruf
    Technischerberater Lüftung
    Beiträge
    7
    also erstmal ist es Technisch egal ob Zentral oder Dezenral wicht ist nur das das Lüftungskonzept richtig ist und für dich vernünftig ist eine zentralle Anlage ist im jedenfall die Komfor lösung und ist auch optisch innen wie aussen viiiiieeeeelllll schöner bei der Dezentalen Lösung hast du dann deine "10" Kernbohrungen in der Aussenwand mit einen Durchmesser bei Helios von 300mm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen