Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29

Cat5 Kabel anschliessen

Diskutiere Cat5 Kabel anschliessen im Forum Elektro 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    19

    Cat5 Kabel anschliessen

    Hallo alle zusammen,

    ich habe in unserem Haus u.a. die gesamte Elektroinstallation erneuert. Dabei habe ich in jedes Zimmer Cat5 Kabel gezogen. Zumindest in jedes Zimmer, in das irgendwann möglicherweise mal ein Computer gestellt werden könnte. Die Kabel habe ich im Hauswirtschaftsraum gesammelt. Dort wollte ich den Router hinstellen.

    Nun habe ich zwei Fragen:

    1.)
    Wie muss ich die Dosen anschliessen? Ein Werkzeug zum Anschluss habe ich. Also wie ist die Färb- und Pinnbelegung?

    2.)
    Was mache ich jetzt geschickter Weise mit den Kabeln im HWR? Muss ich dort jetzt 5 Cat-Dosen setzen oder gibt es da ein spezielles System?

    Danke schon einmal für die Antworten!

    Gruß Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Cat5 Kabel anschliessen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    zu 1: dürfte man selbst rausfinden können
    zu 2: Patchpanel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Geodesy
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Ing. Verm.
    Beiträge
    1,273
    zu 1) hier: http://www.glasfaserinfo.de/rj45_crimpen.html
    zu 2) s. Manfred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    19
    Danke für die schnellen Antworten!


    Zitat Zitat von Geodesy Beitrag anzeigen

    Die Dose schließe ich dann quasi einfach genauso an wie den Stecker in der Anleitung an, richtig?

    Das mit dem Patchpanel ist ja Klasse. Danke dafür!

    Gruß Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von silencio Beitrag anzeigen
    Die Dose schließe ich dann quasi einfach genauso an wie den Stecker in der Anleitung an, richtig?
    Was hast Du denn für ein Kabel? Verlegekabel?
    Wenn ja: Verlegekabel wird nicht gecrimpt, sondern mit einem Auflegewerkzeug am Patchpanel oder der Wanddose befestigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Weiz
    Beruf
    GF
    Beiträge
    307
    Sie einmal bei
    http://www.netzmafia.de/skripten/netze/twisted.html

    Patchkabel (mit Stecker) werden gecrimpt.
    Dosen und Patchpanel mit Auflegewerkzeug aufgelegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Norden
    Beruf
    Restaurantfachmann
    Beiträge
    81
    Das Auflegen mit dem LSA Auflegewerkzeug ist nciht schwer. Man muss nur sauber arbeiten, um Fehler zu vermeiden. ich nutze so einen kleinen Billigen Netzwerk druchgangstester. Danach weiss ich das auch alles richtig aufgelegt ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    19
    Ich habe Verlegekabel für die Hausinstallation.

    Ein Aufklemmwerkzeug habe ich mir bereits bestellt. Was brauche ich denn für ein Prüfgerät, um die ordentliche Funktion zu testen?

    Die Dose wird mit dem Werkzeug aufgelegt, das habe ich verstanden. Die PIN-Belegung ist ja aber genauso wie am Stecker, richtig? Crossover benötige ich nicht? Es soll, wie beschrieben, ein Router angeschlossen werden.

    Eine Frage noch zum Schluss: Es liegt jetzt überall CAT5 Kabel. Wo ist der Unterschied zu CAT6 und CAT7?

    Danke und Gruß

    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Norden
    Beruf
    Restaurantfachmann
    Beiträge
    81
    die unterschiede sind die schiermung

    Du musst Nach Auflegestandart A oder B auflegen, aber nicht gemischt. Aber in Europa wird nach TIA-568B aufgelegt. Deine ganzen Netzwerkkabel aus dem Haus kommen im HW Raum an. Dort werden sie alle am Patchpanel aufgelegt.

    Sowas wie auf meinen Bild hier wo die Zahlen 1-12 drüber stehen.



    Wenn dein Router nun Aber in der stube steht (beispiel) Stöpselst du ihn mittels Patchkabel an deine Netzwerdose, und steckst an dem passendem anschluss im HW raum auch ein patchkabel rein und dann in einen switch. Nun Benötigst du noch einen Switch, der alle Pcs mit einander verbindet.

    Auf meinem Bild sind das 2te von oben ein kleiner switch, und das unterste auch ein switch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    19
    So, ich habe jetzt mal nach einer Zange gesucht. Gefunden habe ich jetzt eine, auf der steht: geeignet für Steckertyp RJ.

    Ist das die richtige?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    600
    Hatten wir nicht gestern schon festgestellt, dass Du für Verlegekabel ein Auflegewerkzeug brauchst? Da wird nix gecrimpt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Saarpfalz
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    94
    Hi,
    Zitat Zitat von silencio Beitrag anzeigen
    So, ich habe jetzt mal nach einer Zange gesucht. Gefunden habe ich jetzt eine, auf der steht: geeignet für Steckertyp RJ.

    Ist das die richtige?
    ???
    Wieso Zange?
    Wenn Du ein Netzwerk legst sollten beide Kabelenden in einer Buchse enden, auf der einen Seite in der Anschlussdose und der anderen bestenfalls in einem Patchpanel. Machst Du jetzt auf der anderen Seite ein Stecker drauf um direkt in den Router zu gehen mindert das stark die Möglichkeiten die Du mit einem Patchpanel hättest.
    Normalerweise brauchst Du zum verdrahten ein >Aufsetzwerkzeug< ( das indealerweise im gleichen Arbeitsschritt die Kabel kürzt)

    gruß
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Landau
    Beruf
    Jurist
    Beiträge
    148
    Ich mach' ja ungern Schleichwerbung, aber wenn du dir Netzwerkdosen zulegtst, dann achte darauf, dass du welche mit IDC Klemme nimmst (google mal danach).

    Ich war heilfroh, dass ich solche Dosen hatte, denn die Auflegerei mit einem LSA Werkzeug ist im Vergleich dazu ein einziger Krampf!
    Bei der IDC Klemme legst du einfach die Adern frei, legst sie in den Stecker ein, knipst die überstehenden Enden ab (am besten mit einem guten, kleinen Seitenschneider wie bspw. Kn**ex), steckst den anderen Teil des Steckers oben drauf und drückst beide Teile mit einer Wasserpumpenzange zusammen.
    Und du kannst dir dabei sehr sicher sein, dass alle Adern richtig aufgelegt sind (im Gegensatz zu LSA).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ich mach gar keine Werbung, sondern versuche es mit Aufklärung:

    Du bringst da einiges durcheinander, das kann man einem Laien zwar nachsehen, sollte es aber nicht stehenlassen.

    Also: IDC ist der Oberbegriff. Es steht für "insulation displacement connection", zu Deutsch schlicht "Schneidklemmtechnik".
    Und daher IST auch jede LSA+-Klemme eben ein IDC-Verbinder.

    Neuerdings gibt es als Variante jene Ausführung, die Du beschrieben hast. Sie nutzt statt des Auflegewerkzeugs eine spezielle, in den Deckel eingearbeitete Kulisse.

    Das mag für Leute, die sowas nicht oft machen, von Vorteil sein.
    Aber wer auch nur einigermaßen Übung hat, dem geht das Arbeiten mit dem Auflegewerkzeug in Sekunden von der Hand und da ist dann auch alles korrekt aufgelegt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Kusselinski
    Gast
    Zitat Zitat von keinSchlaubauer Beitrag anzeigen
    Ich mach' ja ungern ...


    Hi keinSchlaubauer,

    ich habe tiefe Putzdosen eingegipst!! Jetzt musste ich mit verwunderung feststellen das die Module nicht in die UP Dose passen!!!!

    Gibt es da eine Lösung?

    auch der kabelbinder stört ungemein in der Dose..dadurch das die Module angeschrägt sind hab ich keine chance!!!

    Kusselinski
    Geändert von Manfred Abt (26.07.2011 um 23:10 Uhr) Grund: Fullquote eingekürzt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen