Ergebnis 1 bis 5 von 5

Fugen abgerissen, Fliese gerissen

Diskutiere Fugen abgerissen, Fliese gerissen im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    jackybawue
    Gast

    Fugen abgerissen, Fliese gerissen

    N'abend,

    wir haben vorletztes/letztes Jahr gebaut und sind im Mai letzten Jahres in unser Haus eingezogen.

    Im gesamten Wohnbereich liegt eine Fußbodenheizung, und das Erdgeschoss wurde komplett gefliest. Das Haus wurde von einem GÜ gebaut.

    Nun sind überall, wo gefliest wurde, die elastischen Fugen zwischen Boden- und Sockelfliese gerissen. Meist handelt es sich um kleine Risse, die nur millimeterbreit sind.

    Im Wohnzimmer ist aber in einer Ecke der Sockelsilikon intakt, dafür wurde die Fliese dort hochgedrückt. Wenn man auf diese klopft, klingt es darunter hohl, und die Fugen zu den Nachbarfliesen sind kaputt. Im Übergang zur Küche hat eine Fliese einen Riss. Im Flur hat sich der Boden aufgewölbt, was für uns daran erkennbar ist, dass die Tür, die sich dorthin öffnet, schleift.

    Ich habe unseren GÜ darüber informiert, und er schickt uns seinen Bauleiter vorbei.

    Nun möchte ich mich auf den Termin vorbereiten - ich gehe davon aus, dass die Risse im Silikon unser Problem sind (die wurden im Vertrag als "Wartungsfugen" deklariert). Die Probleme mit den Fliesen gehören aber m.E. nicht dazu. Die Fliesen in Küche und Flur waren übrigens "im Preis mit drin", die im Wohnzimmer haben wir beim gleichen Fliesenleger separat beauftragt. Der Estrich wurde vor dem Verlegen zwei Mal "funktionsgeheizt" (zwei Mal, da beim ersten "Versuch" die FBH im DG nicht mitlief); ob die Fliesenleger Restfeuchtemessungen gemacht haben, weiß ich nicht.

    Wie oder womit könnte der Bauleiter uns abwimmeln? Ein Zeuge wird bei dem Termin auf jeden Fall dabei sein; sollte es unser Baubegleiter sein, oder erscheint das noch nicht nötig bei einer ersten Besichtigung?

    Danke im Voraus für Meinungen und Tipps.

    Gruß

    Jacky
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fugen abgerissen, Fliese gerissen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Guxtdu hier!
    Dann weißt Du, was da passiert und es ist relativ egal, was Dir erzählt wird.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Der Fliesenleger wird wohl keine Restfeuchtemessung nach CM Methode gemacht haben.

    Operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von jackybawue Beitrag anzeigen
    - ich gehe davon aus, dass die Risse im Silikon unser Problem sind (die wurden im Vertrag als "Wartungsfugen" deklariert).
    Dann geh mal wieder ein:

    http://benasseni.com/app/download/40...tungsfugen.pdf

    Nix da Wartungsfuge = keine Gewährleistung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    jackybawue
    Gast
    Danke für die Antworten, ich komm' da aber irgendwie nicht mehr mit...

    Lukas' Link erklärt, dass das aufgetretene Phänomen völlig normal ist - damit auch nicht zu ändern/reparieren?

    Lese ich aber den Artikel aus Rolfs Link, dann sieht das ja ganz anders aus.

    Die Fliesenleger haben in ihrem Angebot geschrieben: "aus bauphysikalischen Gründen ist das Anbringen der Sockel zu einem späteren Zeitpunkt ratsam". Im Hausbauvertrag steht "[Fugen] werden elastisch verfugt. Der AN weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Fugen um sog. Wartungsfugen handelt."

    Im Artikel werden diese Fugen aber ganz anders definiert - und damit ließe sich die Verantwortung des GÜ auch nicht ausschließen.

    Wobei es mir weniger auf die Fugen als vielmehr auf die Fliesen ankommt; die hochgedrückte Fliese liegt zwar in der Ecke, aber bleiben kann die so nicht (mit dem Hohlraum drunter). Und das Schleifen der Tür im Flur kann so auch nicht bleiben - wir haben die Tür schon etwas angehoben, und nun schleift sie wieder.

    Was wären denn hier mögliche Vorgehensweisen? Fliese raus, neu einsetzen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen