Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    IT-Spezialist
    Benutzertitelzusatz
    ratsuchender Bauherr
    Beiträge
    11

    Frage Dampfsperre vs. Dampfbremse

    Hallo,

    diese beiden Begriffe werden in Baumärkten gern vermischt. Da gibt es eine Dampfsperre (gelbe Folie)
    sowie eine Dampfbremse (blaue Folie), die angeblich beide die gleich guten Eigenschaften haben sollen.
    Dann fragt man sich bloß, warum's dann zwei Begriffe gibt?

    Habe mir nun eine Dampfbremse ausschwatzen lassen, mit den folgenden Eigenschaften:
    B2 nach DIN 4102, Dicke 200 my, sd-Wert > 100 m.
    Ist das nun das Richtige für 'ne Vollsparrendämmung oder soll ich da doch lieber die 'Gelbe' nehmen?

    Wer kann da weiterhelfen und diese beiden Bezeichnungen auseinanderdefinieren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dampfsperre vs. Dampfbremse

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Umkreis Bonn
    Beruf
    GF eines Holzbauunternehmens
    Beiträge
    834

    Beides Schei...

    Wenn sie einen diffusionsoffenen Dachaufbau haben, also bislang eine USB mit einem Sperrwert < 0,2 m (heute üblich), sollten Sie nur eine leichte Dampfbremse (Sd-Wert ca 2 m) einsetzen um ein angenehmeres Raumklima zu erreichen.

    Ich wundere mich immer wieder, daß Leute im Baumarkt einkaufen, dort gibt es in der Regel weder eine Fachberatung noch günstige Preise. Sie sollten derartige Produkte eigentlich nur in einem guten Baustoffhandel erwerben.

    http://www.proclima.de

    http://www.ampack.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    IT-Spezialist
    Benutzertitelzusatz
    ratsuchender Bauherr
    Beiträge
    11

    Diffusionsoffen?

    Hallo NBasque,

    danke für die superschnelle Antwort. Mit 'diffusionsoffen' bin ich allerdings im Zweifel.

    Der Architekt spricht von einer Vollsparrendämmung und hat eine Dampfsperre empfohlen. Und der Trockenbauer hat fürs OG eine Dampfsperre verwendet - zumindest steht das draufgedruckt.

    Sie haben da ganz recht: die Beratung im Baumarkt ist selten gut. Allerdings habe ich in diesem Fall nur den Kontakt über den Baumarkt herstellen lassen und dann direkt beim Baustoffhändler bestellt (raab karcher). Und die meinten eben, die Begriffe Sperre und Bremse würden gemischt verwenden. Speziell nach Dampfsperre gefragt, müßte diese z.B. aus Alu sein - eine 100%ige Dampfsperre aus PU gäbe es gar nicht (unabhängig von der Farbe!).

    Tja - und nu? Klar - wer viel fragt, bekommt viele Antworten. Aber ich hab keinen Bock, mir das das Falsche und damit Streß in 2 Jahren einzubauen.

    'Ne Idee?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von stefan ibold
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    bad oeynhausen / garbsen
    Beruf
    dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    öbuv SV der HWK OWL zu Bielefeld
    Beiträge
    2,502

    unterschied

    Moin,

    bauphysikalisch sprechen wir von einer Dampfsperre bei einem Sperrwert > = 1.500 m. Dampfbremsen zwischen 0,5 - 1.500 m.

    Grüße
    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Umkreis Bonn
    Beruf
    GF eines Holzbauunternehmens
    Beiträge
    834

    Welche USB

    Was für einen Aufbau haben Sie den oberhalb der Sparren? Wenn möglich mit Angabe des Produkts (z. Dörken Deltamax o.ä)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    IT-Spezialist
    Benutzertitelzusatz
    ratsuchender Bauherr
    Beiträge
    11

    Aufbau oberhalb der Sparren

    Hallo und Danke die Herren!

    Leider kann ich zum Fabrikat wenig sagen. Oberhalb der Sparren ist erst eine diffusionsoffene Unterspannbahn,
    dann Konterlattung 24/48, Traglattung 4/6 und abschließend Betondachsteine (Braas Taunus Pfanne).

    zu den Sperrwerten: Hab ich mir da jetzt also mit der Folie (sd > 100 m) Murks eingekauft? Wenn ich stattdessen die mit sd = 2 m nehme - könnte ich da nicht
    ein Problem mit dem Taupunkt innerhalb der Dämmung bekommen?

    So langsam schwirrt mir der Kopf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Umkreis Bonn
    Beruf
    GF eines Holzbauunternehmens
    Beiträge
    834

    Nein !!

    Bei einer diffusionsoffenen USB gibt es mit Dampfbremsen mit einem Sd-Wert von ca. 2 m kein Problem.

    Wichtig ist allerdings, daß alle Anschlüsse an umgebendes Mauerwerk und Durchdringungen luftdicht ausgeführt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Dampfsperre oder Dampfbremse ?
    Von MR1972 im Forum Dach
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 11:14
  2. Umbau vom Kalt- zum Warmdach / Dampfsperre
    Von pehor im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 12:00
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 00:30
  4. Umbau vom Kalt- zum Warmdach / Dampfsperre
    Von pehor im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2005, 13:26
  5. Gretchenfrage: dampfBREMSE oder dampfSPERRE ??
    Von Holger Schick im Forum Dach
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.11.2003, 22:33