Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Maschbau
    Beiträge
    39

    Für welchen Wandaufbau KWL sinnvoll

    Hallo,

    stelle mir die Frage, ob ein Haus mit Poroton/Steinwolle(16cm)/Klinker(11cm) auch so dicht ist, dass ein KWL sinnvoll ist?
    Wir haben am Neubau eine Kombination aus WDVS und dem oben genannten Wandaufbau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Für welchen Wandaufbau KWL sinnvoll

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    jeder Neubau sollte gleichermaßen dicht sein, egal welcher Wandaufbau!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Und kein Wandaufbau läßt nennenswert Feuchtigkeit von innen nach außen diffundieren
    ("atmen"), so daß man bei jedem dichten Haus sehen muß, wie man durch Luftwechsel
    die Feuchtigkeit und CO2 los wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von rainerS.punkt
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Redakteur
    Beiträge
    644
    Moin,

    wenn dir da jemand ein nicht-dichtes Haus hinstellt, dann stauchst du den hoffentlich zusammen ;-)

    Ansonsten ist die meistgehörte Meinung (hier im Forum und auch von mir): Nie wieder ohne! Auch wenn die Einsparung durch die Wärmerückgewinnung die Anschaffung nicht rechtfertigen würde: Die Bausubstanz und deine Lebensqualität sind die Mehrkosten allemal wert.


    Gruß
    Rainer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Maschbau
    Beiträge
    39
    Das wollte ich hören. Die Anlage ist nämlich eingeplant und kostet uns eine menge Geld. Das sich das von der Wärmerückgewinnung nicht wirklich rechnet habe ich eh hingenommen, aber die Wohnqualität steigt hoffentlich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Maschbau
    Beiträge
    39
    Noch eine Nachfrage zur KWL...
    Wie weit sollten die Öffnungen (Ab- und Frischluft) die außen am Haus sind auseinander sein. Gibt es da Vorschriften? Bei uns sind im Rohbau keine Löcher in den Aussenwänden vorbereitet worden und ich befürchte, dass sie diese jetzt durch das WDVS bohren. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die das im EG am HWRaum einmal zur Strasse und einmal zur Seite (Garage) Bohren werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    250
    Zitat Zitat von Vigo Beitrag anzeigen
    Noch eine Nachfrage zur KWL...
    Wie weit sollten die Öffnungen (Ab- und Frischluft) die außen am Haus sind auseinander sein. Gibt es da Vorschriften? Bei uns sind im Rohbau keine Löcher in den Aussenwänden vorbereitet worden und ich befürchte, dass sie diese jetzt durch das WDVS bohren. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die das im EG am HWRaum einmal zur Strasse und einmal zur Seite (Garage) Bohren werden.
    Das gibt doch der Hersteller vor. Bei uns (Pl...it) sinds 2 Meter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    Der Einlaß sollte so angeordnet werden, daß die Nachbarskinder keine Stinkbomben hineinwerfen können. Ist aber sicher lustig zu sehen, wie schnell die Bewohner ein Haus verlassen können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Beiträge
    536
    Zitat Zitat von Vigo Beitrag anzeigen
    Wie weit sollten die Öffnungen (Ab- und Frischluft) die außen am Haus sind auseinander sein. Gibt es da Vorschriften?

    Höhe Zuluftansaugung 3m über OK umgebendes Gelände-
    und saug nicht da an, wo Du und Deine Nachbarn immer grillen
    Abluftöffnung min. 5m entfernt von Zuluftöffnung, dabei sollte keine Luft überströmen können

    Falls weiter Interesse besteht: VdI 6022 - beschäftigt sich hinlänglich erschöpfend mit Lufthygiene
    Oder guck mal auf die Seiten von OldBo - da gibt's noch fein viel Möglichkeiten, um was über Lüftung zu erfahren


    Gruß Stoni
    Geändert von Stoni (19.07.2011 um 17:38 Uhr) Grund: Ergänzung geschruben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Vogtland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    129
    @ Stoni

    Der freundliche Wol.-Anlagenbauer meinte, dass 3 Meter Mindestabstand ausreichend wären...wir haben trotzdem 5 genommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    585
    Bei mir sinds Luftlinie gute 6 Meter.

    Ich finde es erschrechend, wenn man teilweise sieht, dass die Öffnungen nur 2 Meter auseinander liegen.

    Ich persönlich favorisiere die Zuluft auf dem Dach oder an der Wand am Speicher einzusaugen (wenn es natürlich Sinn macht, je nach dem, wo die Anlage steht), da man neben den Stinkbomben und dem Grillen dann wohl auch die Pollen vom Rasenmähen gut ignorieren kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Synthie
    Gast
    Wir haben die Öffnungen auf die Nordseite (Schattenseite) gelegt. Die Ansaugöffnung ist in ca. 3.5 Meter Höhe und die Abluftöffnung liegt etwas versetzt darunter in einem eigens angebrachten Schacht, mit Edelstahlgitter darüber.

    Bei der Ansaugung kann ich dir den Tipp geben, beim Gitter eine Tropfnase vorzusehen. Bei uns ist es nämlich passiert, dass an zwei Tagen im Winter bei eisiger Kälte und gefrorenem Nebel das Gitter angefroren ist und dann Mittags beim Auftauen ist das Wasser samt Dreck der letzten Wochen über die Fassade geronnen. Die schwarze Spur bekommst aus dem Putz nicht mehr 100%ig raus.

    Synthie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    nix am bau
    Beiträge
    160
    Zitat Zitat von Synthie Beitrag anzeigen
    ...
    Bei der Ansaugung kann ich dir den Tipp geben, beim Gitter eine Tropfnase vorzusehen.
    ...
    Synthie
    Du meinst bei der Abluft, denn dort kommt die warme feuchte Luft aus dem Haus die dann gefrieren kann, bei der Ansaugung sollte nichts gefrieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Vogtland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von BauKran Beitrag anzeigen
    Ich finde es erschrechend, wenn man teilweise sieht, dass die Öffnungen nur 2 Meter auseinander liegen.
    Warum? Wenn der Hersteller das für zuverlässig erklärt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Vogtland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Biotron Beitrag anzeigen
    Du meinst bei der Abluft, denn dort kommt die warme feuchte Luft aus dem Haus die dann gefrieren kann, bei der Ansaugung sollte nichts gefrieren.
    warm...ja
    feucht...eigentlich nicht. Dafür hat man doch eine Entfeuchtung in der Anlage
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen