Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    RA
    Beiträge
    29

    Frage Vorsatzschale aus Rigips

    Folgendes Situation:

    "Massive" 24er Wand aus Blähbeton (Altbau, "Innenseite" bewohnt und beheizt).
    Davor soll nun eine Holzständerwand errichtet werden
    (quasi "Außenseite", innerhalb einer Garage mit Frostwächer).: 10e KVH, Querlattung, 12,5mm Rigips, zwischen den Ständern 100mm Mineralwolle

    Dämmung soll wegen Kältebrückenvermeidung angebracht werden.

    Die ausführende Firma meint eine Dampfsperre zw. Massivwand und Dämmung sei nicht nötig, dies bezweifeln wir und befürchten einen Tauwasserausfall?

    Kann man dem Ausführer vertrauen oder behalten wir am Ende recht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vorsatzschale aus Rigips

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wo sollte es denn dabei zu Tauwasserausfall kommen können und wie?

    Und wo befüchtest Du eine Wärmebrücke?
    Wurde denn der Rest jener Fassade nachträglich gedämmt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    RA
    Beiträge
    29
    1.Tauwasserausfall in der Dämmwolle


    2.Massive Wand, nicht gedämmt, Innenraum beheizt, Garage nicht.

    Garage ist nicht gedämmt und wurde nachträglich angebaut. Rest der Hausfassade ist gedämmt.
    Optimaler wäre es gewesen erst Fassade dämmen, dann Garage dranbauen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen