Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    M-V
    Beruf
    Bauzeichner
    Beiträge
    15

    Stahlbetonaußenwand gegen Feuchtigkeit sperren?

    Hallo,

    folgendes Szenario:
    um das aufgehende Mauerwerk vor aufsteigender Feuchtigkeit zuschützen, wird ja eine Trennlage zwischen Sohle und MW angeordnet. Nun ist jedoch eine Außenwand aus Stahlbeton. Ist da auch eine Trennung notwendig? Falls ja, würde da Dichtschlämme oder z.B. Aquafin reichen?



    Recht herzlichen Dank für Eure Mühen,

    Stephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stahlbetonaußenwand gegen Feuchtigkeit sperren?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Wieland
    Gast
    Was soll denn Gebaut werden ? Welcher Lastfall ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Hallo,
    ohne das eine quelle dafür gibt, kann bei eine WU-Stahlbetonwand die querschnittabdichtung entfallen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    M-V
    Beruf
    Bauzeichner
    Beiträge
    15
    Hallo,

    danke für die antwort!
    Es handelt sich hierbei um eine EG Wand, welche auch nicht aus wu-Beton besteht. Von der Sache her, hätte ich ja da keine Bauchschmerzen, mit ner Dichtschlämme die Arbeitsfuge gegen kapilar aufsteigende Feuchtigkeit zu sperren.
    Leider gibt es jedoch noch einen Überzug in der Sohlplatte und dieses tragende Bauteil kann ich ja eigentlich nicht OK Sohle einfach mit ner Beschichtung abtrennen, da ja der Betonverbund dann für die Katz ist.

    Mhh, also entweder ist in der Planung da was schief gelaufen oder ich schenke der kapilaren Feuchtigkeit zu große Beachtung bzw. hab zuviel angst vor Feuchteschäden im Sockelbereich.

    Also Alternativ wu Beton für Sohlplatte + Überzug + unteren Bereich Stb.-Wand und dann zusätzlich mit Fugenblech oder Injektionsschlauch die arbeitsfuge abdichten?

    Gruß
    Stephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    M-V
    Beruf
    Bauzeichner
    Beiträge
    15
    Hallo,

    ich uppe mal.

    keine weitere meinung dazu? sich noch keiner mit befasst? frage zu dumm?

    gruß
    stephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Wieland
    Gast
    Zitat Zitat von Minime Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich uppe mal.

    keine weitere meinung dazu? sich noch keiner mit befasst? frage zu dumm?

    gruß
    stephan

    Bis jetzt gabs bei uns noch keine waagerechte Sperrschicht / Trennschicht
    für Stahlbetonwände. Zumind. die letzten 50 Jahre.


    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen