Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Elmshorn
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    31

    Einige Fragen zu den Nebenkosten beim Hausbau.

    Guten Tag

    Ich bin nun schon seit einiger Zeit wild am rumgoogeln, grade was die Hausanschlüsse für Gas,Strom,Abwasser,Trinkwasser und Telefon/Kabel angeht.

    Es geht um ein 473m² großes erschlossenes Grundstück.

    Hätte vielleicht jemand netterweise ganz ungefähre Kosten für folgende Nebenkosten?
    - Hausanschlüsse wie oben beschrieben
    - Anträge Gas Wasser Strom Telefon
    - Bodengutachten
    - Katasteramt Einmessung
    - Baustrom/Bauwasser.

    Ich denke das sollte alles gewesen sein oder?( mal Grunderwerbssteuer bzw. Notargebühren für das Grundstück außenvor ) Mein Bauträger versichert mir ansonsten eine "volle" Abdeckung der anderen Kosten, Versicherungen, Sockel und so weiter "sollen" lt. Ihm im Preis mit inbegriffen sein.

    Es wäre wirklich super freundlich wenn mir jemand eine ungefähre Preislage der Baunebenkosten nennen könnte, bei uns dreht es sich nämlich in den Berechnungen des Preises grade um die letzten 10-15.000 die eventuell fehlen könnten . Laut einiger Seiten befindet man sich alleine bei den Anschlusskosten (erschlossenes Grundstück) bereits bei insgesamt ca. 10.000 euro.

    Dankeschön!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Einige Fragen zu den Nebenkosten beim Hausbau.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Hausanschlüsse MUSST du dir selber die Preise holen, die sind sehr unterschiedlich von Gemeinde zu Gemeinde und von Anbieter zu Anbieter...

    Bodengutachten musst du auch über Angebote machen, die sind auch zu unterschiedlich. Da helfen dir die Preise von anderen Grundstücken nicht wirklich...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    34277
    Beruf
    Grafikerin
    Beiträge
    141
    Hi,

    was die Versicherungen angeht, würde ich da nochmal ganz genau nachfragen. Ich glaube nicht, dass der dir eine Feuerrohbauversicherung und Bauherrenhaftpflicht "schenkt". Das ist nicht gerade billig und für ihn selbst auch vollkommen unsinnig, da z.B. die Feuerrohbauversicherung anschließend zu deiner Gebäudeversicherung wird. Dein GU kann damit nix anfangen.

    Einmesung haben wir insgesamt so ca. 1.500 bezahlt (die kommen ja 3x). Was noch dazu zählt, sind Notar/Behörden (z.B. Amtgesricht), Grunderwerbssteuer und so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Du baust wirklich mit Bauträger?

    Wenn ja: Erschliessungskosten sind nur indirekt dein Bier, weil du vom BT ein Stck. Haus kaufst.

    Mit Versicherungen hast du auch nix zu tun, denn das wäre auch Sache ds BT.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast
    Danach:

    Zitat Zitat von Enterich
    mal Grunderwerbssteuer bzw. Notargebühren für das Grundstück außenvor
    ist es wohl kein Bauträger.

    @Enterich

    Mal hier lesen und nachschauen, mit wem Du wirklich baust.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen