Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Aalen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    198

    Frage Ideen für Garagendach (Innenseite)

    Hallo zusammen,

    unser Garagendach ist als Pultdach ausgeführt und hat eine Zwischensparrendämmung + Dampfbremse. Die Garage ist ans Haus drangebaut. Nun zu meiner Frage. Nachdem ich meine Unterkonstruktion draufgemacht habe: was würdet Ihr als Sichtelemente verwenden?
    Ich möchte in Zukunft ggf. Aufhängungen für z.B. Fahrräder dran befestigen.

    Mein Favorit: OSB - Platten. Ist das in BW zulässig?
    Rigipsplatten mag ich nicht so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ideen für Garagendach (Innenseite)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baukram
    Gast
    hallo,
    mein Vorschlag wäre mal etwas anderes als Gipsplatten und OSB
    es gibt noch immer die Holzwoll-Leichtbauplatten in verschiedenen
    Ausführungen.
    für die Garagen decke wäre so etwas mal eine Alternative:



    die Variante kann auch unter die Sparren geschraubt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Aalen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    198
    Danke für die Antwort.

    Kann man da z.B. Fahrräder hinhängen? (Oder müsste ich mir da die Sparrenposition merken?)

    Wie sieht es bei den Platten mit Brandschutz und Brandschutzverordnung aus?

    Wie viel kosten die ca?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baukram
    Gast
    hallo,
    für die Fahrräder sollten die Sparrennpositionen gemerkt werden.
    es gibt diese Platten in verschiedenen Ausführungen, im Baugebrauch heißen die
    Heraklith- oder Sauerkrautplatten.Fragen Sie Ihren Baustoffhändler.
    die im Bild dargestellten Platten sind Akustikplatten, und im Fachhandel erhältlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Wieland
    Gast
    Zitat Zitat von Hugole Beitrag anzeigen
    Danke für die Antwort.

    Kann man da z.B. Fahrräder hinhängen? (Oder müsste ich mir da die Sparrenposition merken?)

    Wie sieht es bei den Platten mit Brandschutz und Brandschutzverordnung aus?

    Wie viel kosten die ca?

    Für die Fahräder aufzuhängen brauchs die stabile Unterkonstruktion.
    Zementgebundene Spanplatten sind in den Brandschutzklassen B1 und A2 (DIN 4102) erhältlich.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Aalen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    198
    Wir haben uns jetzt für die OSB-Platten entschieden.

    Als wir die erste OSB-Platte montierten, kam uns eine Frage in den Kopf:

    Momentan hängt die Dampfbremse mit der Wolle noch ein wenig nach unten und berührt die OSB-Platte. (Siehe Bild). Ist es ratsam, die Dampfbremse mit Styrodurstückchen zu stützen (damit die Luft besser zirkulieren kann)? Oder macht es nichts, wenn die Dampfbremse auf den OSB-Platten aufliegt? Nicht dass wir dadurch den blöden Schimmel in die unbeheizte Garage kriegen.

    Grüße Hugole
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    105
    Mein Statiker hat als Unterseite eines Garagen- Holzdaches Gipskartonplatten GKBI als Brandschutz vorgeschrieben.
    Ich würde jemanden fragen, der Ahnung hat und seinen Rat verantwortet -- Fachmann.

    Liebe Grüße

    Rheinpilot
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Aalen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    198
    Wir haben bei der Versicherung angerufen und auf dem Bauamt. Nach deren Aussage ist dies bei kleinen privaten Garagen nicht notwendig. (Haben mehrfach nachgehakt).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen