Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    585

    unbewehrte kleine L-Steine + Zaun

    Hallo,

    mit Schrecken musste ich feststellen, dass leider für meinen Garten unbewehrte L-Steine mit 60 cm Höhe und 40 cm Tiefe verwendet wurde (Zitat des Architekten: Ich wollte Ihnen Kosten ersparen), wobei bis zu 30 cm Höhenunterschied + 10 cm Höhe (die Nachbargrundstücke sind höher) überbrückt wurden.

    Demnach fangen sie bei mir auf der Seite am Grundstück teiltweise 20 cm unter der Grasnarbe an, so dass sie eine effektive Überdeckung von nur rund 10 cm haben.

    Auf den L-Steinen soll ein Metallmattenzaun, ca. 1,50 Meter hoch, aufgesetzt werden.

    Ist das überhaupt möglich, wenn die L-Steine unbewehrt sind, oder würden sie wenn jemand mal gegen den Zaun drückt, mit der Hebelwirkung brechen?

    Viele Grüße

    Johannes
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. unbewehrte kleine L-Steine + Zaun

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    so schnell brechen die dinger ja nicht , aber wenn es von vorne herein geplant war einen zaun aufzusetzen , ist es an falscher stelle gespart .

    men hätte ja die (verlängerten)zaunpfähle zwischen die billig L-steine einbauen können - setzt aber planung mit gehirn eingeschaltet voraus .

    oder .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Wieland
    Gast
    Ob mit oder ohne Bewehrung die L Steine sind diese in aller Regel nicht dafür
    gerechnet, nochmals einen Zaun von 1,50 m darauf zu installieren, denn es
    treten ja auch Windlasten auf, für die die Schenkellänge u. Eigengewicht sehr
    wahrscheinlich nicht ausreicht.

    Der Zaun soll dann bestimmt mit ausreichen dicken Schrauben aufgedübelt werden,
    die Dübel haben dann wieder eine Spaltzugwirkung auf den unbewehrten 10 cm
    dünnen Beton.

    Sie sollten deshalb mit Ihrem Statiker die Angelegenheit klären und gegebenen
    Fall ausreichend schwere Stahlbetonquader hinter den L Schenkel betonieren
    u. geeignete Konsolen zur Aufnahme des Zaun mit einbauen.

    Safety first !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    585
    Hallo,

    ja, das wäre wirklich die bessere Lösung gewesen, aber dafür war es ja leider zu spät.

    Die Pfosten sind jetzt mit Zustimmung des Nachbarn direkt hinter die L-Steine gesetzt worden, die Gittermatten selbst sind auf meiner Seite.

    Gestern bis zum Nachmittag waren die Arbeiter zum Ausheben der Pfahllöcher und dem Betonieren der Pfähle da.

    Heute Morgen wurden dann direkt die Gittermatten montiert.

    Verabschiedet wurde sich mit einem "noch nicht gegen den Zaun drücken, der Beton ist noch nicht fest". Auf meine Frage, warum man nicht den Beton hat aushärten und dann an einem späteren Tag macht & wie man beim noch nicht festen Beton die Gittermatten befestigen konnte kam ein "Wir haben vorsichtig gearbeitet" zurück.

    Ist das normal?

    Viele Grüße

    Johannes
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    soll eigentlich kein problem sein ........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen