Ergebnis 1 bis 5 von 5

Verlegepläne (Ausführungsplanung) durch Betonwerk erstellen

Diskutiere Verlegepläne (Ausführungsplanung) durch Betonwerk erstellen im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Vogtland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    129

    Verlegepläne (Ausführungsplanung) durch Betonwerk erstellen

    Liebe Gemeinde,

    ich hoffe, dass ich nicht gleich gesteinigt werden, wenn ich meine Frage loslasse. Folgender Sachverhalt:

    Beginn Rohbau am 21.06.2011; Verlegung Decke über OG 05.07.2011. Es liegt eine Statik für den Bauantrag, sowie eine Berechnung der für die Filigrandecke zu verwendenden Matten (und Positionsfelder) vor. Folglich ist die Art der Matten und des Baustahls für die untere und obere Bewehrung in der Statik ersichtlich.

    Ich habe vor 2 Monaten einen gesonderten Statiker mit der Erstellung der Verlegepläne für die Decken beauftragt, da der ursprüngliche leider gesundheitlich den Auftrag aus der Hand legen musste.

    Nun liegen mir diese Pläne nicht vor, ich habe bereits zwei Nachfristen (freundlich) gesetzt und stehe nun vor dem Problem, dass ich keine Ausführungsplanung habe. Daher meine Frage:

    Ich habe gelesen, dass eventuell Deckenhersteller die Statikberechnung für Decken mit übernehmen können. Derjenige, der bei mir den Vorzug erhalten sollte lehnt dies jedoch ab. Ist euch soetwas in der Art bekannt, oder hab ich da die Info falsch im Ohr.

    Danke und Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verlegepläne (Ausführungsplanung) durch Betonwerk erstellen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Maurer u.Betonbauermeister
    Beiträge
    419
    Ist bekannt...der eine Hersteller Rechnet sie selbst der andere nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Neuling80 Beitrag anzeigen
    Ich habe gelesen, dass eventuell Deckenhersteller die Statikberechnung für Decken mit übernehmen können. Derjenige, der bei mir den Vorzug erhalten sollte lehnt dies jedoch ab. Ist euch soetwas in der Art bekannt ...
    Ja, ist mir so bekannt. Aber ich habe natürlich keine Ahnung, was Dein Deckenhersteller für Dich macht. Die Statik der Decken ist im Zweifel eine Leistung nach HOAI und auch als solche zu honorieren. Unabhängig davon machen das viele Werke nicht, manche können aber bei Bedarf externe Tragwerksplaner vermitteln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Verstehe ich nicht.
    Da steht doch
    Es liegt eine Statik für den Bauantrag, sowie eine Berechnung der für die Filigrandecke zu verwendenden Matten (und Positionsfelder) vor.
    Dann steht da
    Ich habe vor 2 Monaten einen gesonderten Statiker mit der Erstellung der Verlegepläne für die Decken beauftragt
    Ergo - es geht nur um die Zeichnerische Darstellung der Oberbewehrung und der Zulagen. Richtig?
    Machen die meisten Deckenwerke (oder das von denen eingeschaltete Büro) für ein paar Taler. Meist basierend auf die qm-der Decke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    Es liegt eine Statik für den Bauantrag, sowie eine Berechnung der für die Filigrandecke zu verwendenden Matten (und Positionsfelder) vor.
    ist doch alles klar bei der statik für den bauantrag gehören die verlegepläne für obere bewehrungslage mit dazu.
    Ich habe gelesen, dass eventuell Deckenhersteller die Statikberechnung für Decken mit übernehmen können.
    und jetzt wirds wirr warum statik zweimal die deckenfirma macht doch nur eine umbemessung auf ihr system der plattendecke.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen