Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Schkeuditz
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3

    Hilfe bei Bestimmung der Materialart eines Außenputzes

    Hallo, ich bitte hiermit um die Bestimmung einer Sockel-Putzschicht im Außenbereich. Gern benutze ich sonst die Suche in Foren, doch vieles Lesen bringt nichts, wenn man keine Ahnung hat und nicht weiß, womit man es zu tun hat.

    kurz:
    Suche zwecks Ausbesserung Materialart/Name von äußerer Putzschicht Außenwand, 2-3 mm, durchfärbt, faserverstärkt, flexibel/ elastisch

    lang:
    Nach einem Rohrwasserschaden (mit anschließender Trocknung, Sanierung etc.) im Innenbereich vor zwei Jahren löste sich mit der Zeit an einigen Stellen die Putzschicht an der entsprechenden Stelle der Außenwand (Blasen, Risse auf etwa 2m x Sockelhöhe). Ich würde gern das sich ablösende Material abtragen und ausbessern. Trocken dürfte die Wand zu sein.

    Was sich da abziehen lässt ist eine vielleicht 2-3 mm dünne, farbige, recht flexible/biegbare Schicht. Darunter ist ein verputztes Gitter, also Teil eines, wie ich hier gelesen habe, WDVS. (Weitere Dämmung ist dann darunter.)
    Ein Besuch im Baumarkt erbrachte nur, dass diese Putzschicht (glas)faserverstärkt sei. Das gäbe es dort weder zu kaufen, noch zu bestellen. Auch auf die Frage, womit ich ausbessern könnte, konnte man mir keinen Rat geben.
    Einen Handwerker zu bestellen, wäre wohl wie mit Kanonen auf Spatzen schießen…

    Weiß jemand, wonach ich eventuell zu suchen habe? Den Bauträger gibt es nicht mehr, ich bekomme nicht heraus, was die benutzt haben. Das Haus stammt aus 1998.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe bei Bestimmung der Materialart eines Außenputzes

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wird dann doch auf die Kanone hinauslaufen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Schkeuditz
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3
    Wäre schön, wenn sich das vermeiden ließe...

    Nach der Untersuchung weiterer Blasen muss ich die Dicke anpassen. Ist fast überall dünner als meine erste Probe, also 1-2 mm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    wenn der Wasserschaden innen war und die Putzschicht sich außen lößt, wird wohl auch die Dämmung oder deren Kleber in Mitleidenschaft gezogen worden sein.
    Es wird dir nichts anderes übrig bleiben als die Kanone zu laden...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Schkeuditz
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3
    Danke für die Einschätzungen.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen