Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Podest - Estrich auf Estrich?

Diskutiere Podest - Estrich auf Estrich? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Kelkheim
    Beruf
    B.Sc.
    Beiträge
    13

    Podest - Estrich auf Estrich?

    Hallo alle Zusammen,

    das erste Bild zeigt meinen aktuellen Ist Stand. Querschnitt vom Durchgang Haus zur Garage, wo auch meine Versorgungsleitungen in den Garagenkeller verlaufen. Fließestrich (CA-C25 F6) ist in der Garage (12cm) verlegt worden und im Haus (6cm + 9cm Styropor).



    Ich möchte jetzt wie auf dem zweiten Bild gezeigt ein Podest (88cm Breit und 150cm lang) mit Estrich ausgießen um die Versorgungsleitungen zu verdecken.

    Meine Frage ist nun ob das so ok ist? Oder muss ich mit Rissen rechnen wo der Estrich auf den Estrich trifft?

    Sollte ich da lieber die Dampfsperre drunter machen?

    Kann ich die Bewegungsfuge mit einem Randdämmstreifen machen, oder gibts dafür spezielle Materialien?

    Könnt ihr mir einen Estrich empfehlen den ich dafür verwenden kann?

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Podest - Estrich auf Estrich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    AH ja - Versorgungsleitungen als Lastabtragung für eine Stufe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Kelkheim
    Beruf
    B.Sc.
    Beiträge
    13
    Welche Lasten? Auf dem Podest werde ich kein Auto Parken ...

    Ich hatte keine andere Möglichkeit die Leitungen in den Keller zu bekommen. Die ans Haus anschließende Garage ist unterkellert, das Haus nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ach so - DU wiegst nichts, Deine Familie wiegt nichts, die Stufe wiegt nichts, alles nichts oder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    marwi
    Gast
    Moinmoin,

    ich weiß ja nicht, ob es generell gilt und stimmt, aber mir ist von unserem VERsorger gesagt worden, dass ich die Versorgungsleitungen gar nicht fest überbauen darf.
    Vielleicht kann sich ja mal jemand dazu äußern......

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Wieland
    Gast
    Zwischen den Leitungen kann man Stehbolzen mit Muttern plazieren die soowohl
    in der Bodenplatte wie auch in der Treppe verankert sind.
    Und kommt jetzt nur keiner mit Wärmebrücke, die wird jetzt vernachlässigt.
    ( Stufen in Stahlbeton / Bewehrt ).
    Aber wie siehts mit Frost für die Leitung aus ??

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    695
    @Ralph

    Das Bild zeigt einen Schnitt, ich glaube kaum das über die ganze Türbreite irgendwelche Leitungen laufen.

    Was und wieviel Leitungen sind das denn? Bei Strom: Im Leerrohr?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Kelkheim
    Beruf
    B.Sc.
    Beiträge
    13
    Wie gesagt wäre das Podest in dem Durchgang 88cm breit und vor der Tür etwas breiter. Alle Leitungen nehmen insgesamt 35 cm ein. Alle elektrischen Leitungen im Leerrohr und die 4 Wasserleitungen aus Kunststoff mit Aluminum Kern und mit einer (sehr) dicken Isolierung. Das wars auch schon.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    695
    Zitat Zitat von KartoffelPansen Beitrag anzeigen
    Alle Leitungen nehmen insgesamt 35 cm ein. .
    Sind die Leitungen im "Paket" oder verteilen sie sich über die ganze Breite?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Kelkheim
    Beruf
    B.Sc.
    Beiträge
    13
    Ein Päckchen Waserleitungen und ein Päckchen Elektroleitungen. Dazwischen vielleicht 5cm abstand. Das ist echt nicht viel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Kelkheim
    Beruf
    B.Sc.
    Beiträge
    13
    Wäre das was ich vorhabe unter diesen Voraussetzungen ok? Sollte ich noch etwas beachten wenn ich Estrich auf Estrich gieße? Über eine konkrete Antwort wäre ich sehr dankbar!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Beruf
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Beiträge
    899
    Zitat Zitat von KartoffelPansen Beitrag anzeigen
    Ein Päckchen Waserleitungen und ein Päckchen Elektroleitungen. Dazwischen vielleicht 5cm abstand. Das ist echt nicht viel.
    Naja, wenn die Bildchen etwas vermaßt wären....
    Wohin geht denn die "Länge" von 1,5 m? In die Garage hinein? Und da liegt auf der "Länge" von x m ein "Päckchen" dick gedämmter Rohre. Das wäre ein Polster in einer starren Konstruktion mit Tendenz zum gelegentlichen Versagen/Brechen.

    Wie wäre es denn mit einem Realefoto statt powerpoint-Bildern? Vielleicht kommt dann eher eine Idee zustande. Wie ist denn der Estrich abgestellt, wie sieht der Türanschluss aus? Was ist das Gelbe im powerpoint-Bild, das unterbrochen werden soll? Dämmung? Trennwand?

    Und ok ist das nicht. Ein typisches Beispiel für "was kümmern mich Details"-Planung.

    Ganz spontan würde ich sagen, ein Gitterrost auf 4 Stützen und gut ist. Fußabtreter ist dann auch gleich da.

    svjm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    lass dir vom schlosser eine kleine brücke über die leitungen bauen und überdeck das ganze mit einer trittschalldämmung und estrich, in den estrich noch eine matte zur bewehrung rein. der prinzipskizze nach muss das funktionieren.

    leitungen dürfen nicht vom estrich und durch verkehrslasten direkt beeinflusst werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Kelkheim
    Beruf
    B.Sc.
    Beiträge
    13
    Moin!

    Ok, also hier nochmal ein Foto (leider etwas älter)



    Das Foto wurd aus der Garage gemacht. Hier sieht man jetzt alle Leitungen (wenn auch die fürs Wasser noch nicht isoliert sind). Diese wurden anschließend noch kompakt fixiert.

    Momentan ist es so das im Haus der Estrich (oberkante Fußboden ist 15cm) bis zu dem Holzbalken geht. In der Garage ist der Estrich bis zu dem kleinen Vorsprung bündig ausgegossen (ca. 12cm hoch).

    Fließestrich (CA-C25 F6) in der Garage (12cm) und im Haus (6cm + 9cm Styropor).

    Und so wollte ich das Podest dann ausgießen (in der Tür 88 cm breit und davor ca 120cm oder mehr. Die länge ist ungefähr 150cm und die Höhe wäre dann 15cm)



    (1) Sollte ich da lieber die Dampfsperre drunter machen um den einen Estrich vom anderen zu trennen?

    (2) Sollte ich um die Leitungen herum Styropor auslegen um eine Ebene zu bekommen?

    (3) Kann ich die Bewegungsfuge mit einem Randdämmstreifen machen, oder gibts dafür spezielle Materialien?

    (4) Könnt ihr mir einen Estrich empfehlen den ich dafür verwenden kann? Oder gibt es das andere Materialen dafür?

    Danke und Grüße!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Das ist ja noch schlimmer als angenommen.
    Nehmen Sie die oben gegebenen Ratschläge an!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen