Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Dachdämmung verbessern

Diskutiere Dachdämmung verbessern im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Rheinstetten
    Beruf
    Applikationsingenieur
    Beiträge
    2

    Dachdämmung verbessern

    Hallo zusammen!
    Folgende Frage brennt mir auf der Seele:
    Wir haben ein Reihenmittelhaus gekauft, welches 3 Schlaf- / Kinderzimmer unter dem Dach hat.
    Da wir in früheren Wohnungen schlechte Erfahrungen mit dem Schlafen unter dem Dach gemacht
    haben, wollen wir hier vorsorgen und zusätzlich für einen besseren Hitzeschutz und nebenbei
    natürlich auch für eine bessere Dämmung sorgen.

    Da ich mich mit der Bauphysik schon etwas auskenne, habe ich mir mit Hilfe des U-Wert-Rechners
    (http://www.u-wert.net) eine Lösung erarbeitet.

    Bestand ist folgender (von aussen nach innen): Ziegel, Lattung, Luftschicht, 0,5cm Holzfaserplatte,
    ca.12cm Styropor, 0,5cm Holzfaserplatte.

    Da ich nach innen noch ca. 2cm sichtbare Sparren habe, hatte ich nun folgenden Aufbau angedacht:
    Alles bleibt drin, aber auf die innere Holzfaserplatte kommt dann eben nochmal eine 2cm
    Holzfaserdämmplatte, so daß ich mit den Sparren eben bin. Darauf soll dann eine Dampfbremse, schön
    dicht. Zu guter Letzt noch eine 35mm Heraklithplatte und darauf 1cm Gipsputz. Fertig.

    Damit sollte ich dann rein von den Werten her ca. bei 0,25 W/m²K liegen und einen schönen Hitzeschutz haben.
    Das Ganze ist preislich auch im Rahmen denke ich.

    So, und nun wäre ich echt sehr dankbar wenn mir der ein oder andere hier seine Meinung dazu sagen könnte.

    Danke schonmal,
    Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachdämmung verbessern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Wasch mich, aber mach mich nicht naß?

    Wie sieht es mit den Fenstern aus, haben die einen außen liegenden
    Sonnenschutz? Sonst ist das vielleicht die günstigste Investition.
    Ansonsten würde ich persönlich das Styropor mit vermutlich nicht
    besser als WLG 040 und auch fehlender Wärmekapazität rausreißen
    (ggf. für die Kellerdecke verwenden), um den verfügbaren Platz
    bestmöglich zu nutzen, gerade wenn da gleich drei Schlafräume oben
    sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Rheinstetten
    Beruf
    Applikationsingenieur
    Beiträge
    2

    Ersatz für das Styropor?

    Danke für die schnelle Antwort!

    OK, ich sehe ein, das ein kompletter Neuaufbau natürlich das beste wäre, aber womit soll ich denn das Styropor ersetzen? Experimentieren mit dem u-Wert- Rechner hat mir bei Mineralwolle u.ä. keinen wesentlich besseren Wert gebracht.
    Was würden sie vorschlagen?

    Die Fenster sind teilweise mit Rollläden versehen. Die Dachflächenfenster werden gegen besser gedämmte Modelle getauscht und bekommen einen Rollladen.

    Grüße,
    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Hallo Christian,

    beim Styropor wäre ich schon skeptisch, ob das noch dicht an den Sparren anliegt.
    Wenn das Styropor WLG 040 hat, wäre eine aktuelle Glaswolle mit WLG 032 schon 20%
    besser was die Wärmeleitfähigkeit angeht (soll kein Vorschlag sein, wir haben
    Holzwolle drin, und eine ergänzende Aufsparendämmung, wenn ich es nochmal zu tun
    hätte, würde ich zwischen den Sparren ggf. Zelluloseflocken einblasen lassen).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen