Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Zimmerer
    Beiträge
    10

    Garagenboden???

    Hallo, ich baue zur Zeit eine Dreifachgarage. Der Boden wird eine 20cm Betonsohle. Darunter eine Folie und Rollkies 32mm. Eigentlich wollte ich die Betonplatte fein abziehen und dann direkt darauf Fliesen. Jetzt war ein Fliesenleger bei mir und der hat mir gleich gesagt das es so nichts wird. Ich brauche auf alle Fälle wenn ich fliese einen Estrich

    Am liebsten würde ich den Beton roh lassen aber da bekomme ich im Winter mit dem Salz probleme. Das habe ich bei meinem Vater gesehen. Kann ich den Betonboden irgendwie versiegeln damit er Säurebeständig ist und das Salz im Winter stand hält? Oder gibt es noch einfachere Lösungen als Estrich und Fliesen???

    MFG Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Garagenboden???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Merzenich
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    58
    Da empfiehlt sich Betonfarbe. Produktspezifikation beachten.

    schöne grüße
    Darkwing
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Lebski
    Gast
    Du kannst den Beton mit Hartstoffeinstreuung vergüten, maschinell Glätten und imprägnieren.
    Industriebodenbauer machen sowas, und einige Estrichleger. Kennst du vieleicht von Baumärkten und so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,320
    Betonfarbe?

    Wenn schon ein Anstrich,dann mit 2-K-Material.
    Alles andere hält nicht lang und ist auch nicht beständig gegen Weichmacherwanderung aus den Gummireifen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Zimmerer
    Beiträge
    10
    Also wenn ich das richtig verstehe dann brauche ich einen Fachmann, selber geht nichts mit Versiegeln, oder? Was kostet das ca.??? Was ist 2k Material? 2 Komponenten?

    MFG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Lebski
    Gast
    2-K ist 2 Komponenten, ja.
    Wie bescheiden es aussieht, einen abgezogenen Boden zu beschichten, darüber reden wir besser nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Beispielsweise wasserverdünbare Epoxidharzbeschichtung. Besteht aus Stammmaterial und Härter deswegen 2 K(omponenten) Material. Dazu sind aber auch ein paar Vorarbeiten notwendig. Am besten Kugelstrahlen oder aber gründlich schleifen. Die Beschichtungsvarianten gehen von grundieren und zweimaligen Rollauftrag der Farbe bis hin zu Dickbeschichtungen die selbstverlaufend eingespachtelt werden. Die Ausführung hängt von deinen Anforderungen und deinem Geldbeutel ab.

    Zitat Zitat von pipen Beitrag anzeigen
    Also wenn ich das richtig verstehe dann brauche ich einen Fachmann, selber geht nichts mit Versiegeln, oder? Was kostet das ca.??? Was ist 2k Material? 2 Komponenten?

    MFG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    das ist eine garage.
    hartstoff - einstreung mit flügelglätten bringt doch für das heilige blechle ausreichende wohnraumgefühle. google mal oder schau dich mal in hallen um.
    betonfarbe das wird nix.
    epoxi-beschichtung okay aber nicht gerade kostengünstig.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    151

    Cool

    Eine Frage passend zum Thema.

    Ich plane auch eine 2K-Beschichtung auf Zementestrich anzubringen. Wie mache ich dabei sinnvollerweise die Sockelleisten, um die Übergänge zwischen Estich und Innenputz zuzudecken?

    Erst die Beschichtung, dann Sockelleisten? Auf Kunststoff hält die 2K-Beschichtung eh nicht, oder?

    Wie sollen die Sockelleisten dann generell befestigt werden? Geklebt am Boden/Wand oder eher geschraubt?

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Wieland
    Gast
    Ich persönlich würde den Boden wie bereits beschrieben ohne jeglichen Anstrich / Pampe

    Lediglich Flügelglätten und ein ensprechendes Granulat mit einscheiben.
    Die Probleme mit dem Streusalz bei Ihrem Vater hatten andere Gründe.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen