Ergebnis 1 bis 10 von 10

Porenbeton und Rohdichte/ U-Wert

Diskutiere Porenbeton und Rohdichte/ U-Wert im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Vertriebsbeauftragter
    Beiträge
    2

    Porenbeton und Rohdichte/ U-Wert

    Hallo liebe Forum User,

    wir bauen ein Haus über einen Bauträger, der mit einem 36,5cm Porenbeton in Dünnbettmörtel mauert.
    In der Bau Leistungsbeschreibung verspricht man uns einen U-Wert von 0,23W/m²K.
    Nun haben wir auf der Baustelle die Verpackung des Porenbetons gesehen auf dem steht "PPS2-0,4-36,5 DNF-GT". Diese Angabe 0,4 besagt doch meines Wissen nach die Rohdichteklasse aus.
    Wenn ich mir nun aber die Rechenwerte der Wärmeleitfähigkeit von Porit Plansteinen anschaue, dann habe ich bei einem 36,5cm Porenbeton mit einer Rohdichte von 0,4 einen U-Wert von 0,28W/m²K. Das entspricht zwar auch noch der EnEV 2009 aber nicht mehr der Bau Leistungsbeschreibung. Habe ich einen Denkfehler oder liegt hier eine Falschlieferung der Steine vor? Denn durch diesen schlechteren U-Wert habe ich doch defintiv höhere Heizkosten, oder?

    Danke schonmal für Antworten.

    Darf ich hier eigentlich meinen Link von unserem Bautagebuch Blog veröffentlichen?

    Viele Grüße
    Cap
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Porenbeton und Rohdichte/ U-Wert

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Zitat Zitat von Capone2000 Beitrag anzeigen
    In der Bau Leistungsbeschreibung verspricht man uns einen U-Wert von 0,23W/m²K.
    Für was?? Für die Außenwände oder für das gesamte Haus??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Vertriebsbeauftragter
    Beiträge
    2
    Das steht da nicht so direkt. Aber in einem Absatz heißt es: "Zur Ausführung kommt ein Porenbetonmauerwerk aus 36,5cm starken Porenbetonsteinen in Dünnbettmörtel mit einem Lambdawert von 0,09W/mK."
    Und diesen Lambdawert hat laut Porit Tabelle nur ein Porenbeton mit einer Rohdichteklasse von 0,35.
    Der auf der Baustelle verbaute Porenbeton mit der Rohdichteklasse 0,4 hat laut Tabelle einen Lambdawert von 0,10 bzw 0,11W/mK.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Capone2000 Beitrag anzeigen
    einen U-Wert von 0,28W/m²K. Das entspricht zwar auch noch der EnEV 2009 ....
    Dafür muss man aber die EnEV ganz ganz großzügig auslegen, keine Ahnung an welcher Stelle er das wieder schönrechnet. Richtwert ist 0,24W/m2K.

    Keine Ahnung warum Leute heutzutage noch mit so einem Wandaufbau arbeiten. Wenn man sich heutzutage die Mühe macht ein neues Haus zu bauen, dann sollte der Energiebedarf zum Heizen eines der wichtigsten Kriterien sein.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast
    Richtwerte für Einzelbauteile bei Neubau?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Richtwerte für Einzelbauteile bei Neubau?
    Es muss ja nicht alles niedergeschrieben werden. Ich hatte nicht von gesetzlichen Vorgaben gesprochen".

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Nun, wenn das in der Baubeschreibung so drin steht, dann ist das auch erstmal geschuldet. Es könnte jedoch statische Gründe geben, die eine höhere Rohdichte des Steines erforderlich machen.
    Ich würde mit denen mal reden und hören wollen, was da an Antworten kommt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    das Referenzhaus hat
    0.28 für die Wände
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Zitat Zitat von alex2008 Beitrag anzeigen
    das Referenzhaus hat
    0.28 für die Wände
    Und das entspricht dem Wert der verbauten Steine.
    Dennoch: Wenn in der Baubeschreibung etwas anderes drin steht, gibt es Gesprächsbedarf zur Klärung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Wildeshausen
    Beruf
    Beratender Ingenieur
    Beiträge
    20
    Moin,
    eigentlich ganz einfach: mit dem Lambda Wert von 0.09 kommst du auf den U-Wert von 0.23 W/m²K bei einer 36.5cm Porenbetonplansteinwand. 0.09 wird nur in einigen Werken erreicht, und das geht derzeit nur mit einer Rohdichte von 350 kg/m³. Darauf hätte geachtet werden müssen.
    Statische Gründe dürfte es vermutlich nicht geben, da die Festigkeitsklasse sowohl bei den 400 als auch bei 350 kg/m² die gleiche ist (2).
    Werte des Referenzgebäudes sind in diesem Zusammenhang völlig egal, es kommt darauf an, welche Qualität zugesagt worden ist.
    Wie bedeutend der Unterschied von 0.05 W/m²K ist, wird wohl eine andere Frage sein. Lässt sich aber hinreichend genau überschlagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen