Ergebnis 1 bis 9 von 9

Nasser Fußboden an der Wetterseite bei Schlagregen

Diskutiere Nasser Fußboden an der Wetterseite bei Schlagregen im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    49439 Steinfeld
    Beruf
    Realschullehrer
    Beiträge
    5

    Nasser Fußboden an der Wetterseite bei Schlagregen

    Nasser Fußboden an der Wetterseite bei Schlagregen

    Hallo, seit drei Jahren habe ich dieses Problem. Bei Schlagregen an der Wetterseite wird in einem Zimmer ca. 1 qm Teppichboden direkt hinter einer Fensterseite nass und es fängt an, nach Chemie zu stinken. Alle Maßnahmen haben bislang nicht gefruchtet. Die Fenster wurden neu versiegelt, das Mauerwerk mit Lugato „Trockene Mauer“ (24 Jahre alte Flüssigkeit) imprägniert, usw., usf. Die Wände sind knochentrocken, auch der Rolladenkasten. Durch die Decke kommt ebenfalls kein Wasser. Der Raum darunter ist gleichfalls trocken. Innen liegende Fallrohre sind auch nicht der Grund. Wie kommt also das Wasser unter den Teppichboden? Das Haus steht jetzt 24 Jahre.
    Der Raum liegt erhöht. Da wir versetzt gebaut haben, leben wir auf 4 Ebenen. Es handelt sich um die dritte,also nicht ganz so hoch wie bei einem Zweifamilienhaus.
    Alle anderen bereits erwähnten Maßnahmen wurden getroffen: Maler,Dachdecker und Tischler waren da, um den Schaden zu beheben, aber es hat nichts gebracht.
    Man hatte mir auch einen Klempner empfohlen (Wasserleitung), aber wieso sollte gerade bei Schlagregen eine Leitung lecken?
    Ich habe unter isdochegal... und isauchegal... nachgeschaut, aber das scheint mir sehr teuer zu sein und die Unternehmen liegen nicht in meiner Nähe.
    Vielleicht lässt sich mit einer Wärmekamera was bewirken, aber welche Unternehmen arbeiten damit?
    Nachdem ich bereits einige Maßnahmen getroffen habe, hat sich die Feuchtigkeit (seit dem letzten starken Schlagregen vor einer Woche um ca. 70 % bis 80 % verringert. D.h., der Schlagregen kommt immer noch ins Haus, aber nicht mehr so wahnsinnig. Der Teppichboden ist nur noch zum Teil nass - zur Fensterseite hin (stinkt aber immer noch).
    Ein Bekannter hat sich daraufhin die ganze Wand noch einmal angeschaut und festgestellt, dass sich sowohl in den Steinen als auch besonders in den Fugen kleine Kapillarrrisse gebildet haben und noch alte Nägel in der Wand stecken. Nun hat er mir geraten, mit Silikon die Schäden vorzubehandeln.
    Meine Ideee war daraufhin, die Wand mit farbloser, dickflüssiger 'Lasur' auf Silikonbasis zu streichen, damit kein Wasser mehr durch die feinen Haarrisse durchkommen kann. Sollte man das nicht zumindest einmal versuchen, bevor man den Teppichboden herausscheidet (geklebt)?
    Oder ist das eine unsinnnige Idee?

    Beitrag bearbeiten/löschen
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (28.07.2011 um 08:36 Uhr) Grund: Namen weg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nasser Fußboden an der Wetterseite bei Schlagregen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    88
    Meine Ideee war daraufhin, die Wand mit farbloser, dickflüssiger 'Lasur' auf Silikonbasis zu streichen, damit kein Wasser mehr durch die feinen Haarrisse durchkommen kann.
    Ungeachtet davon das ich keinen blassen Schimmer davon habe ob das Zeug dafür geeignet ist, habe ich irgendwie das Gefühl du willst das von innen machen? Und dann? Dann suppt die Geschichte an ner anderen Stelle raus.

    Sollte man das nicht zumindest einmal versuchen, bevor man den Teppichboden herausscheidet (geklebt)?
    Mal ne ganz blöde Frage. Wie kommt das Wasser von der Wand auf den Boden, das muss man doch sehen, oder nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    111
    Wasser sucht sich manchmal schwer ergründliche Wege. Bei mir hat überraschende Ergenisse gebracht: Gezielt einzelne verdächtige Stellen mit dem Wasserschlauch bespritzen und sehen, ob was passiert. Bei zweischaliger Bauweise könnte das Wasser auch ganz woanders herkommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    49439 Steinfeld
    Beruf
    Realschullehrer
    Beiträge
    5
    Nein, nur von außen!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    49439 Steinfeld
    Beruf
    Realschullehrer
    Beiträge
    5
    Nein, nur von außen!!!
    Sieht man nicht!
    Die Innenwand ist absolut trocken!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    marwi
    Gast
    Hi,

    was für ein Dach ist denn dort vorhanden?
    Wo läuft die Regenrinne entlang? Ist sie sauber?
    Ist das Haus vielleicht WDVS gedämmt?

    Gruß

    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    49439 Steinfeld
    Beruf
    Realschullehrer
    Beiträge
    5
    Spitzdach
    Regenrinne außen und sauber
    WDVS???
    Stark wasseraufnehmender Verblender - Hohlwand ohne Isolierung - geklebter 36er Poroton-Stein
    Gruß

    Laie89
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Avatar von matom
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Benutzertitelzusatz
    Dipl.-Ök.
    Beiträge
    736
    WDVS = Wärmedämmverbundsystem

    Ist dein Haus von Außen mit Styroporplatten verkleidet (Polysyrol oder so ähnlich ^^ ) dadrauf dann Armierung Unterputz und AUßenputz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    49439 Steinfeld
    Beruf
    Realschullehrer
    Beiträge
    5
    Nein,
    nur reiner Klinker.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen