Ergebnis 1 bis 5 von 5

Estrich nicht Trocken. Ist das ein Mangel?

Diskutiere Estrich nicht Trocken. Ist das ein Mangel? im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    22

    Estrich nicht Trocken. Ist das ein Mangel?

    Hallo zusammen,

    in unserem Neubau ist vor 11 Wochen der Estrich eingebracht worden und noch immer nicht trocken (belegreif). Unser GU behauptet, dass er das auch nicht sein müsste. Wir könnten ja einziehen und wenn der Estrich trocken ist können wir den Parkett verlegen. In seiner Bau- und Leistungsbeschreibung (wir haben einen Werkvertrag nach BGB) steht nur, dass der Estrich als Zementestrich ausgeführt wird. In welchem Zustand er sich bei der Übergabe befindet, steht dort nicht. Habt ihr Erfahrungen oder gibt es Urteile, ob ein nicht belegreifer Estrich einen Mangel bei der Abnahme darstellt?

    Vielen Dank im Voraus

    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estrich nicht Trocken. Ist das ein Mangel?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ein Mangel im technischen Sinne ist ein nach 11 Wochen noch nicht belegreifer Estrich sicher nicht, das ist normal zu dieser Jahreszeit!

    Ob sich da juristisch was machen lässt - ich weiß es nicht.
    Aber wenn kein bestimmter Zustand vereinbart wurde und das Parkett Eigenleistung ist, wird es - so fürchte ich - nicht viele Chancen geben.

    Wenn nein - dann Abnahme machen (mit eigenem Sachverstand) und unmittelbar anschliessend eine Bautrocknung beauftragen.
    Dann sollte nach 1 - 2 Wochen Belegreife erreicht sein.

    FBH??? Aufheizen durchgeführt???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast
    Die geschuldete Leistung ist mit dem Einbau des Estrichs erfolgt.

    Dass der bei Übergabe Belegreife haben soll/muss ist nicht vereinbart und auch nicht geschuldet.

    Fazit: Kein Mangel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    22

    Danke und Schade

    ja Danke und Schade, dass es so ist.
    Bautrockner laufen jetzt schon. Habe ich allerdings selbst organisiert und betreibe sie auch selbst (Wasserauskippen). Ralf warum schreibst du, dass ich erst die Abnahme machen soll? Meine Baufirma ist nicht erreichbar und verlangt noch keine Abnahme. Solange wollte ich jetzt trocknen. Oder kann ich dadurch Schäden hervorrufen, die mir bei der Abnahme angelastet werden?
    FB ist vorhanden und Ausheizprogramm wurde auch durchgeführt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von EinerVonVielen Beitrag anzeigen
    Oder kann ich dadurch Schäden hervorrufen, die mir bei der Abnahme angelastet werden?
    Ich hoffe doch - nein.

    Zum einen klang es nach - kurz vor Abnahme, zum zweiten sollten Eigenleistungen immer erst nach der Abnahme kommen (soweit nicht für den Bauortschritt nötig) und zum dritten wird der GÜ die Stromkosten nicht tragen wollen - da könnte es Probleme geben.
    Ausserdem ists schlecht, die Trocknung laufen zu lassen, wenn ständig Handwerker durch Haus rennen. Die schalten die Dinger nämlich meist ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen