Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Kalle2
    Gast

    Fussbodenaufbau

    Hallo Experten,

    habe eine Kellerdecke aus 1930 vorgefunden mit folgendem Aufbau (von unten nach oben):

    Hohlziegel kombiniert mit kleinen Doppel-T-Trägern
    hierauf ca. 3 cm Zementmörtel
    Bitumenpappschicht
    ca. 5 cm Zementmörtel
    ca. 4 cm Betonestrich

    Ich möchte einen Boden mit Fliesen haben und soweit möglich eine Wärmedämmschicht (möglichst schwimmenden Estrich) einbringen. Welcher Aufbau wäre hierfür sinnvoll?

    Vielen Dank

    Kalle
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fussbodenaufbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Welche zusätzlich Aufbauhöhe ist drin?
    Welche zusätzliche Last kann die Decke tragen?

    -> Statiker!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Kalle2
    Gast
    zu 1: Kein zusätzlicher Aufbau

    zu 2: der eingebrachte Zementmörtel war recht sandig (Ausgleichsschicht?), ich gehe daher davon aus, dass er nur wiegt und keine statische Bedeutung hat

    Kalle
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauzeugs
    Beiträge
    646
    Die Ausgleichsschicht wird aufgrund mangelnden Haftverbundes (bei Kappendecken sowieso nicht), statisch relevant sein. Aber oft sitzt der Teufel im Detail? http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=49864
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen