Ergebnis 1 bis 5 von 5

sollte Anhydritestrich mit Kunstharz versiegelt werden?

Diskutiere sollte Anhydritestrich mit Kunstharz versiegelt werden? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Baden Württemberg
    Beruf
    Montageschlosser
    Beiträge
    18

    sollte Anhydritestrich mit Kunstharz versiegelt werden?

    Hallo,
    mir wurde von einem Fliesenleger empfohlen den Anhydritestrich (Gips) vor dem Fliesenbelag mit einer Kunstharzhaftdispersion vorzubehandeln.
    Dies hätte nach Aussage des Fliesenlegers den Vorteil, gegenüber den üblichen Grundierungen, dass es keine Rückfeuchtung durch den Fliesenkleber gibt. Durch die Verlegung von großformatigen fliesen könnte die Feuchtigkeit nur noch schlecht durch die schmalen fugen trocknen.
    Was meint Ihr denn zu der Aussage, hört sich eigentlich logisch an oder?
    Vielen Dank schon mal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. sollte Anhydritestrich mit Kunstharz versiegelt werden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    er meinte wohl eher eine kunstharzdispersiongrundierung. (steht ja da)
    sollte man machen um einen besseren verbund der spachtel/nivelliermasse zu erreichen.
    bei geeigneten fliesenklebern direkt auf den estrich könnte man darauf verzichten.
    er will wohl zu schnell verfugen.
    Geändert von sepp (27.07.2011 um 13:26 Uhr) Grund: zu schnell gelesen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Baden Württemberg
    Beruf
    Montageschlosser
    Beiträge
    18
    eigentlich haben wir von dem Zeitpunkt des Verfugens nicht gesprochen. Er meinte es sei generell besser?! Im Zweifelsfall würde ich jetzt halt die kunstharzgrundierung verwenden, preislich wäre es mit ca 150 Euro Mehrpreis auf die gesamtfläche noch vertretbar find ich.
    Oder gibt es was, was dagegen sprechen würde?
    Danke!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    nein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Baden Württemberg
    Beruf
    Montageschlosser
    Beiträge
    18
    Danke für die knackig, kurze Antwort
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen