Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rostock
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    66

    Schieferschindelecken brechen ab

    Hallo,
    ich habe mein Dach vor zwei Jahren decken lassen. Für die Traufen und Ortgangbretter wurden Schieferschindeln zum Verkleiden genommen. Der DD hat sie alle geschraubt, und meine, das wäre ok so. Am Ortgang vielen noch während der Bauphase viele Ecken ab, eigentlich immer da, wo das Loch zur Befestigung war.
    Daraufhin hat er alle abgenommen und sie genagelt. Hält bis heute, und hoffentlich länger.
    Nun sind aber an den "geschraubten" Traufen auch schon einige Platten abgebrochen, wieder vom Loch ausgehend.
    Nun zu meiner Frage:
    Wie kann der DD das fachgerecht reparieren? Muss der gesamte Ortgang neu gemacht werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schieferschindelecken brechen ab

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Warum sollte der Ortgang neu gemacht werden, wo die Schadstellen doch nun an der Traufe sind...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093

    Kommt mir

    So bekannt vor (Gruß nach Bad Oeynhausen).
    Bei mir werden die Traufen und Ortgänge auch nur noch geschraubt. Das ist schon die bessere Variante wenn richtig gemacht.
    Schraubendicke muss passen und der Anzugsmoment ist mit entscheidend. Bei Ihnen wohl "zu fest" wenn immer der Bruch an den Löchern ist!
    Dauerhaft ausbessern heißt wohl alle ab und neu befestigen. Nur nicht mehr so fest.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rostock
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Warum sollte der Ortgang neu gemacht werden, wo die Schadstellen doch nun an der Traufe sind...?
    Bist wohl der Korrekturleser hier? Hast wohl recht, dass das ein Schreibfehler ist, konnte man doch erkennen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rostock
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von Dachi Beitrag anzeigen
    So bekannt vor (Gruß nach Bad Oeynhausen).
    Bei mir werden die Traufen und Ortgänge auch nur noch geschraubt. Das ist schon die bessere Variante wenn richtig gemacht.
    Schraubendicke muss passen und der Anzugsmoment ist mit entscheidend. Bei Ihnen wohl "zu fest" wenn immer der Bruch an den Löchern ist!
    Was ist denn Stand der Technik? Bei den großen Schindellieferanten ist immer nur vom Nageln die Rede.
    Zitat Zitat von Dachi Beitrag anzeigen
    Dauerhaft ausbessern heißt wohl alle ab und neu befestigen. Nur nicht mehr so fest.
    Sehe ich eigentlich aus so, hoffentlich auch der DD.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen