Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13

Energieausweis und Fenster u-Wert-UG-Wert..

Diskutiere Energieausweis und Fenster u-Wert-UG-Wert.. im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Münster
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    23

    Energieausweis und Fenster u-Wert-UG-Wert..

    Hallo zusammen,

    leider ist nun mein Energieberater 3 Wochen in Urlaub.
    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, da ich den Auftrag für den Fenstern einbau bald erteilen muss.
    Möchte aber lieber eine Unabhängige Meinung von euch hören


    Ich habe im dem Energieausweis folgende Angaben:

    Bei den Fenstern:
    3-Scheiben WS- Verglasung U:0,70 -Kunststoffrahmen, 3 Kammern U:1,15

    Ergibt dann U-Wert in W/m² 0,96

    ----------------

    Bei dem Angebot steht folgendes drin:

    5 Kammerprofil 70mm Bautiefe
    Wärmedurchgangswert: Ug-Wert 1,1 W/qm K

    Bei der Uw-Wert Berechnung wurde als Refgröße 1230/1480mm zugrunde gelegt:

    Ug 0,6 mit warmer Kante
    Uw-Wert 0,90 W/m² K

    Nun meine frage:

    Gibt es einen Unterschied zwischen dem U-Wert aus dem Energieausweis und dem Uw-Wert aus dem Angebot von den Fenstern oder ist das gleich ?

    Über eine eine Aufklärung würde ich mich sehr freuen :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Energieausweis und Fenster u-Wert-UG-Wert..

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Südpfalz
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    141
    Hallo,

    der U-Wert des Fensters errechnet sich aus den Teil-U-Werten des Rahmens (Uf) dem Glas (Ug) und dem Psi-Wert des Randverbundes. Da Uf u. Ug in dem Angebot besser sind als in der Berechnung ist folglich auch der Uw-Wert (U-Wert des ges. Fensters) etwas besser.
    Der angegebene U-Wert bezieht sich auf die Größe des Normfensters.
    Der tatsächliche Uw-Wert ist jedoch je nach Fenstergröße unterschiedlich, da Rahmen- und Glasflächenanteil unterschiedlich sind.

    Fritz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast
    Da stimmt doch was nicht.

    Der Wert von 1,1 müsste sich auf Uf beziehen und nicht "Ug".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Münster
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    23
    also kann ich ruhig dieses Angebot annehmen, da ich sogar minimal besser bin als gefordert richtig ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Bad Wimpfen
    Beruf
    Fenster-& Türentechniker
    Beiträge
    7
    Hallo,
    Grundsätzlich gilt, um so niedriger der Wert desto besser!
    Uw und Uf- wert sind Gleich. ( Windows oder Fenster )
    bei einem Ug- wert ( Glas )1,1 handelt es sich um eine 2 Fachverglasung und nicht um eine 3 Fachverglasung!
    ich empfehle auch bei einer 3Fachverlasung eine 80er Einbautiefe 6 Kammern mit Stahlkern und nicht die 70er, nicht alleine wegen dem großen Gewicht des Glases.
    Auf die Beschläge achten! Also die Verschlusselemente ( Flügelheber mit Dreh-Kippsperre, Pilzköpfe, so viel wie geht Verschlussbolzen rundumlaufend )
    Schönen Abend noch....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Zitat Zitat von Daniel Jaculi Beitrag anzeigen
    Uw und Uf- wert sind Gleich. ( Windows oder Fenster )
    nein!

    Uf Rahmenwert
    UF (veraltet) Fensterwert, heute Uw

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Münster
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Daniel Jaculi Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bei einem Ug- wert ( Glas )1,1 handelt es sich um eine 2 Fachverglasung und nicht um eine 3 Fachverglasung!
    Also laut Angebot ist es definitiv eine 3Fachverglasung.
    In der Positon bei den Fenstern steht:
    Zulage für 3-Fach Verglasung
    Unitop UG-Wert 0,6
    ITS Randverbund (warme Kante) für Glas 0,6 UG-Wert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Bad Wimpfen
    Beruf
    Fenster-& Türentechniker
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von fmw6502 Beitrag anzeigen
    nein!

    Uf Rahmenwert
    UF (veraltet) Fensterwert, heute Uw

    Gruß
    Frank Martin


    Sorry, mein Fehler! Es ist korrekt, Ug( Glas ) + Uf ( Rahmen ) ergeben den Gesamtwert des Fensters Uw.
    Leider nutzen viele Firmen, deren Angebote ich einsehe, immer wieder den UF wert. Bewusst oder Unbewusst!?!?
    Im Gesamten ist der Wert Uw am wichtigsten, denn der Uf wert kann im Falle eines Schlechten Rahmens den Uw Wert ganz schön verschlechtern und den Vorteil des Ug der 3 Fachverglasung 0,6 schmälern.
    Schönen Abend allen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Lkr. Freising
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Fritz531 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    der U-Wert des Fensters errechnet sich aus den Teil-U-Werten des Rahmens (Uf) dem Glas (Ug) und dem Psi-Wert des Randverbundes. Da Uf u. Ug in dem Angebot besser sind als in der Berechnung ist folglich auch der Uw-Wert (U-Wert des ges. Fensters) etwas besser.
    Der angegebene U-Wert bezieht sich auf die Größe des Normfensters.
    Der tatsächliche Uw-Wert ist jedoch je nach Fenstergröße unterschiedlich, da Rahmen- und Glasflächenanteil unterschiedlich sind.


    Fritz
    Welcher Wert wird bei der Erstellung des Energieausweises verwendet, der tatsächliche Uw-Wert oder oder Referenzwert?
    Die meisten Fensterlieferanten liefern nur das Zertfikat für die Referenzgröße mit. Ist der Energieberater angehalten für das Prüfzeugnis die tatsächlichen Werte zu berechnen?

    Je nach Anbieter läge ich bei meiner Fenstergeometrie leider 0,09 bis 0,16 schlechter als bei der Referenzgröße von 1,23x1,48m.

    Gruß
    weichi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    bei EnEV wird bislang vereinfacht, d.h es gilt der Uw-Wert des Normfensters, unabhängig der realen Größe der Fenster
    bei PHPP wird richtig gerechnet

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Lkr. Freising
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    11
    Vielen Dank für deine schnelle Antwort!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von weichi Beitrag anzeigen
    Welcher Wert wird bei der Erstellung des Energieausweises verwendet, der tatsächliche Uw-Wert oder oder Referenzwert?
    Die Verwendung des Referenzwertes ist zwar gängige Praxis, aber m.E. nicht ganz richtig.

    Für den öffentlich-rechtlichen Nachweis nach EnEV kann entweder der tatsächliche Wert oder der Bemessungswert verwendet werden.
    Der Bemessungswert ermittelt sich nach DIN 4108 Teil 4 Tabellen 6 aus dem Nennwert durch Hinzufügen eines Korrekturwertes delta Uw (Tabelle 8) i.V.m. Anhang C.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Lkr. Freising
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    11
    Danke Alfons!

    Interessant: Das Ergebnis bestimmt anhand der Bemessungstabelle weicht nur 2-Hundertstel von der Detailberechnug ab.

    Gruß
    weichi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen