Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Mandelbachtal
    Beruf
    Floristin
    Beiträge
    4

    Wand einreissen vor Zahlung

    Hallo, ich bin neu hier und hoffe das ich auch richtig bin und mir vielleicht jemand weiterhelfen kann.

    also wir waren am 07.07.2011 beim notar um den kaufvertrag zu unterschreiben, eine zahlungsaufforderung kam noch nicht.

    jedoch haben wir von dem verkäufer am 08.07.2011 schon einen schlüssel bekommen um schon mal etwas zu renovieren.

    leider haben wir in ein paar tagen einen baustop da wir noch eine wand raus reißen wollen..

    jetzt konnte uns nur keiner sagen wann wir das endlich dürfen.
    bei dem markler hieß es das dürften wir erst wenn die gebäudeversicherung auf uns läuft. aber das kann ja noch ewig dauern, weil das grundbuchamt ne sehr lange wartezeit hat.


    jetzt wissen wir leider nicht ob das stimmt.
    kann mir vielleicht jemand weiterhelfen?
    wollten nänmlich so schnell wie möglich einziehen, aber das is ja unmöglch wenn es noch länger dauert

    vielen dank schon mal

    liebe grüße maike
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wand einreissen vor Zahlung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    bei dem markler hieß es das dürften wir erst wenn die gebäudeversicherung auf uns läuft.
    Eben Makler. Wer nix wird, wird Immobilienwirt.

    Der Abriß von Innenwänden ist ein Eingriff in die Bausubstanz und bedarf der Zustimmung des Noch-Eigentümers. Der hat nur Renovierungen erlaubt ( hoffentlich schriftlich ), wozu der Abriss von Wänden in keinem Fall gehört.

    Der Noch-Eigentümer ist etwas blauäugig. Vor Bezahlung des Kaufpreises käme mir kein Käufer ins Haus. Bei so einer blauäugigen Schlüsselübergabe habe ich schon mal erlebt, dass das Haus 3 Tage nach dem Einzug des Käufers abgebrannt ist. Versichert wars nicht. Dem Käufer war keine Pflichtverletzung nachzuweisen und der Kaufpreis war falsch beurkundet: Kaufpreis zum Schein höher, damit die Bank 100 % des tatsächlich vereinbarten Kaufpreises finanziert.

    Verkäufer bekam die abgebrannte Hütte zurück und wegen des falsch beurkundeten Kaufpreises Null Geld vom Käufer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Mandelbachtal
    Beruf
    Floristin
    Beiträge
    4

    danke für deine antwort

    ach so, also wenn wir mit dem schriftlich abmachen das wir die wand weg machen dürfen, ist das kein problem..

    das ist ja ein derber fall den du da schilderst.. aber versicherung besteht und wenn man das schriftlich festhalten kann is ja super
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Also die Gebäudeversicherung zahlt nix, wenn das Haus beim Abbruch der Wand beschädigt wird.

    Handwerker haben für solche Fälle eine Haftpflichtversicherung. Eure Privathaftpflicht deckt Schäden beim Selbstabbruch von Wänden nicht ( wer ja auch noch schöner, wenn Privatleute ohne spezielle Haftpflichtversicherung Abbrucharbeiten an fremden Gebäuden ausführen dürften ).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Speyer
    Beruf
    öffentliche Verwaltung
    Beiträge
    408
    Hi,
    schau mal in den Kaufvertrag. Übergabe und Gefahrenübergang sind meist mit Kaufpreiszahlung.

    Aus welchem Grund soll der Eigentümer der Baumaßnahme zustimmen?
    Er verlangt doch von euch auch nicht die Kaufpreiszahlung vor Eintragung der Vormerkung.

    Ich verstehe ja, dass man gerne loslegen möchte, wenn der Vertrag unterschrieben ist. Aber kann man nicht die Füße Stillhalten, bis die Gegenseite auch ihr Geld hat?

    Bei mir hat es übrigens 7 Monate gedauert, bis Nachlassverwalter, Nachlassgericht und Gläubigerbank den Vertrag genehmigt hatten und ich zahlen durfte....

    lg fm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Livestrong
    Gast
    Warum so pingelig? Grundstück gekauft und gebaut werden darf sofort ohne Eintragung...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Liegen denn überhaupt schon die übrigen Voraussetzungen für diese bauliche Maßnahme vor???

    Also Freigabe durch einen Statiker und ggf. eine Baugenehmigung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Livestrong Beitrag anzeigen
    Warum so pingelig? Grundstück gekauft und gebaut werden darf sofort ohne Eintragung...
    Das ist aber sowas von falsch - falscher geht es nicht.

    Lies einfach nochmal Eric´s Beutrag #2.

    Was ist, wenn der Käufer die Grunderwerbssteuer nicht zahlt und der Vertrag rückabgewickelt werden muss. Dann hat der Besitzer ne halb zerdellte Wohnung.

    Bis zum vereinbarten Termin gehört die Wohnung dem Verkäufer.

    Oder gehst Du her und baust die gemietete Ferienwohnung eben mal um??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Oder gehst Du her und baust die gemietete Ferienwohnung eben mal um??
    Er vielleicht schon...

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Oder gehst Du her und baust die gemietete Ferienwohnung eben mal um??
    Die Idee ist gar nicht so dumm ...

    Ich vermiete zwei Ferienwohnungen in Nürnberg.
    Wenn denn ein Gast in einer der Wohnungen kostenfrei, fachgerecht und nach meinen Wünschen
    (und unter meiner Kontrolle) umbaut, hätte ich nix dagegen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Homburg/Saar
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Eric Beitrag anzeigen
    ...... Vor Bezahlung des Kaufpreises käme mir kein Käufer ins Haus. Bei so einer blauäugigen Schlüsselübergabe habe ich schon mal erlebt, dass das Haus 3 Tage nach dem Einzug des Käufers abgebrannt ist. Versichert wars nicht. Dem Käufer war keine Pflichtverletzung nachzuweisen und der Kaufpreis war falsch beurkundet: Kaufpreis zum Schein höher, damit die Bank 100 % des tatsächlich vereinbarten Kaufpreises finanziert.

    Verkäufer bekam die abgebrannte Hütte zurück und wegen des falsch beurkundeten Kaufpreises Null Geld vom Käufer.
    Das ist sowas von falsch!

    Usus ist, dass erst der Schlüssel übergeben wird und dann das Geld fliesst. So wird das auch vom Notar, dazu ist er verpflichtet, vorgeschlagen. Natürlich kann man auch davon abweichen, aber der Notar weist darauf hin, dass der "normale" Weg eben erst Schlüssel und dann Geld ist.

    Anders würde ich nie ein Haus kaufen, denn wenn das Haus erstmal bezahlt ist und man danach feststellt dass innen alles vermüllt und defekt ist, was ja auch noch nach der Besichtigung zum Erwerb geschehen sein kann, ist es zu spät.

    Falsch ist auch die Geschichte mit der Versicherung. Versicherungsschutz besteht bis zum Ende der bezahlten Versicherungszeit, auch über den Wechsel des Eigentümers hinaus. Der Vorbesitzer kann sich allerdings die überzahlten Prämien vom Erwerber erstatten lassen.

    Mit der Schlüsselübergabe hat der Vorbesitzer seine Eigentümerrechte zunächst an den Käufer übertragen, ganz unabhängig davon, ob dieser den Kaufpreis gezahlt hat und/oder der ganze Kauf aus irgendwelchen Gründen wieder rückabgewickelt werden muss. In diesem Fall hat der Erwerber eben alle "Schäden" die er gesetzt hat zu ersetzen.


    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Beruf = Techniker. Angabe falsch? Beruf = Notar.

    Wenn ja - bitte ändern lassen!
    Wenn nein - selbsterklärend
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    @Sparky

    Du argumentierst aus der Mülltonne.

    Abstraktionsprinzip:

    Zum Eigentumsübergang siehe § 873 BGB.

    Der Kaufvertrag gewährt nach § 433 BGB einen Anspruch auf Schlüssel- und damit faktischer Besitzübergabe nur Zug um Zug gegen Zahlung des Kaufpreises. Der Käufer hat erst zu zahlen, wenn eine Auflassungsvormerkung im Grundbuch eingetragen ist, weil erst hierdurch dessen Eigentumserwerb sichergestellt ist. Die Eigentumsumschreibung erfolgt nach Geldeingang beim Verkäufer.

    Dass die Gebäudeversicherung vom Erwerber auf den Erwerber ( mit Kündigungsmöglichkeit ) übergeht und - sofern im Vertrag nicht anders geregelt - ein zeitanteiliger Ausgleich ab Eigentumsumschreibung im Grundbuch für die vom Veräußerer bereits gezahlte Jahresprämie zu erfolgen hat, steht außer Diskussion. Die Gebäudeversicherung ersetzt jedoch keine Schäden, die durch die hier in Rede stehenden Abrißarbeiten der Erwerbers entstehen. In der Gebäudeversicherung sind versichert: Sturm, Hagel, Leitungswasser.

    Die Überprüfung der Bausubstanz von Bestandsobjekten hat vor Kaufvertragsabschluß zu erfolgen. Denn Bestandsobjekte werden üblicherweis unter Ausschluß der gesetzlichen Gewährleistung verkauft. Nach BGH ist das ein " Gebot der wirtschaftlichen Vernunft ". Gehaftet wird dann nur noch für arglistige Täuschung.

    Informiere Dich und dann darfst Du hier auch schreiben.

    Muß dieses Forum denn ständig von solchen Trolls zugemüllt werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Homburg/Saar
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    16
    Das ist ja ein tolles Klima bei euch, der Forumsname scheint reine Hochstapelei zu sein.

    Bin auch gleich wieder weg, soviel Uneinsichtigkeit bereitet mir körperliche Schmerzen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wenn Du meinst, Recht zu haben, dann beleg doch einfach Deine Aussagen.

    Kannst Du das nicht, sind sie schlicht falsch - und erfüllen damit im Gegensatz zu Erics Ausführungen nicht den Anspruch des Forums.

    Wenn Du Dich selbst dann als Hochstapler bezeichnest
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen