Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Maschbau
    Beiträge
    39

    Zeitpunkt Zwischensparrendämmung bei DWD Platten

    Hallo,

    wir sind im Neubau und haben folgenden Dachaufbau geplant: Dachziegel/DWD Platten/Zwischensparrendämmung/Dampfbremse(eine Art Klimamembran)/Konterlattung/Rigipsplatten.
    DWD Platten und Ziegel sind schon drauf. Die Dämmung zwischen den Sparren haben wir als Eigentleistung, ebenso wie die Dampfbremse und die Rigipsplatten.
    Ursprünglich wollten wir den Ausbau angehen, nachdem der Bauträger mit seinen Arbeiten fertig ist. Sorgen machen mir nun aber die DWD Platten, da wir auch im DG Estrich bekommen und somit recht viel Feuchtigkeitan an der Innenseite der DWD Platten entstehen wird. Also haben wir uns entschlossen, die Zwischensparrendämmung vor demm Estrich anzubringen. Reicht es hier die Dämmung und die Klimamebran Folie anzubringen oder müssen auch zwingend die Rigipsplatten angebracht werden bevor der Estrich kommt? Ist nämlich fraglich ob wir beides zeitlich schaffen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zeitpunkt Zwischensparrendämmung bei DWD Platten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    vor allem muss die Folie luftdicht abgeklebt sein, bevor der Estrich kommt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Maschbau
    Beiträge
    39
    Das ist klar. Nur müssen auch die Rigipsplatten auch vorher drauf, oder kommt die Klimamebran mit der Menge an Feuchtigkeit klar, die durch den Estrich da hoch kommt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    cawu
    Gast
    Die Folie sollte reichen.
    Die GK-Platten haben in dieser Hinsicht keine Funktion.
    Ist sogar besser wenn sie später angebracht werden, dann bleiben sie zumindest trocken.

    Aber:
    Allerdings lässt sich Feuchtigkeit in der Dämmebene nicht ganz ausschließen, da die "schlaue" Folie bei erhöhter Luftfeuchtigkeit einen niedrigen sd-Wert hat und somit die Feuchtigkeit in die Gefache lässt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Maschbau
    Beiträge
    39
    Allerdings lässt sich Feuchtigkeit in der Dämmebene nicht ganz ausschließen, da die "schlaue" Folie bei erhöhter Luftfeuchtigkeit einen niedrigen sd-Wert hat und somit die Feuchtigkeit in die Gefache lässt.
    Sollte aber trotzdem die bessere Alternative sein, oder doch die Feuchtigkeit erst mal an die DWD Platten lassen und später Dämmen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    nein.

    gk würde puffern .. ob das gut oder schlecht ist, ist e. anderes thema
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen