Ergebnis 1 bis 10 von 10

Kellerraum trocknen über Luftverbund mit HZ-Raum

Diskutiere Kellerraum trocknen über Luftverbund mit HZ-Raum im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Rheinbreitbach
    Beruf
    Unternehmensberater
    Beiträge
    3

    Kellerraum trocknen über Luftverbund mit HZ-Raum

    Hallo,

    ich verstehe nicht, warum es nicht funktioniert:

    Heizungsraum (Pellets) hat 30 Grad und 30% Luftfeuchte ("furztrocken"), Fenster auf Kipp (Vorschrift). Daneben ein Kellerraum mit 18 Grad und 80% Luftfeuchte. Ziel: Luftfeuchte im Kellerraum reduzieren.

    Ich habe an der Verbindungswand zwei Durchbrüche à 10 cm gemacht (Lüftungsrohre). Diagonal wie bei einer Torwand angeordnet: Links unten und rechts oben. Links unten ist ein Luftstrom in den HZ-Raum zu spüren (Kerzenlicht wird ausgeblasen). Rechts oben helfe ich mit einem kleinen zeitgesteuerten Ventilator nach und blase warme Luft in den Kellerraum.

    Ergebnis: Null. Temperatur im Kellerraum ist um 1 Grad gestiegen, Luftfeuchte unverändert. Was mache ich falsch?

    Vielen Dank für Tipps!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellerraum trocknen über Luftverbund mit HZ-Raum

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Wie lange läuft das Ganze schon? Bis sich bei dem bißchen Luftstrom der Kellerraum erwärmt hat, kalte Wände, dauert es schon eine Weile. Wie lange läuft der Lüfter pro Tag eigentlich? Und die Unterschiede in der Luftfeuchtigkeit sind auch nicht so riesig, wenn man die Temperaturdifferenz beachtet.
    Im Sommer ist eh die schlechteste Zeit um einen Kellerraum zu entfeuchten, denn die Pelletanlage dürfte ja kaum laufen und draußen ist es schön warm und naß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von SvenW Beitrag anzeigen
    Bis sich bei dem bißchen Luftstrom der Kellerraum erwärmt hat, kalte Wände, dauert es schon eine Weile.
    Befürchte ich auch. Hier müsste schon ein ordentlicher Luftwechsel erfolgen um Ergebnisse zu zeigen. Was liefert der Ventilator an Volumentrom?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Rheinbreitbach
    Beruf
    Unternehmensberater
    Beiträge
    3
    Der Lüfter läuft jede Stunde für 15 Minuten seit ein paar Tagen. Ich kann das beliebig steuern über einen Steckdosen-Timer. Volumenstrom des Lüfters kenne ich leider nicht - es handelt sich um einen billigen Baumarkt-Lüfter für's WC.

    Wäre es sinnvoller größere Durchbrüche zu machen - das ist langfristig bestimmt billiger (allerdings Thema Brandschutz)? Sollte ich gleichzeitig einen zweiten Lüfter zum Absaugen von Luft installieren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Rheintal Beitrag anzeigen
    Links unten ist ein Luftstrom in den HZ-Raum zu spüren (Kerzenlicht wird ausgeblasen).
    Wenn dort so ein Zug entsteht, würde ich mal behaupten, Deine Heizung zieht ihre Verbrennungsluft nicht aus dem offenen Fenster, sondern aus dem Nachbarraum.
    Und Dein E-Miefquirl wird kaum echten Volumenstrom erzeugen, wenn er gegen diesen Sog anblasen soll.

    Schlimmstenfalls ziehst Du noch Feuchte IN den Keller - z.B. aus Wohnräumen.

    Kontrollier mal mit Nebel (z.B. Trockeneis), wo es da so zieht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Na ja, so ein WC Lüfter hat vielleicht 60 m³/h bestenfalls 100 m³/h. Das Teil läuft 15 Minuten, also werden stündlich 15 - 25 m³ ausgetauscht. Nebenbei bemerkt, bei einem dT von 12K wären das "stolze" 60-100Wh.

    Wieviel Feuchtigkeit soll das bischen Luft denn aufnehmen?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Warum fragt denn keiner, warum der Heizraum die verschwenderischen 30 °C hat? Und wer hat denn noch eine Heizung mit gekipptem Fenster?

    Die Lüftungsaktion kann man sowieso vergessen. Außerdem beseitigt man nicht die Luftfeuchte, sondern man ändert nur die relative Luftfeuchte

    Gruß

    Bruno Bosy
    Geändert von OldBo (24.06.2011 um 14:23 Uhr) Grund: Es fehlte etwas :>))
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
    Warum fragt denn keiner, warum der Heizraum die verschwenderischen 30 °C hat?
    Bei einem einfachen Pelletkessel und einem kleinen Aufstellraum.......

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Rheinbreitbach
    Beruf
    Unternehmensberater
    Beiträge
    3
    Vielen Dank für die Beiträge! Ich fasse mal zusammen: Es nützt wenig, Luft umzuschaufeln, denn die Luftfeuchte der Räume ist ähnlich. Man müsste schon den kalten Kellerraum heizen und das gelingt mit dem Gebläse vermutlich nicht bzw. ist unwirtschaftlich. Naja, ich lass den "Versuchsaufbau" mal stehen und berichte in 3 Monaten mal zum Stand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Rheintal Beitrag anzeigen
    ... Naja, ich lass den "Versuchsaufbau" mal stehen und berichte in 3 Monaten mal zum Stand.
    Falsch. Lass die Hütte und vor allem die Wandlöcher zu und lüfte im Winter ordentlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen