Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Berater
    Beiträge
    28

    Einbau Ort WRG-Anlage

    Hallo,
    bei einem schlüsselfertigen Neubau soll eine Wärmerückgewinnungsanlage von xxxxxxx eingebaut werden.
    Ich hätte gerne die Technik im Hausanschlußraum im Keller, damit die gesamte Technik zusammen ist und wir nicht durch Geräusche im Schlafzimmer gestört werden.

    Das Bauunternehmen oder vielmehr die Installationsfirma empfiehlt aber das Gerät unter dem Dach zu installieren. Das hätte man schon mehrfach so gemacht und alles andere funktioniert auch nicht so gut, da die Rohre sonst durch das ganze Haus geführt werden müssen. Sonst wird es auch teurer. Und das Gerät hört man auch kaum.

    Ich hatte das so verstanden, dass das Zugangsrohre sowieso von Etage zu Etage und die Verzweigungen innerhalb im Estrich und dann durch die Decke gehen.

    Wie ist da Eure Erfahrung, meiner Einschätzung nach will die Firma da möglichst günstig davon kommen. Meine Befürchtung ist auch, dass ich nachts nicht schlafen kann, wenn das Gerät brummt. Wenn man es also gleich vermeiden kann, warum dann nicht die Technik gleich zusammen im Keller?

    Gruss
    ahornblatt
    Geändert von Baufuchs (18.06.2011 um 14:36 Uhr) Grund: Firmenname ist egal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Einbau Ort WRG-Anlage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Ba-Wü.
    Beruf
    Sekretärin
    Beiträge
    684
    Wir wollten unsere Lüftungsanlage auch erst im Heizkeller verbauen. Leider kamen wir da mit dem engen Installationsschacht und dessen "Einwohner" wie Wasserrohre, Heizungsrohre, Solarrohre und FBH ins Gehege. Also haben wir sie nun im Spitzboden installiert. Die Be- und Entlüftung folgt übers Dach. Wir haben zwischen den Kehlbalken im Spitzboden ordentlich dick gedämmt und obendrüber nochmal dicke Holzspanplatten inkl. Dampfbremse verlegt. Dazu haben wir noch sehr auf eine gute Speichertreppe geachtet die einen guten Schalldämmwert hat. Von daher sollten wir jetzt nichts mehr höhren. Unser Schlafzimmer befindet sich auch im DG.

    Außerdem kann ich dir von Erfahrung aus sagen, dass die Hauptrohre zum Gerät für Zu- und Abluft wirklich nicht billig sind. Jeder Meter mehr kostet ein Haufen Geld und wir sind froh, dass wir jetzt die Rohre nur über den Spitzboden verlegen müssen. Insgesamt 5 Meter zur Zuluft und 3 Meter zur Abluft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen