Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Altbau2011
    Gast

    Daumen hoch Schimmel im Schlafzimmer durch undichtes Mauerwerk?

    Hallo zusammen,

    Ende Juni war ich zur Wohnungsübergabe, weil meine Mieter ausgezogen sind. Im Schlafzimmer stellte ich an einer Außenwand (Altbau) ca. 30 cm über der Fußleiste Schimmel fest. Der Schimmel ist tiefschwarz und befindet sich auf der Tapete, d. h. man kann ihn komplett abwaschen. Ich habe die Tapete ein Stück abgemacht, aber auf der Mauer sind keine Flecken zu sehen. Die anderen Wände dieses Raumes sind schimmelfrei. In dem Raum habe 4 Personen geschlafen.

    Frage: Kann dieser Schimmel durch mangelndes Lüften/Heizen entstanden sein oder dringt Feuchtigkeit durch das Mauerwerk ein? Das darüberliegende Zimmer (1. Etage) ist schimmelfrei (gleiche Außenmauer). Risse in der Mauer konnte ich nicht entdecken.

    Freundliche Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schimmel im Schlafzimmer durch undichtes Mauerwerk?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Wie groß ist den der Raum? Die Feuchtigkeit von 4 Personen kann man in der
    Nacht ohne Lüftungsanlage vermutlich überhaupt nicht weglüften und gibts
    an einer ungedämmten kalten Mauer zwangsläufig Schimmel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Sorry Max

    Vermutlich hätte könnte wäre wenn - alles fröhliches Schimmelraten.

    Wirkliche Aufklärung kann nur eine Feuchtemessung vor Ort erbringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Da die Leute jetzt ausgezogen sind, wird man den Zustand wohl nicht mehr
    nachstellen können ... Aber ein Bauexperte wird sicherlich vor Ort beurteilen
    können, wie schimmelgefährdet der Raum ist und ob es eine Rolle spielt,
    daß der Keller statt einer bewohnten Wohnung drunter ist - ob mit oder ohne
    Feuchtemessung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Naja, einer der etwas davon versteht kann aber Feststellungen treffen und gewisse Faktoren ausgrenzen. Wenn es von außen eingetragenes Wasser ist, sollte der Zustand sich durch den Auszug der Partei nicht verändert haben. Es sollte aber eine Messtechnik, die tiefer eindringend messen kann als diese Sinnfreien Pikse Dinger wo jeder mit rumläuft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Carden, Mark Beitrag anzeigen
    ..... Es sollte aber eine Messtechnik, die tiefer eindringend messen kann als diese Sinnfreien Pikse Dinger wo jeder mit rumläuft.
    Kein Problem.



    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Den leihe ich mir gerne aus. 2 Löcher in Abstand von 10 cm, dann kann ich meine Bürstensonden einsetzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Sagen wirs mal so:

    Die Wahrscheinlichkeit, daß es am Nutzerverhalten lag (dazu ist auch die Belegung zu zählen), halte ich für sehr hoch.
    Wie groß ist denn der Raum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Wieland
    Gast
    Das Schlafzimmer ist immer noch der meistgenutzte Raum in einer Wohneinheit,
    weshalb dieser besonders in Winterprioden / kalten Jahreszeit, nach dem aufstehen
    geschlossen u. beheitzt werden soll, nach gründlicher Aufheizung kann / soll
    Stoßgelüftet werden ( Heitzung kann wieder abgestellt werden ).

    In der Regel 8 Stunden Dauergebrauch pro Tag mal 4 Personen ?

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Altbau2011
    Gast
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Sagen wirs mal so:

    Die Wahrscheinlichkeit, daß es am Nutzerverhalten lag (dazu ist auch die Belegung zu zählen), halte ich für sehr hoch.
    Wie groß ist denn der Raum?
    Das Schlafzimmer ist 24 qm2 groß. Kann denn überhaupt Feuchtigkeit, die aus dem Mauerwerk eindringt, nur auf der Tapete Schimmel bilden? Auf dem Putz ist ja nichts zu sehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauzeugs
    Beiträge
    646

    Sehen

    tut Mensch nur die "Frucht", auch Myzell genannt. Der eigentliche Schimmelpilz "wurzelt" tiefer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Livestrong
    Gast
    Ich hatte das gleiche Problem auf der Tapete mit unserem alten Vermieter. Der wollte uns auch falsches Verhalten aufzwängen aber wir haben immer gleich gelüftet. War halt ein sehr kalter Winter. Sind dann im Streit auseinander weil da keine Einsicht zu holen war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauzeugs
    Beiträge
    646
    Mit dem Problem wird falsch umgegangen. Ein Klimaaufzeihnungsgerät mit Oberflächentemperaturfühler (Datenlogger) bringt Fakten auf den Tisch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Zu jetzigen Zeit aber kaum einsetztbar. Daher liegen meine nun im Schrank
    Es gibt aber auch andere Messmethoden die zur jetzigen Jahreszeit angewandt werden können. Hinter jedem Gerät steht aber auch der Messtechniker. Auf dem kommt es an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauzeugs
    Beiträge
    646
    Man kann auch per Tiefensonden im Daueraufzeichnungsverfahren Feuchtezunahmen in der Konstruktion aufzeigen, Sorptionsverhalten ermitteln, Feuchtegehalt in mehreren Teilbereichen von Bohrkernen ermitteln, oder U-Werte und resultierende AW Werte, und und und, sinnvoller ist aber eine Klärung während der Heizperiode....

    Wenn sich Mieter und Vermieter nicht nur über Monate fetzen würden käme man gemeinsam zu einer Lösung (ohne Streit)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen