Ergebnis 1 bis 5 von 5

Hilfe bei Fristsetzung zum zweiten Anlauf Mängelbehebung

Diskutiere Hilfe bei Fristsetzung zum zweiten Anlauf Mängelbehebung im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Im neuen forum
    Beruf
    Dipl. Pädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Beiträge
    933

    Hilfe bei Fristsetzung zum zweiten Anlauf Mängelbehebung

    Hallo zusammen!
    Ich hätte da mal ein dringendes Problem. Eine GaLa-Firma hatte den Auftrag zum Gärtnern und hat dabei einiges versaubeutelt. Der Inhaber hat schriftlich eingeräumt, dass die vorgebrachten Beschwerden einen Mangel darstellen, der behoben werden soll. Der erste Versuch zur Mängelbeseitigung hat aber nichts gebracht. Deshalb will/muss ich dem Herrn die Gelegenheit zur zweiten Nachbesserung geben und eine diesbezügliche Frist setzen.

    Meine Frage lautet:
    (1) Kann ich das so formulieren (s.u.) oder
    (2) Habe ich etwas Relevantes übersehen? Oder
    (3) besser kurz und knackig à la "Sorgen Sie dafür, dass die bereits eingeräumten Mängel im zweiten Anlauf bis ... behoben werden"?


    Zitat Zitat von Tom Köhl
    Herr xy,
    in Ihrem Schreiben vom xx.xx.xxxx weisen Sie darauf hin, dass Sie nicht dazu bereit sind, die noch immer vorhandenen Mängel an dem von Ihnen erstellten Gewerk zu beheben. Als Begründung nennen Sie die bislang noch nicht vollständig bezahlte Abschlussrechnung. Ihre Grundhaltung ist jedoch aus mehreren Gründen nicht nachvollziehbar:
    • Erstens ist es unstreitig, dass ein Mangel vorliegt. Sie haben diese Tatsache in Ihrem Schreiben vom xx.xx.xxxx selbst eingeräumt;
    • Zweitens hat einer Ihrer Mitarbeiter am xx.xx.xxxx bereits erfolglos versucht, den Mangel zu beheben, auch durch diese Arbeiten dokumentieren Sie, dass Sie den Mangel anerkennen;
    • Drittens sollte Ihnen als Unternehmer das Konzept des Mangeleinbehalts bekannt sein. Der Besteller kann bei Vorliegen eines Mangels (der zudem von Ihnen eingeräumt wird) einen angemessenen Teil der Vergütung einbehalten.
    • Viertens liegt die Ursache für den einbehaltenen Anteil an der Abschlussrechnung nicht in einer Zahlungsunwilligkeit begründet sondern darin, dass Sie es in Ihrem ersten Anlauf nicht geschafft haben, den Mangel zu beheben.

    Aus diesem Grund setze ich Ihnen hiermit eine Frist bis zum 08. August 2011, damit Sie die Gelegenheit zur zweiten Nachbesserung und der nachhaltigen Beseitigung des von Ihnen bereits anerkannten Mangels haben.

    MfG
    xy

    Danke im Voraus für Eure Unterstützung!
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe bei Fristsetzung zum zweiten Anlauf Mängelbehebung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn ich mich recht erinnere, dann sollen solche rechtsberatenden formulierungen hier nicht eingestellt werden.

    solche schreiben sind anwalts-sache.

    ich kann nur einige stichpunkte einwerfen:

    auf die 1. mängelanzeige vom xx. xx. xxxx verweisen, die vom AN mit schreiben vom xx.xx.xxxx bestätigt wurde und zugesichert wurde, den mangel zu beseitigen.

    den vertrag vom xx.xx.xxxx einfügen, vertragsart bgb, vob sollte enthalten sein.

    die mängelbeseitigung vom xx.xx.xxxx war fruchtlos, der mangel besteht nach wie vor.

    aufforderung zur beseitigung des mangels mit nachfrist bis zum xx.xx.xxxx, nach erfolgreicher mängelbeseitigung gibt es geld.

    ich hoffe im sinne der admins nicht zu viel geschrieben zu haben und dass ich doch eine kleine hilfestellung geben konnte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    ich hoffe im sinne der admins nicht zu viel geschrieben zu haben und dass ich doch eine kleine hilfestellung geben konnte.
    War ein bißchen viel " Nachbesserung am Schreiben ". Der Fragesteller ist Laie und muß insofern nicht wie ein Anwalt formulieren können.

    Ich würde vielleicht nur die Mangelerscheinung noch aufnehmen. Aber wahrscheinlich ( püfen ! ), wird sie ja in den zitierten Schreiben genau benannt.

    Der Einbehalt gegenüber der Schlußrechnung darf den 2-fachen Betrag der voraussichtlichen, also geschätzten, Nachbesserungskosten nicht überschreiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Im neuen forum
    Beruf
    Dipl. Pädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Beiträge
    933
    Hallo zusammen,
    und vielen Dank für Eure Unterstützung. Das hilft mir schon ganz viel und ich hoffe, ich habe mit der Anfrage nicht zu sehr die Regeln verletzt.

    Ich werde dann gerne berichten, wie es weiterging. Nur so viel: der Einbehalt war vermutlich deutlich zu gering gewählt, was die Motivation des AN zur Nachbesserung nicht gerade gehoben hat...

    Viele Grüße,
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Im neuen forum
    Beruf
    Dipl. Pädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Beiträge
    933
    Hallo zusammen,
    erster Erfolg ist zumindest mal, dass der Cheffe von der Firma sich nochmals zum betroffenen Garten bemüht hat. Er hat auch angemessen entsetze Äußerungen von sich gegeben weil er entweder mittlerweile wieder vergessen hatte, wie das Ganze aussieht, oder nicht zugeben wollte, dass es ihm egal ist.

    Auf jeden Fall hat er detaillierte Zusagen gegeben, was jetzt geändert werden solle. Auf die Zusagen werde ich jetzt erst mal nix geben, aber sobald seine Arbeiter anrücken werde ich zumindest ein kleines Fünkchen Hoffnung glimmen lassen.

    Danke nochmals,
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen