Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Köln
    Beruf
    IT-Architekt
    Beiträge
    15

    Badezimmerarmaturen - Aufputz oder Unterputz / Stoff der Wanne

    Hallo zusammen,

    als neu gewordener Häuslebauer möchte ich mich ab jetzt hier im Forum regelmässig an Diskussionen beteiligen und erhoffe mir von eurem Knowhow wichtige Tipps für die eigene Baustelle.
    Erstmal zu mir: Ich heiße Marc, bin 31 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder.

    Wir lassen gerade von einem Bauträger unsere Wohnung bauen.
    In der Wohnung gibt es ein Bad mit Dusche und Wanne sowie ein Gäste-WC.
    Wir sind nun an dem Punkt angelangt, das wir uns die Frage bei den Armaturen für Bad und Dusche stellen müssen:

    - Aufputz oder Unterputzvariante? Mit Thermostat oder ohne?
    - Welcher Werkstoff ist für Badewanne geeignet, wenn man kleine Kinder hat? Springt Emaille, Stahl oder zerkratzt Acryl eher?

    Da bei dieser Frage hauptsächlich auch das Thema Kosten mitschwingt und das Badezimmer dort mit Küche, Kinderzimmern, Parkett und Fliesen konkurriert stellt sich für uns eben die Frage, ob Unterputz soviel mehr Wert ist wie es angeblich kostet (bspw. sagte der Sanitärhändler Aufputz 250 Euro, Unterputz 700 Euro für dieselbe Qualität).

    Alle anderen Fragen die Keramik betreffend sind eigentlich geklärt.

    Danke für eure Meinung und eure Hilfe im Voraus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Badezimmerarmaturen - Aufputz oder Unterputz / Stoff der Wanne

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Saarpfalz
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    94
    Hi,
    wir haben beides, im Bad für Badewanne und Dusche eine Unterputzamatur und im Gäste/Dusch-WC eine Aufputzamatur.
    Natürlich wirkt eine Unterputzlösung aufgeräumter aber eine optisch schöne Aufputzamatur kann sich durchaus heute auch noch sehen lassen.
    Wenn die Unterputzeinheit mal kaputt sein sollte (warum auch immer) wird es halt aufwendiger mit dem Wechsel. Auch wenn Du irgendwann mal etwas anderes haben möchte geht das mit einer Aufputzamatur natürlich auch viel leichter.
    Der Mehrpreis für eine Unterputzamatur richtet sich nicht nur nach dem Teilepreis, auch der Aufwand für die Montage ist ein anderer. Zudem muß die Wand die möglichkeit auch hergeben (Einbautiefe).
    Auf Thermostat haben wir bewußt verzichtet da wir a) einen Mischer verbaut haben (als verbrühschutz) und b) jeder bei uns eine andere Wohlfühltemperatur hat. Einzig die Waschmaschine hat eine Thermostatamatur spendiert bekommen (Warmwasser kommt von Solarthermie).

    Wenn Du bei der Badewanne Preislich auf dem Boden bleiben willst kommt sowieso nur Acryl in Frage. Da war ich zuerst auch skeptisch wegen verkratzen und so, ist aber unbegründet. Bei Kindern würde ich dann eher darauf schauen das der Wanneneinlauf nicht zur Kopfaufschlagfalle wird.
    Wannenfüll/überlauf-amaturen sind zwar etwas teuerer aber dafür stört dann auch kein Einlaufhahn.

    Mein Tip: geht mal in ein Sanitärfachgeschäft und schaut euch mal Amaturen an. Nicht jedem gefällt eine Unterputzamatur.

    gruß
    Markus

    gruß
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Köln
    Beruf
    IT-Architekt
    Beiträge
    15
    Danke für deine erste Einschätzung.
    Wir haben uns in Köln bei Korsing bereits alles angeguckt und sind schon so weit, das wir wissen, welche Armatur es werden soll:



    Was würdest du denn sagen ist der preisliche Unterschied zwischen Aufputz und Unterputz inkl. den Arbeiten? Faktor 2,5 - 3 ??
    Geändert von R.B. (05.07.2011 um 13:41 Uhr) Grund: Den link braucht´s nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Köln
    Beruf
    IT-Architekt
    Beiträge
    15
    Da ich leider nirgends die Option "editieren" sehe hier noch zwei Links zu Komplettsystemen für die Dusche, die in Frage kommen:
    Geändert von R.B. (05.07.2011 um 13:42 Uhr) Grund: Auch hier braucht´s die links nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Kfm. Angst.
    Benutzertitelzusatz
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Beiträge
    1,009
    ... kommt sowieso nur Acryl in Frage. Da war ich zuerst auch skeptisch wegen verkratzen und so, ist aber unbegründet ...
    Wir haben Bade-/Duschwanne in Acryl, schwarz, hochglanz. Wüßte nichts, was bzgl. Verkratzen empfindlicher ist!

    LG - Gisela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Bauträger und dann die Armaturen selbst kaufen? Wurde Sanitär aus dem Vertrag genommen?

    Ach ja, und den onlineshop brauchen wir hier nicht wirklich. Wer billig kaufen will, soll sich das irgendwo in den Weiten des I-Net besorgen, aber kein Fachmann würde da irgendwelche Empfehlungen abgeben.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Roddinho Beitrag anzeigen
    Was würdest du denn sagen ist der preisliche Unterschied zwischen Aufputz und Unterputz inkl. den Arbeiten? Faktor 2,5 - 3 ??
    Was WIR sagen, ist völlig irrelevant. Relevant ist einzig der Preis, den Dein BT bzw. dessen Sanilöter ausruft.
    Denn das ist ein "Vogel-friss-oder-stirb"-Preis.

    Such Dir beides aus und lass es Dir anbieten - dann weißt, was der Spass kostet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Köln
    Beruf
    IT-Architekt
    Beiträge
    15
    @R.B.: Nein, es ist nicht rausgenommen worden. Allerdings sind im Bauträgerangebot "von der Stange" Keramag Renova Nr.1 enthalten. Alles, was teurer ist, muss eben bezahlt werden.
    Wir sind daher in den Fachhandel gegangen (Korsing), die erstellen ein Angebot, schicken das dem Sanitär des Vertrauens (der vom Bauträger vorgegeben wird), und dieser erstellt uns dann ein unverbindliches Angebot.

    DAS ist dann die Basis für Verhandlungen.

    Ich habe mich bei Megabad auch eher am UVP orientiert als an den Aldi-Preisen die dort propagiert werden (sprich die Sets mit 1.500 Euro und nicht mit 800 Euro kalkuliert).

    Für mich wäre es interessant hier die Vor- und Nachteile beider Techniken heraus lesen zu können, und evtl. ein paar subjektive Meinungen zu bekommen, ob die Mehrkosten es wert sind oder nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Roddinho Beitrag anzeigen
    DAS ist dann die Basis für Verhandlungen.
    Was für Verhandlungen? Er muss nichts verhandeln, sondern er nennt Dir einen Preis. Den kannst Du akzeptieren oder es sein lassen. Dann gibt´s eben Standard wie vertraglich vereinbart.

    Verhandelt wir vor Vertragsunterschrift. Ist die Tinte erst einmal trocken, ist der Zug abgefahren.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Köln
    Beruf
    IT-Architekt
    Beiträge
    15
    Für den Kauf der Wohnung ja.
    Natürlich sind wir an den Sanitäter gebunden. Er ist aber natürlich auch daran interessiert, hochwertiger zu verkaufen.
    Also kommt er uns evtl. bei den Einzelpreisen etwas entgegen, wenn wir das Teurere haben wollen.
    Wir hatten vor die sanitären Elemente selbst zu besorgen und nur vom Sanitäter verbauen zu lassen, darauf wollte sich der Bauträger aber nicht einlassen.
    Daher ja wenn er will sind die Preise fest und nein, die Hoffnung stirbt zuletzt, das er ein wenig runtergeht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Na, dann hoffe mal schön.

    Vielleicht gibt´s ja 3% auf den Listenpreis und einen Blumenstrauß für die Bauherrin.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Köln
    Beruf
    IT-Architekt
    Beiträge
    15
    3% hier, 2% da kann am Ende schon ein netter Blumenstrauß werden, wenn Bad, Küche, Parkett und Fliesen ausgesucht sind

    Noch jemand was Inhaltliches?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Stahl emailliert ist (bezüglich normalen Gebrauchs) deutlich robuster als GFK.
    Und bei Standard-Wannen ist der Preisunterschied nicht so wild, heftig wirds erst bei Sonderformen.

    Ich rate zu AP-Armaturen, aber dafür an allen Wannen MIT Thermostat!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Saarpfalz
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    94
    Hi,

    Zitat Zitat von Wachtlerhof Beitrag anzeigen
    Wir haben Bade-/Duschwanne in Acryl, schwarz, hochglanz. Wüßte nichts, was bzgl. Verkratzen empfindlicher ist!

    LG - Gisela
    was wohl eher an der Farbe liegen dürfte (zumindestens was das Sichten von Kratzern angeht)


    Stahl emailliert ist (bezüglich normalen Gebrauchs) deutlich robuster als GFK.
    Und bei Standard-Wannen ist der Preisunterschied nicht so wild, heftig wirds erst bei Sonderformen.

    Ich rate zu AP-Armaturen, aber dafür an allen Wannen MIT Thermostat!
    Gerade in Verbindung mit Kindern hätte ich um die Emaile so meine Sorgen (mag vielleicht unbegründet sein). Na, ja man wird sehen, die Duschwanne im Bad ist Email....
    Das andere Problem ist aber auch das man sich gewöhlich für eine Badserie entscheidet, und Emaile hat halt leider nicht jeder im Programm..

    Da die Kartuschen der Thermostate irgendwann einmal das Zeitliche segnen habe ich bewußt auf Thermostate verzichtet.

    @Roddinho

    Da 100% Eigenleistung kann ich leider nur was zum Mehrpreis Material sagen


    gruß
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Taura
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    176
    Da die Kartuschen der Thermostate irgendwann einmal das Zeitliche segnen habe ich bewußt auf Thermostate verzichtet.

    Nichts ist von Ewigkeit. Bei Markenware wirst du weniger Probleme haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen