Ergebnis 1 bis 7 von 7

Sockel neu verfugen

Diskutiere Sockel neu verfugen im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    adenbüttel
    Beruf
    schlosser
    Beiträge
    2

    Sockel neu verfugen

    Hallo
    Ich habe mal Fotos gemacht,die sagen ja doch mehr aus als jede Beschreibung.
    Der Sockel ist bis zum Fundament freigelegt und soll neu verfugt werden.Die Fugen wurden schon mal mit Zement neu verfugt der ist hart wie Granit platzt aber stellenweise aus. Dahinter ist Kalkmörtel der sehr feucht ist.Womit soll ich die neuen Fugen machen? Kalkmörtel,Kalkzementmörtel, Quick-mix FM M10 Fugenmörtel was verträgt sich mit dem alten Kalkmörtel in den Lagerfugen?
    Danach möchte ich Rasenkantensteine bis auf Höhe des 1 Ziegels setzen und mit Kiesel auffüllen.
    Wie breit soll dieser Streifen sein?
    Oder gibt es dafür allgemeine Empfehlungen oder bessere Ideen und Vorschläge.Ich möchte es schon richtig machen wenn ich mir die Arbeit mache.
    danke im voraus für eure mühe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sockel neu verfugen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Kfm. Angst.
    Benutzertitelzusatz
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Beiträge
    1,009
    Hallo,
    bin zwar kein Experte, würde es so machen:
    1) alles Lockere abklopfen
    2) mit Hochdruckreiniger gesamtes Fundament reinigen
    3) abtrocknen lassen
    4) mit Sockel-Zementputz ordentlich verputzen
    5) austrocknen lassen
    6) Deitermann mit Voranstrich drauf
    7) wieder trocknen lassen
    8) Noppenfolie dran
    9) Drainagerohr verlegen
    10) mit Kies umfüllen
    11) Vlies drüber
    12) mit Mineralbeton/Erdreich/.... wieder auffüllen

    Gruß - Gisela

    [Mod] Bitte keine solchen laienhaften und falschen "Anleitungen einstellen. In diesem Forum ist nur fachgerechte Hilfe gewollt, keine Bastelanleitungen
    [/Mod]
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (17.06.2011 um 08:42 Uhr) Grund: s.o.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Als erstes mal feststellen, wo die Feuchtigkeit her kommt...

    Wenn du vorne dicht machst und von Hinten kommt die Nässe fällt dir alles vorne wieder runter...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Kfm. Angst.
    Benutzertitelzusatz
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Beiträge
    1,009
    [Mod] Bitte keine solchen laienhaften und falschen "Anleitungen einstellen. In diesem Forum ist nur fachgerechte Hilfe gewollt, keine Bastelanleitungen
    [/Mod]
    Bitte um Entschuldigung, aber was ist an meiner Antwort laienhaft und falsch und nicht fachgerecht? Ausgenommen meine berufliche Ausbildung? Wieso ist das eine "Bastelanleitung"?

    Danke für eine Antwort.

    Gruß - Gisela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Wieland
    Gast
    Es gibt einige Hersteller für Sanierputze / Systeme deren Techniker vor Ort kostenlos
    eine Beratung durchführen u. entsprechende Produkte u. Ausführungen empfehlen.
    Das Mauerwerk ist meines Erachtens durch aufsteigende Feuchtigkeit u.Spitzwasser
    durchnässt, weshalb ein aufbringen von Sockel bzw. Zementputz nichts bringt.
    Durch Frost u.Kristallisationsdruck der vorhandenen Salze fällt das Zeug spätestens
    nach 1 -2 Jahren wieder ab.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Weder Du noch wir wissen um die Ursachen der Durchfeuchtung, aber Du schlägst einfach mal ne Vertikalsperre vor.
    Kommt die Feuchte aber im Mauerwerk von unten, ist die bald Schrott und verschlimmert bis dahin den Schaden, weil die Austrocknung nicht möglich ist.
    Ausserdem hält ein Zementputz auf versalztem Mauerwerk auch nur von 12 bis Mittag.

    Die Krönung aber ist Deine "Drainage". Das ganze Geraffel kannst sparen, weils eher eine Be- denn eine Entwässerung erzeugen wird.
    Fehlte nur noch der Hinweis, die Rohre an die Regenwasserstutzen anzuklemmen

    Dieses Forum hat einen wesentlichen höheren Anspruch als den Deiner Antwort!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Kfm. Angst.
    Benutzertitelzusatz
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Beiträge
    1,009
    Danke für die schnelle und ausführliche Anwort. Nur beschimpfen mußt mich nicht gleich. Werde mich zukünftig mit Antworten zurückhalten.

    Gruß - Gisela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    adenbüttel
    Beruf
    schlosser
    Beiträge
    2

    Sockel neu verfugen

    Danke für die Antworten.
    Die Feuchtigkeit im Kalkmörtel hinter dem alten Beton (Zementschlämme?)
    kommt wohl daher das das Gelände bis zur 4 Ziegelreihe mit Mutterboden angefüllt war.
    Ich möchte die Reste und die alten Fugen ausfräsen und neu verfugen.
    Darf ich dazu Wasserabweisenden Fugenmörtel von quick-mix nehmen oder Kalkmörtel?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen