Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31
  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Gescher
    Beruf
    Energiewirt
    Beiträge
    13

    Umnutzung im Aussenbereich

    Hallo
    Ich habe ein Bürogebäude im Aussenbereich welches nicht mehr genutzt wird!
    Das Bauamt gibt mir leider keine Genehmigung es als Wohngebäude umzunutzen!
    Damit wird die Nutzung als Bürogebäude auch irgendwann verfallen!
    Was kann ich mit dem Gebäude machen? Nach Auskunft des Bauamtes besteht keine Pflicht es nach Nutzungsende abzureißen!
    Soll es nun verfallen ? Baujahr 1962, Renovierung 1987, mit Keller, 200m² Nutzfläche+Keller!
    Kann ich eine Firma gründen die dieses Gebäude nutzen kann ?
    Oder darf ich jetzt nicht mal mehr hineingehen da ja keine andere Genehmigung außer Büro darliegt.

    Ich bin leider ratlos!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Umnutzung im Aussenbereich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von matom
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Benutzertitelzusatz
    Dipl.-Ök.
    Beiträge
    736
    Vermiete es doch als Bürogebäude?
    Oder als Serverraum oder als Lagerhalle für Akten?
    Sofern das Bauamt dies erlaubt.

    In der aktuellen Konjunkturlage würde es mich wundern wenn es länger als 2 Monate leerstehen würde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Gescher
    Beruf
    Energiewirt
    Beiträge
    13
    Das war auch meine erste Idee.Jedoch ist es als Bürogebäude für den dort ansässigen Betrieb(Insolvent) gewesen.Da muss meines erachtens die gleiche Nutzung erfolgen,in diesem fall Bürogebäude für Ziegelwerk ,und dies wurde bis auf das Büro abgerissen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Wie kommt man an so ein Objekt, von den man nicht weiß, wie man es nutzen kann?

    Gestern gab es auch ein Thema hier bezgl. Nutzungsänderung im Aussenbereich.

    Da wurde schon viel erörtert. Lies da mal nach.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Gescher
    Beruf
    Energiewirt
    Beiträge
    13
    Es war eine Zugabe zu dem Kauf von Ackerland!(Inkl.Bürogebäude auf demselben Flurstück)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Manchmal ist geschenkt noch zu teuer.

    Aber nun hast du das Grundstück nun mal.

    Schalte einen erfahrenen Architekten oder Planer ein, der die Situation für dich bei den zuständigen Stellen klären kann.

    Ist meist ein langer und steiniger Weg...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von jschulzep Beitrag anzeigen
    ...Ich bin leider ratlos!


    ich auch, weil ich deine frage nicht verstehe....
    willst du in diesem ehemaligen bürogebäude schlafen?

    zu welchem zweck, hast du das gebäude an der backe?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Gescher
    Beruf
    Energiewirt
    Beiträge
    13
    Wie schon erwähnt lag es auf dem Flurstück vom erworbenen Ackerland und war eine Beigabe(Insolvenzmasse).
    Am besten wäre eine Umnutzung als Wohngebäude wie auch immer es zu bewerkstelligen wäre.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Wieland
    Gast
    Zitat Zitat von jschulzep Beitrag anzeigen
    Wie schon erwähnt lag es auf dem Flurstück vom erworbenen Ackerland und war eine Beigabe(Insolvenzmasse).
    Am besten wäre eine Umnutzung als Wohngebäude wie auch immer es zu bewerkstelligen wäre.
    MfG

    Dann kann es jetzt einem priviligierten Vorhaben / Unternehmen zugeführt
    werden. Baumschule o.ä. Rosenfarm.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Büro ist eine allgemeine Nutzung. Muss nicht Ziegelwerk sein.

    Wohnen ist nicht. Genau das wilde krebsartige Auswuchern von Siedlungsräumen in die freie Landschaft soll ja § 35 BauGB verhindern, in dem eben Wohnen nur als Nebenzweck der im Aussenbereich zulässigen Nutzung erlaubt wird - und auch das nicht selbstverständlich!
    Ein Bauer darf halt auf seiner Hofstelle wohnen. Gibt er den Hof auf, darf er weiter dort wohnen.
    Stirbt er, dürfen die Kinder dort nicht zum Wohnen hinziehen!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Zitat Zitat von jschulzep Beitrag anzeigen
    Es war eine Zugabe zu dem Kauf von Ackerland!(Inkl.Bürogebäude auf demselben Flurstück)
    Deshalb war es eine Zugabe
    Bevor ich eine teuere Unterhaltung oder einen Abriss habe, verschenke ich es
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    energiewirt..., sachs doch gleich

    du möchtest auf dem ackerland, einen energiepark gründen.

    dafür brauchts vielleicht auch ein (vorhandenes) gebäude.
    welches als büro, technikraum fungiert. schlafen darfst du aber
    aber trotzdem nicht darin, wenn der windpark genehmigt wird....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Gescher
    Beruf
    Energiewirt
    Beiträge
    13
    Es soll ein Solarpark errichtet werden. Braucht man evtl. eine Hausmeisterwohnung oder ist dies zu gewagt??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ein Bauer darf halt auf seiner Hofstelle wohnen. Gibt er den Hof auf, darf er weiter dort wohnen.
    Stirbt er, dürfen die Kinder dort nicht zum Wohnen hinziehen!!!!
    ?? also derartige Probleme gab es hier nicht, auch wenn das Bauamt öfter mal am Zeiger dreht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Wieland
    Gast
    Zitat Zitat von jschulzep Beitrag anzeigen
    Es soll ein Solarpark errichtet werden. Braucht man evtl. eine Hausmeisterwohnung oder ist dies zu gewagt??
    Das könnte ohne weiteres funktionieren,auch eine Berufsausübung kann in diesem Fall unter priviligierte Vorhaben im Außenberreich fallen.
    Auf jeden Fall mit der zuständigen Kreisbaubehörde u. Landrat sprechen !

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen