Werbepartner

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 61

Buckel im Dachstuhl

Diskutiere Buckel im Dachstuhl im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Halle
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    56

    Buckel im Dachstuhl

    Hallo,
    Donnerstag wurde bei mir der Dachstuhl gestellt.
    Freitag hat der Architekt den Dachstuhl abgenommen.
    Im Protokoll steht nur das die Sichtschalung fehlt. Die wird aber noch von mir gepinselt und dann montiert.

    Am Samstag haben wir gesehen das beide Dachschrägen einen Buckel machen.
    und zwar ist die Firstpfette 4cm zu tief. Fuß und Mittelpfette passen. Jetzt wird im oberen Bereich der Sparren nach unten gezogen und so entsteht der Buckel.
    Mit ner Schnur haben wir mal geschaut wie hoch der Buckel ist.
    Ganze 3cm.

    Ich habe die Zimmerei angerufen und das Problem erläutert. Die haben gesagt das sie die Fußpfette um 1cm anheben wollen.
    Ich baue mit Ytong wenn die die Fußpfette anheben und dann wieder festschrauben dann halten doch die Schrauben nicht mehr.
    Die wollen auch nur um 1cm anheben weil sie dann in ihrer DIN von 2cm liegen würden.
    Außerdem meinen die Zimmerleute das sie raus sind da der Architekt den Dachstuhl ja abgenommen hat.

    Der Architekt weiß bescheid befasst sich aber erst Morgen damit.

    Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es hier?
    Ich weiß das sollte nicht mein Problem sein wie das gelöst wird. Nur möchte ich wissen welche Ideen was taugen und wo nur weiter geschlampt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Buckel im Dachstuhl

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Wieland
    Gast
    Wo soll den die Fußpfette denn aufgeschraubt werden ? Doch nicht auf den Ytong /
    Porenbeton o.?
    Raus ist niemand, das muß richtig gemacht werden ! Wer ist denn Bauleiter ?

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    auf wieviel meter länge ist denn der buckel von 3 cm festzustellen?

    raus ist der zimmermann erst, wenn der bauherr abgenommen hat, es sei denn der architekt hat eine vollmacht, die arbeiten rechtsgeschäftlich abzunehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Und warum legen die nicht einfach die Firstpfette um die 3cm höher?
    Das ist ja schon ein
    Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn es später im Dachstuhl ächzt und knarzt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Commerzgandalf Beitrag anzeigen
    und zwar ist die Firstpfette 4cm zu tief. Fuß und Mittelpfette passen. Jetzt wird im oberen Bereich der Sparren nach unten gezogen und so entsteht der Buckel.
    Mit ner Schnur haben wir mal geschaut wie hoch der Buckel ist.
    Ganze 3cm.
    So richtig kann ich mir das "Problem" mit diesen Angaben nicht vorstellen.

    Bei der "Meßmethode" halte ich es sogar für möglich, daß es noch im Rahmen der 18202 ist.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von ecobauer Beitrag anzeigen
    Und warum legen die nicht einfach die Firstpfette um die 3cm höher?
    Bei mir haperts ja wie gesagt schon am Verständnis des Problems. Aber wie das "einfache" Höherlegen der Firstpfette funktionieren soll, ist mir nun völlig schleierhaft.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    Bei mir haperts ja wie gesagt schon am Verständnis des Problems. Aber wie das "einfache" Höherlegen der Firstpfette funktionieren soll, ist mir nun völlig schleierhaft.

    Gruß Lukas
    der vorschlag vom ecobauer funzt nicht. ich sehe es als scherzbeitrag.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Na gut, dann lach ich jetzt.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    der vorschlag vom ecobauer funzt nicht. ich sehe es als scherzbeitrag.
    Ganz und gar nicht!

    Bevor die Sparren so in die Zange genommen werden und "heruntergeschraubt" werden, wäre das Höherlegen der Firstpfette wohl die bessere Alternative. Natürlich müssten dann die Giebel angepasst werden.
    Alternativ könnten die auch hingehen und die Mittelpfetten tieferlegen!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    wasweissich
    Gast
    zwischen dem betriebswirtschaftlichen (auf fremde kosten) und handwerklichen lösungen bestehen schon noch ein unterschied ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    der vorschlag vom ecobauer funzt nicht. ich sehe es als scherzbeitrag.
    hallo
    rolf
    ich glaube da nicht an einen scherz mehr an null ahnung von grundriss und aufrisslängen und von geometrischen zusammenhängen.

    wenn da was gehoben wird dann müssen die mittel- und fusspfetten enger zusammen rücken.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Mit einem Winkelmesser kann ich gerade noch umgehen und mit einer Säge auch!
    Wie heißt es doch so schön: Wenns nicht passt, wirds passend gemacht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Gut, jetzt haben wir wieder viel Spaß gehabt.

    Vielleicht möchte der TE ja sein Schnürchen ja mal parallel neben den Sparren über die Pfetten hängen und dann erzählen, wie das aussieht.
    Besser, er macht Bildchen.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Lukas, tröste Dich, mir setzt hier auch gerade die Vorstellung aus.

    Ich weiß auch nicht, was es helfen soll, wenn die Firstpfette 4 cm zu tief liegt, dann die Fußpfette (warum nicht: die Fußpfetten ?) um 1 cm zu heben. Das staucht die Sparrenlage noch mehr.

    Unter einem Buckel stell ich mir das vor, was Katzen machen können und alte Leute manchmal haben...also was konvex nach oben gewölbtes.

    Bei 4 cm zu tiefer Firstpfette, sollte wenn was Konkaves entstehen.
    Noch schlimmer:
    da sollte eigentlich gar nix entstehen, bzw. der Zimmerer merkt schon beim ersten Sparren, dat da wat nit sein küt.

    Egal...warten wir auf Erleuchtung. I komm mir reichlich bläd vor.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Nachtrag: hab am Model gespielt ... und kapiert - die Sparren dürften sich trotzdem nicht so nach oben wölben - mit wieviel Gewalt sind die sonst in diese Zwangslage gebracht worden ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen