Ergebnis 1 bis 7 von 7

Wohin genau wird ein Blitz geleitet, der ins Dach einschlägt?

Diskutiere Wohin genau wird ein Blitz geleitet, der ins Dach einschlägt? im Forum Elektro 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    32791 Lage
    Beruf
    Student - Bauingenieurwesen
    Beiträge
    7

    Wohin genau wird ein Blitz geleitet, der ins Dach einschlägt?

    Hallo zusammen,
    hab dieses Thema nicht gefunden, aber eine spezielle Frage dazu, hoffe sowas gehört hierhin!

    Bei Bekannten von uns ist neulich ein Blitz ins Dach eingeschlagen, ein klein wenig neben die firstpfanne und hat ein Loch ins Dach gehauen, Elektrogeräte etc. haben nicht mehr funktioniert...
    Meine Frage:
    (Das Bauwerk hatte keinen Blitzableiter)
    Der Blitz ist nun ins Dach eingeschlagen und hat ein Loch reingerissen, aber wohin ist die Energie dann gegangen, zum einen würde ich mich fragen warum der blitz nicht komplett durchs ganzen gebäude durchschlug.
    Der Blitz muss ja irgendwie ins Erdreich abgeleitet worden sein, wie genau ist das passiert, wurde er übers Dach die Wände usw. geleitet?
    wie genau funktioniert die Erdung bei so einem Vorfall!

    Hoffe jemand kann mir das erklären...

    MfG!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wohin genau wird ein Blitz geleitet, der ins Dach einschlägt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    in die Erde,

    anteilig über Elektroleitungen, Wasserleitungen, Fallrohre, Gebäudeteile,.....

    aber ein Blitz der hunderte meter durch die Luft saust schafft auch die letzten 9meter, manchmal sieht man auch genau wo der Blitz langging (schwarze Streifen wo früher Leitungen liefen .....)

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    177
    ... wie das dann aussieht kann man hier sehen.

    norinofu
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Alles hat einen el. Widerstand, auch die Luft. Der Blitz sucht sich dann den Weg des geringsten Widerstands, das können Mauern oder Balken sein, vorzugsweise aber el. leitfähige Rohre oder Leitungen ("Kabel").

    Ein Teil der Energie wird in diesen Widerständen in Wärme umgesetzt, der Rest geht "in die Erde".

    Achtung, das ist eine vereinfachte Darstellung. Wer sich genauer mit Blitzen, Blitzströmen etc. auseinandersetzen möchte, muss tiefer in die Materie einsteigen. Dann wird man beispielsweise feststellen, dass das vereinfachte Bild einer Bitzentladung nicht wirklich stimmt. Der Blitz schlägt nicht einfach von oben in´s Dach, sondern es bilden sich bereits vor der Entladung Leitblitze die dem Blitzstrom quasi den Weg des gerinsten Widerstands weisen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    32791 Lage
    Beruf
    Student - Bauingenieurwesen
    Beiträge
    7
    Danke für die Antworten, war echt hilfreich... jetzt komm ich jedoch zu ner anderen Frage...
    Es heisst ja nicht gleich, wenn man einen Blitzableiter auf dem Dach hat, das der Blitz auch direkt in diesen eintrifft oder? Man sagt ja der Blitz trifft immer auf die höchste Stelle aber das ist ja nicht wahr...
    haben Blitzableiter dann eine eigene Erdung, sprich, würden elektrische geräte "zerstört" oder wird der gesamte Blitz dann über den blitzableiter geerdet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Der "Blitzableiter" hat natürlich eine Verbindung zur "Erde", und zwar möglichst niederohmig. Wie oben schon geschrieben, möchte der Blitz den Weg des geringsten Widerstands gehen.

    Ein Blitzschutz besteht aber nicht nur aus einer Fangstange am höchsten Punkt des Gebäudes, sondern je nach Größe der Dachflächen braucht´s dafür noch viel mehr.

    Hier kannst Du mal ein bischen schmökern. Ist zwar ein bischen herstellerlastig, aber ansonsten ganz gut.

    http://www.dehn.de/pdf/blitzplaner/BBP_2007_gesamt.pdf

    Auch auf den Unterschied Blitzschutz und Potenzialausgleich achten. Dann beantwortet sich Deine Frage mit den zerstörten Geräten von selbst.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    32791 Lage
    Beruf
    Student - Bauingenieurwesen
    Beiträge
    7
    Dankeschön, ich werd mal n bisschen rumstöbern...!
    LG! =)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen